Browserpush
106  

Karlsruhe Ab Montag rollen wieder mehr Bahnen durch Karlsruhe: Ost-West-Achse in der Innenstadt wieder befahrbar

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) haben in den vergangenen Tagen deutliche Fortschritte bei der Reinigung der verschmutzten Gleisstrecken im Stadtgebiet und bei der Beseitigung der Schadstellen erzielt. Ab Montag, 21. Juni, kann vor allem die wichtige Ost-West-Achse entlang der Kaiserstraße und Kaiserallee wieder für den Tram-und Stadtbahnverkehr genutzt werden.

Sonntag, 20. Juni

20:38Bahnen fahren teilweise wieder durch die Stadt

"Auch auf den Streckenabschnitten im Bereich der Schillerstraße sowie auf dem Abschnitt vom Mühlburger Tor nach Neureut-Heide können morgen die Bahnen wieder rollen. Deshalb passen die VBK und Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) ihr Betriebskonzept erneut an und erweitern ihr Fahrplanangebot. Dennoch wird es auch in den kommenden Tagen noch auf einigen Streckenabschnitten zu Einschränkungen und Umleitungen kommen, bis alle restlichen Gleisabschnitte gereinigt und wieder für den Bahnverkehr freigegeben worden sind", so die VBK in einer Pressemitteilung. 

Das Notkonzept der VBK im Überblick.
Das Notkonzept der VBK im Überblick. | Bild: VBK

Das neue Notbetriebskonzept gilt vorerst bis einschließlich Dienstag, 22. Juni (bis Betriebsende). Informationen zu den Abfahrts-und Ankunftszeiten von Bussen und Bahnen bietet die elektronische Fahrplanauskunft des Karlsruher Verkehrsverbundes.

"Mein großer Dank gilt allen beteiligten Mitarbeitern sowie dem städtischen Tiefbauamt und den Stadtwerken Karlsruhe, die unsere Teams vor Ort bei diesen Reinigungsarbeiten mit zusätzlichem Personal tatkräftig unterstützt haben", sagt der technische Geschäftsführer Ascan Egerer.

Not-Betriebskonzept für Montag, 21. Juni, und Dienstag, 22. Juni (bis Betriebsende)

Trambahnverkehr der VBK:

Linie S2: verkehrt auf dem regulären Linienweg nach dem Ferienfahrplan (ohne Schulfahrten)

Linie 1: verkehrt regulär

Bild: Thomas Riedel

Linie 2/6: Wolfartsweier –Tullastraße –Südostbahn –Philipp-Reis-Straße –Konzert-haus –Mathystraße –Schillerstraße –Yorckstraße –Entenfang –Daxlanden Waidweg bzw. Rappenwört

Linie 3/4: Waldstadt –Hirtenweg –Karl-Wilhelm-Platz –Durlacher Tor –Kronenplatz –Marktplatz –Mühlburger Tor –Heide(ohne zusätzliche Schulfahrten)

Linie 5: Rintheim –Tullastraße –Südostbahn –Philipp-Reis-Straße –Konzerthaus –Mathystraße –Kühler Krug –Entenfang –Rheinhafen (verkehrt ganztägig nur im 20-Minuten-Takt)

Linie NL1 (Nightliner): Durlach –Tullastraße –Kronenplatz –Marktplatz –Kaiserplatz

Linie NL2 (Nightliner): bleibt eingestellt

Auf folgenden Strecken wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet:

Ringverkehr in der Karlsruher Innenstadt (in beiden Fahrtrichtungen):

1. Marktplatz –Europaplatz –Brauerstraße/ZKM –Ebertstraße –Hauptbahnhof –Tivoli –Kronenplatz –Marktplatz

2. Knielingen Nord –Yorckstraße

Bild: Thomas Riedel

Stadtbahnverkehr der AVG:

Auch bei den Stadtbahnen der AVG können ab Montag wieder mehr Bahnen rollen. Auf dem nördlichen Streckenabschnitt der Linie S1/S11 verkehren ab Montag wieder Bahnen im 20-Minuten-Takt bis/ab Mühlburger Tor. Der Schienenersatzverkehr im Bereich der Nordweststadt wird dann eingestellt.

Die LinienS5/S51 können wieder die Karlsruher Innenstadt auf ihrem regulären Fahrweg auf der Ost-West-Achse passieren und erhöhen so das Mobilitätsangebot in der City. Auf den anderen Linien verkehren die Stadtbahnen der AVG nach dem gleichen Betriebskonzept, das schon seit Freitag angewendet wird.

Bild: Thomas Riedel

Linie S1/S11 südlicher Abschnitt: Zwischen Bad Herrenalb bzw. Ittersbach und Ettlingen Stadt verkehren die Bahnen regulär. Zwischen Ettlingen Stadt und Karlsruhe Albtalbahnhof pendelt ein Zug. Parallel hierzu fahren noch weiter auch die Busse des Ersatzverkehrs. Es gelten folgende Abfahrtszeiten:

  • Ettlingen Stadt: Bahnabfahrten zu den Minuten .00 und .30, Busabfahrten versetzt dazu zu den Minuten .15 und .45-Albtalbahnhof: Bahnabfahrten zu den Minuten .00 und .30, Busabfahrten versetzt dazu zu den Minuten .15 und .45.
  • Die Busse verkehren bis zur Stunde 20 (letzte Abfahrt Ettlingen Stadt 20:45 Uhr, Albtalbahnhof 20:45 Uhr), danach nur noch der Bahnverkehr im Halbstundentakt.
  • Letzte Bahnabfahrt in Ettlingen Stadt ist 00:30 Uhr; letzte Bahnabfahrt am Albtalbahnhof ist 01:15 Uhr. Hierbei handelt es sich um die regulären Lagen der letzten Zügen.

Linie S1/S11 nördlicher Abschnitt: Die Bahnen verkehren im 20-Minuten-Takt ab/bis Mühlburger Tor. Der Busnotverkehr im Bereich der Nordweststadt wird eingestellt.

Linie S31/S32: verkehren regulär

Bild: Thomas Riedel

Linie S4: verkehrt regulär ab/bis Karlsruhe Tullastraße, kann die Innenstadt jedoch weiterhin nicht durchqueren, da die Rüppurrer Straße noch nicht für den Bahnverkehr freigegeben ist

Linien S41/S42: verkehren regulär

Linien S5/S51/S52: verkehren wieder regulär durch die Karlsruher Innenstadt

Line S52: verkehrt ab Karlsruhe-Maxau über die Kaiserallee und Kaiserstraße bis zur Tullastraße

Linie S6: verkehrt regulär

Linien S7 und S8: verkehren aus Richtung Rastatt bis zum Karlsruher Albtalbahnhof beziehungsweise können von dort aus auch umgekehrte in Richtung Rastatt genutzt werden.

Linien S71 und S81: verkehren regulär

KVV bietet kostenlose Ausleihe der nextbike-Räder in Karlsruhe an

Zur Entlastung der derzeit schwierigen Verkehrssituation in der Fächerstadt bietet der KVV seinen Kunden seit Samstag bis einschließlich Freitag, 25. Juni, eine kostenlose Ausleihe der KVV.nextbike-Räder im Stadtgebiet von Karlsruhe an. Die kostenlose Buchung erfolgt über die regiomove-App des KVV.

Freitag, 18. Juni

07:37Notkonzept für das gesamte Wochenende

"Leider ist es uns somit bis Montag noch nicht möglich, die wichtige Ost-West-Achse durch die Stadt oder die sonst auch stark frequentierte Rüppurrer Straße für den Bahnbetrieb wieder freizugeben", sagt Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer der VBK und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).

Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) im Gespräch.
Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) im Gespräch. | Bild: Tim Carmele

"Wir sind rund um die Uhr mit einer sehr großen Zahl an Mitarbeitern dabei, die klebrigen Verschmutzungen von den Schienen zu kratzen und die verursachenden Bereiche zu beseitigen – dies gestaltet sich aber als sehr mühsam und zeitaufwendig“, fügt er hinzu.

Fahrwege der VBK-Tramlinien:

S2: Stutensee/Reitschulschlag – Hirtenweg – Hauptfriedhof (in der Tullastraße) – Tullastraße (in der Tullastraße) – über die Südostbahn – Konzerthaus – Lessingstraße – Weinbrennerplatz (Kriegsstraße) – Kühler Krug – Entenfang (Hochhaus) – Rheinstrandsiedlung/Rheinstetten

Tram 1: Durlach Turmberg – Tullastraße (Durlacher Allee) – über die Südostbahn – Konzerthaus – Lessingstraße – Weinbrennerplatz (ohne Halt durch den Bypass) – Landesbausparkasse – Oberreut Badeniaplatz

Linie 2 <> 6: Wolfartsweier – Tullastraße (Durlacher Allee) – über die Südostbahn – Konzerthaus – Lessingstraße – Weinbrennerplatz (Kriegsstraße) – Kühler Krug – Entenfang (Hochhaus) – Daxlanden/Rappenwört

Wichtiger Hinweis: Voraussichtlich bis zur Mittagszeit des morgigen Freitag, 18. Juni, muss die Linie 2 zunächst noch bis Durlach Turmberg verkehren. Die Freigabe der Strecke nach Wolfartsweier wird ca. gegen Mittag erwartet.

Linie 3: bleibt eingestellt

Bild: Lars Notararigo

Linie 4: Waldstadt/Jägerhaus – Hirtenweg – Hauptfriedhof (in der Tullastraße) – Tullastraße (in der Tullastraße und Durlacher Allee) – Durlach Bahnhof

Linie 5: Rintheim – Tullastraße (in der Tullastraße) – über die Südostbahn – Konzerthaus – Lessingstraße – Weinbrennerplatz (Kriegsstraße) – Kühler Krug – Entenfang (übliche Regelung der Linie 5) – Rheinhafen

Linie 6: siehe Erläuterungen zu Linie 2.

Die Linien NL1 und NL2 sind eingestellt.

Auf folgenden Streckenabschnitten in Karlsruhe ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet:

Hauptstrecken:

1. Tullastraße – Durlacher Tor – Marktplatz – Europaplatz – Mühlburger Tor – Entenfang (und zurück)

Bild: Thomas Riedel

2. Marktplatz – Europaplatz – Brauerstraße/ZKM – Ebertstraße – Hauptbahnhof – Tivoli – Kronenplatz – Marktplatz (Ringverkehr, verkehrt nur in der angegebenen Richtung)

Außenäste:

3. Knielingen Nord – Entenfang – Kaiserallee – Yorckstraße – Moltkestraße

4. Heide – Mühlburger Tor – Europaplatz Wichtiger allgemeiner Hinweis zum Busersatzverkehr: Aufgrund der beschränkten Fahrzeugverfügbarkeit kann es insbesondere auf den beiden SEV-Linien der Hauptstrecken bisweilen zu erheblichen Kapazitätsengpässen kommen. Die VBK bitten ihre Fahrgäste hierfür um Verständnis.

Um die dafür notwendigen Busse einsetzen zu können, fahren die Buslinien 10 und 50/51 nur im 20- Minuten- statt im 10-Minuten-Takt. Auf allen anderen Linien müssen einzelne Busse abgezogen werden und deshalb einige Umläufe entfallen, so dass es auch hier zu Fahrtausfällen kommen kann.

Es ist jedoch gelungen, auch weitere Busse von außerhalb zu organisieren – hierdurch müssen weniger Busse als bisher aus einzelnen Linien für den Ersatzverkehr abgezogen werden.

AVG-Notkonzept für Freitag (18.6.), Samstag (19.6.) und Sonntag (20.6.):

 S1/S11 südlicher Abschnitt: Zwischen Bad Herrenalb bzw. Ittersbach und Ettlingen Stadt verkehren nun die Bahnen wieder regulär. Zwischen Ettlingen Stadt und Karlsruhe Albtalbahnhof pendelt ein Zug. Parallel hierzu fahren noch weiter auch die Busse des Ersatzverkehrs. Es gelten folgende Abfahrtszeiten:

Der ÖPNV in Karlsruhe bleibt weiter eingeschränkt. Die Verkehrsbetriebe sind aktuell mit Aufräumarbeiten beschäftigt.
Der ÖPNV in Karlsruhe bleibt weiter eingeschränkt. Die Verkehrsbetriebe sind aktuell mit Aufräumarbeiten beschäftigt. | Bild: Thomas Riedel

Ettlingen Stadt: Bahnabfahrten zu den Minuten .00 und .30, Busabfahrten versetzt dazu zu den Minuten .15 und .45 Albtalbahnhof: Bahnabfahrten zu den Minuten .00 und .30, Busabfahrten versetzt dazu zu den Minuten .15 und .45. Die Busse verkehren bis zur Stunde 20 (letzte Abfahrt Ettlingen Stadt 20:45 Uhr, Albtalbahnhof 20:45 Uhr), danach nur noch der Bahnverkehr im Halbstundentakt. Letzte Bahnabfahrt in Ettlingen Stadt ist 00:30 Uhr; letzte Bahnabfahrt am Albtalbahnhof ist 01:15 Uhr. Hierbei handelt es sich um die regulären Lagen der letzten Züge.

S1/S11 nördlicher Abschnitt: Zwischen Hochstetten und Haus Bethlehem / Nordweststadt pendeln die Bahnen im 20-Minuten-Takt, es werden die Lagen der Hochstettener Züge bedient: Abfahrten Hochstetten jeweils zu den Minuten .01, .21 und .41. Ankunft am Haus Bethlehem dann jeweils zu den Minuten .09, .29 und .49.

Bild: Thomas Riedel

Am Haus Bethlehem wird jede Bahnankunft durch einen Bus in Richtung Yorckstraße abgenommen. Ab der Yorckstraße (Einstieg im Bereich der Tankstelle) fahren in der Gegenrichtung ebenfalls alle 20 Minuten die Busse ab, die am Haus Bethlehem an die Bahnen in Richtung Hochstetten übergeben: Abfahrten am Haus Bethlehem jeweils zu den Minuten .11, .31 und .51 Ankunft in Hochstetten dann jeweils zu den Minuten .03, .23 und .43 Dieser Betrieb wird bis zu den regulär letzten Fahrten durchgeführt: 23:44 Uhr ab Hochstetten – 00:11 Ankunft Haus Bethlehem 01:09 Uhr ab Haus Bethlehem – 01:39 Uhr Ankunft Hochstetten.

 S31/S32: Diese Stadtbahnlinien können regulär verkehren.

S4: Die Linie S4 verkehrt regulär ab/bis Karlsruhe Tullastraße, kann die Innenstadt jedoch weiterhin nicht durchqueren.

S41/S42 verkehren im Regelbetrieb.

Bild: Thomas Riedel

 S5/S51/S6 verkehren im Regelbetrieb mit Umleitung über die Südostbahn und Kühler Krug.

 S52 wendet im Karlsruher Hauptbahnhof.

S7 und S8 verkehren aus Richtung Rastatt bis zum Karlsruher Albtalbahnhof beziehungsweise können von dort aus auch umgekehrte in Richtung Rastatt genutzt werden.

Die Linien S71 und S81 verkehren im Regelbetrieb.

Donnerstag, 17. Juni

07:41 Reinigungsarbeiten dauern weiter an - Notkonzept für Donnerstag

Deshalb kommt es auch am Donnerstag, sowohl bei den Stadtbahnlinien der AVG als auch bei den Tramlinien der VBK zu weitreichenden Einschränkungen.

Bild: Thomas Riedel

Die Ost-West-Achse quer durch Karlsruhe über Kaiserstraße/Kaiserallee kann auch am Donnerstag vorerst leider nicht für den Bahnbetrieb genutzt werden. Auf der Ost-West-Achse durch die Stadt verkehrt somit auch am Donnerstag ein Busnotverkehr. 

Die Rüppurrer Straße (Kronenplatz – Tivoli – Hbf-Vorplatz – Albtalbahnhof) wird zum Betriebsbeginn leider ebenfalls aufgrund der Reinigungstätigkeiten weiterhin nicht für den Bahnbetrieb zur Verfügung stehen.

Das Notkonzept der VBK für Donnerstag, 17. Juni:

Die S2 – Tram 1 Ost verkehrt auf der Route Spöck – Tullastraße – Durlach.

Die Tram 4 – Tram 2 Ost verkehrt auf der Route Waldstadt – Tullastraße – Wolfartsweier.

Die VBK arbeiten mit Hochdruck daran, den Abschnitt bis Wolfartsweier bis Betriebsbeginn wieder befahrbar zu bekommen. Sollte das bis Betriebsbeginn nicht klappen, fahren die Bahnen Tram4/Tram2 so lange nach Durlach.

Die Räder von mehreren Fahrzeugen wurden in Mitleidenschaft gezogen.
Die Räder von mehreren Fahrzeugen wurden in Mitleidenschaft gezogen. | Bild: Lars Notararigo

Die S2 West verkehrt auf der Route Rheinhafen – Entenfang – Rheinstetten.

Die Tram 5 kann auf folgender Route genutzt werden: Rintheim – Tullastraße – Philipp-Reis-Straße – Konzerthaus – Mathystraße – Weinbrennerplatz – Kühler Krug – Entenfang – Rheinhafen

Die Tram 6 West verkehrt von Knielingen über Entenfang nach Daxlanden.

Auf folgenden Streckenabschnitten in Karlsruhe wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet:

Hauptstrecken:

1. Tullastraße – Durlacher Tor – Marktplatz – Europaplatz – Mühlburger Tor – Entenfang (und zurück)

2. Marktplatz – Europaplatz – Brauerstraße/ZKM – Ebertstraße – Hauptbahnhof – Tivoli – Kronenplatz – Marktplatz (Ringverkehr, verkehrt nur in der angegebenen Richtung)

Außenäste:

3. Knielingen Nord – Yorckstraße – Europaplatz

4. Heide – Mühlburger Tor – Europaplatz

Wichtiger allgemeiner Hinweis zum Busersatzverkehr:

Aufgrund der beschränkten Fahrzeugverfügbarkeit kann es insbesondere auf den beiden SEV-Linien der Hauptstrecken bisweilen zu erheblichen Kapazitätsengpässen kommen. Die VBK bitten ihre Fahrgäste hierfür um Verständnis. Um die dafür notwendigen Busse einsetzen zu können, fahren die Buslinien 10 und 50/51 nur im 20- Minuten- statt im 10-Minuten-Takt.

Bild: Lars Notararigo

Auf allen anderen Linien müssen einzelne Busse abgezogen werden und deshalb einige Umläufe entfallen, so dass es auch hier zu Fahrtausfällen kommen kann.

Informationen der AVG zum Notbetrieb am 17. Juni:

AVG-Linie S1/S11 südlicher Abschnitt: Regulärer Bahnverkehr kann nur auf den Strecken zwischen Ettlingen Stadt und Bad Herrenalb sowie zwischen Ettlingen Stadt und Ittersbach angeboten werden. Zwischen Ettlingen Stadt und Karlsruhe Hbf-Vorplatz verkehrt ein Bus-Ersatzverkehr.

Die S1/S11 nördlicher Abschnitt: Hier kann leider kein Bahnbetrieb angeboten werden. Ein Busnotverkehr ab bzw. bis Karlsruhe Yorckstraße ist eingerichtet.

Die S31/S32: Diese Stadtbahnlinien können regulär verkehren.

Die S4: Die Linie S4 verkehrt regulär ab/bis Karlsruhe Tullastraße, kann die Innenstadt jedoch weiterhin nicht durchqueren.

Bild: Lars Notararigo

Die  S41/S42 verkehren im Regelbetrieb.

Die  S5/S51/S6 verkehren im Regelbetrieb mit Umleitung über die Südostbahn und Kühler Krug.

Die S52 wendet im Karlsruher Hauptbahnhof.

Die  S7 und S8 verkehren aus Richtung Rastatt bis zum Karlsruher Albtalbahnhof beziehungsweise können von dort aus auch umgekehrte in Richtung Rastatt genutzt werden.

Die Linien S71 und S81 verkehren im Regelbetrieb

Mittwoch, 16. Juni

11:00 Ursachenforschung läuft - VBK plant Pressekonferenz am Nachmittag

Sowohl Reinigungsarbeiten als auch Ursachenforschung in Bezug auf die Streckenschäden laufen weiterhin auf Hochtouren, wie ein Sprecher der VBK berichtet. Seit heute Nacht seien Reinigungsgeräte ununterbrochen damit beschäftigt gewesen, das losgelöste Vergussmaterial von den Gleisbetten zu entfernen. Genauere Informationen wollen die Verkehrsbetriebe im Verlauf des Nachmittags im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt geben. Diese soll gegen 15 Uhr stattfinden. 

07:20 Verkehr bleibt eingeschränkt - Notkonzept der VBK und AVG

Nach den Gleisschäden in Stadtgebiete Karlsruhe am Dienstagabend, bleibt der öffentliche Nahverkehr auch am Mittwoch stark eingeschränkt, dies geht einer Pressemitteilung der VBK und AVG hervor.

Bild: Thomas Riedel

"Sowohl in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch als auch im Verlauf des heutigen Tages ist es weiter erforderlich, die Verunreinigungen durch Vergussmaterial an Fahrzeugen und Gleisen in vielen Bereichen des Stadtgebiets zu beseitigen. Im Zuge der Reinigungsarbeiten werden auch die möglichen Ursachen analysiert und wenn möglich behoben", so die Verkehrsgesellschaften.

Gemeinsam mit einer Fachfirma und dem THW sind Mitarbeiter der VBK und der AVG mit Reinigungsmaßnahmen beschäftigt. Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, im Bereich der Gleise im gesamten Stadtgebiet besonders vorsichtig zu sein, bis die Schäden und Verunreinigungen durch die VBK vollständig beseitigt sind. Für Fahrgäste wird folgendes Notkonzept präsentiert. 

Details zum Notkonzept der AVG

Die Stadtbahnlinien der AVG verkehren je nach Fahrzeugverfügbarkeit am morgigen Mittwoch in der Region außerhalb von Karlsruhe, aber nicht durch die Karlsruher Innenstadt. Bei Bedarf wird auf allen betroffenen Linien ein Busnotverkehr eingesetzt.

Bild: Thomas Riedel

Die AVG-Linie S4 Eilzug endet aus dem Kraichgau kommend am Karlsruher Hauptbahnhof, andere Bahnen der S4 enden in Grötzingen Oberaustraße. Dort ist der Umstieg in die S5 möglich. Die S5 aus Richtung Pfinztal verkehrt bis zur Tullastraße / VBK. Die S5 aus westlicher Richtung verkehrt bis zum Rheinhafen. Die von Süden aus Richtung Rastatt kommenden Linien S7 und S8, die sonst regulär über den Albtalbahnhof in die Stadt fahren, enden im Karlsruher Hauptbahnhof.

Die aus Richtung Wörth und Germersheim kommenden AVG-Stadtbahnlinien S51 und S52 umfahren die Stadt auf dem DB-Gleis über Karlsruhe-West in Richtung Karlsruhe Hauptbahnhof. Für die beiden Linien S1 und S11 gilt ebenfalls, dass diese die Innenstadt nicht durchqueren. In deren südlichem Abschnitt wird ein Schienenersatzverkehr zwischen Ettlingen Stadtbahnhof in Richtung Hauptbahnhof eingerichtet.

Bild: Thomas Riedel

Im nördlichen Abschnitt verkehrt der Busersatzverkehr zwischen Hochstetten und Yorckstraße. Für die AVG-Linien S31 und S32 wird je nach Verfügbarkeit ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Mit Blick auf die AVG-Linien S41/S42 sowie die S4 zwischen Heilbronn und Öhringen kann es ebenfalls zu Fahrtausfällen kommen.

Details zum betrieblichen Notkonzept der VBK

Der Großteil der VBK-Tramlinien kann am morgigen Mittwoch, 16. Juni, aufgrund der genannten Verunreinigungen nicht im Karlsruher Stadtgebiet verkehren. Folgende Verbindungen können jedoch auch am Mittwoch genutzt werden.

Bild: Thomas Riedel

Die S2 verkehrt auf dem Streckenabschnitt von Spöck über die Tullastraße und weiter als Tram 1 nach Durlach, während die Tram 4 von der Waldstadt über die Tullastraße und von dort weiter als Tram 2 nach Wolfartsweier fährt. Der Abschnitt bis Wolfartsweier kann eventuell erst gegen späteren Vormittag befahren werden, so lange fahren die Bahnen der Tram 2 nach Durlach.

Die S2 West fährt vom Rheinhafen über den Entenfang nach Rheinstetten, während die Tram 6 West von Knielingen über Entenfang nach Daxlanden genutzt werden kann.

Auf folgenden Streckenabschnitten wird ein SEV mit Bussen eingerichtet

1. Tullastraße – Durlacher Tor – Marktplatz – Europaplatz – Mühlburger Tor – Entenfang

2. Marktplatz – Europaplatz – Brauerstraße/ZKM – Ebertstraße – Hauptbahnhof – Tivoli – Kronenplatz – Marktplatz (Ringverkehr) 

3. Knielingen Nord – Yorckstraße – Europaplatz 

4. Heide – Mühlburger Tor – Europaplatz

Bild: Thomas Riedel

"Insbesondere auf den beiden SEV-Linien der Hauptstrecken kann es zu erheblichen Kapazitätsengpässen kommen, da die angebotene Kapazität der Ersatzbusse leider nur einen Bruchteil des üblichen Angebots darstellt. Um die dafür notwendigen Busse einsetzen zu können, fahren die Buslinien 10 und 50/51 nur im 20-Minuten- statt im 10-Minuten-Takt", erklärt die AVG.

Auf allen anderen Linien müssen einzelne Busse abgezogen werden und deshalb einige Umläufe entfallen, so dass es auch hier zu Fahrtausfällen kommen kann.

Die AVG und die VBK bitten ihre Fahrgäste für die aufwendigen Reinigungsarbeiten und die erforderlichen betrieblichen Einschränkungen um Entschuldigung und Verständnis.

Dienstag, 15. Juni

18:16 Keine Bahnen in Karlsruhe

Die VBK arbeite aktuell intensiv daran, die Ursache der Schäden zu analysieren und diese schnellstmöglich zu beheben. Die VBK geht davon aus, dass die Schäden durch die Hitze entstanden seien und rät den Bürgern dazu, soweit es geht auf die VBK-Busse auszuweichen. Ersatzbusse können aufgrund der vielen Stellen, die beschädigt sind, nicht bereitgestellt werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (106)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BMWFahrer
    (803 Beiträge)

    17.06.2021 19:18 Uhr
    Ja, aber
    es war eine demokratische Entscheidung, den Tunnel zu bauen. Eine klare Mehrheit (55%) der Karlsruher Bevölkerung wollte das.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1359 Beiträge)

    22.06.2021 14:24 Uhr
    Eine demokratische Entscheidung
    über 368 millionen.
    Ist halt kostenmäßig ein bisschen aus dem Ruder gelaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1200 Beiträge)

    18.06.2021 15:27 Uhr
    Aber doch nicht
    denn es waren die von den Baumaßnahmen wenige belasteten Höhenstadtteile, die pro Milliardengrab der kleinsten U-Bahn der Welt das Zünglein auf der Waage waren. In Karlsruhe Stadt war die Mehrheit der Bürger dagegen.

    Man fragt sich warum es beim Staatstheater nicht zum Bürgerentscheid kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    16.06.2021 20:20 Uhr
    es war abzusehen, dass der nächste Sommer kommt.
    Dass die Temperaturen mit nach oben gehen ebenso.

    Was nur soll die dauernde Flickschusterei an den Gleisen bewirken?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    16.06.2021 20:14 Uhr
    KVV
    kannsch voll vergesse!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Genervt_KA
    (80 Beiträge)

    16.06.2021 18:23 Uhr
    Super Krisenmanagement......
    (nein...das war NICHT Ernst gemeint)
    KVV Webseite:
    Stand 16.06. | 17.40 Uhr
    Im jetzigen Augenblick können wir noch nicht sagen, wann die Bahnen wieder fahren.


    Halb so wild..gehen wir halt ins Freibad..oder Eis essen oder ins Kino....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3409 Beiträge)

    16.06.2021 17:22 Uhr
    PK?
    Gibt es noch nichts aus der lt. Artikel für 15 Uhr angesetzten PK?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Genervt_KA
    (80 Beiträge)

    16.06.2021 18:24 Uhr
    offiziell ja....
    ..aber wie kommen die hin, wo die Bahnen nicht fahren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   UngueltigDannZuLang
    (426 Beiträge)

    16.06.2021 17:06 Uhr
    Ich verstehe es nicht
    Ich bin im Rheintal aufgewachsen und wohne seit einiger Zeit auch wieder dort. Die letzten Tage waren noch lange kein Hitzesommer.
    Was ist schiefgelaufen, wenn jetzt die Gleise und/oder Bahnen versagen?
    Strassenbahnen/-gleise so planen und bauen, dass von -5 Grad bis +25 Grad zu min. 90 Prozent die Spezifikation erfuellt wird?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hr2021
    (5 Beiträge)

    16.06.2021 17:01 Uhr
    Warum wird so etwas nicht am Fahrkartenautomat angezeigt?
    Ich bin heute das erste Mal seit 6 Monaten wieder zum Automaten, da wir ein Therapiestunde mit meinem Sohn hatten. Geld rein, Monatskarte gezogen, dann mich gewundert, warum ich nach 15 Minuten immer noch keine Bahn in keiner der Richtungen sehe, erst dann vom Vorfall gelesen, ich kann sagen, ich bin mega sauer und bin sehr gespannt drauf zu erfahren, wie so etwas passieren kann. Wie kann man der Hitze den Vorfall ankreiden, wir haben jedes Jahr aufs Neue Sommertage mit extremer Hitze und ausgerechnet jetzt? Merkwürdig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 .... 10 11 (11 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen