Karlsruhe Klein-LKW-Fahrer verursacht Verkehrsunfall in Hagsfeld

Am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, fiel ein 27-Jahre alter Klein-LKW Fahrer in Hagsfeld unangenehm auf, weil er auf der Straße "An der Tagweide" mehrere Fahrzeuge überholte. Bei einem erneuten Überholmanöver kollidierte er jedoch mit einem Passat, wodurch der LKW Fahrer gegen einen parkenden Opel stieß. Der Opel fuhr wiederum einem anderen geparkten Auto auf. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Karlsruhe hervor.

Um 09:30 Uhr fuhr der 27-Jahre alte Klein-Lkw-Fahrer auf der Straße "An der Tagweide" in Richtung Brückenstraße und überholte laut Zeugenaussagen bereits mehrere Fahrzeuge. Als der Unfallverursacher erneut zum Überholen eines VW-Passats ansetzte, kollidierte er mit diesem, da der 50-jährige Fahrer in diesem Moment nach links in eine Grundstückeinfahrt abbiegen wollte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Unfallverursacher auf einen am Fahrbahnrand geparkten Opel abgewiesen, der wiederum auf einen ebenfalls abgestellten Mercedes aufgeschoben wurde. Durch den Zusammenstoß waren der Klein-Lkw sowie das Fahrzeug des 50-Jährigen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen