8  

Karlsruhe Platz für 50 Wohnmobile: Campingplatz Durlach soll im Herbst eröffnen

Im Herbst ist es so weit: Der einzige Campingplatz der Stadt soll seine Tore wieder öffnen. Vorerst zwar nur für rund 50 Wohnmobile, doch auch Tiny-Houses, ein Zeltbereich und ein Spielplatz sind in den Entwürfen verankert und sollen in den kommenden Jahren folgen. Alleine um den Platz für den provisorischen Betrieb ab Herbst zu rüsten, werden weitere 275.000 Euro benötigt.

Karlsruhe ist ein beliebtes Ziel für Touristen: Über eine Millionen Menschen übernachten jedes Jahr in den Hotels, Herbergen und Pensionen der Stadt. Umso tragischer scheint es, dass der einzige Campingplatz im Stadtgebiet nun bereits in der dritten Saison geschlossen bleibt

Campingplatz Durlach. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Während in den vergangenen Jahren anderenorts Wohnwägen und Zelte aufgestellt wurden, führte der Weg für Camper an Karlsruhe vorbei. Im Jahr 2019 ein erster Hoffnungsschimmer: Ein neuer Pächter des Campingplatzes im Stadtteil Durlach schien gefunden zu sein - doch sprang in der quasi "letzten Minute" wieder ab. Daraufhin entschied die Stadt, den Campingplatz künftig selbst zu betreiben.

Ab September oder Oktober wird wieder "gecampt"

Das Jahr 2020 soll nach dieser langen Pause das Jahr der Wiedereröffnung sein: "Wir werden im Herbst den Campingplatz öffnen - wir hoffen,  bereits im September, realistisch gesehen wird es allerdings Oktober", sagt Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra Ries im Gespräch mit ka-news.de. 

Alexandra Ries, Ortsvorsteherin von Durlach.
Alexandra Ries, Ortsvorsteherin von Durlach. | Bild: Hammer Photographie

Von einer endgültigen  Fertigstellung ist der Platz jedoch auch Ende des Jahres vermutlich noch ein ganzes Stück entfernt. Vorerst werden ab Herbst nur die rund 50 Wohnmobilstellplätze wieder in Betrieb genommen und für Dusche, WC und Empfang Container aufgestellt. 

Sanierung: Bereits über eine Million Euro investiert

Um den Campingplatz wieder in Schuss zu bringen, hat die Stadt bereits insgesamt über eine Million - konkret 1.145.000 Euro - in die Hand genommen. Mit diesem Geld wurden bereits die alten Gebäude abgebrochen, Elektrik- und Wasserleitungen von "außen" bis an den Platz verlegt. Tiefbauarbeiten und die Installation der Elektrik für die Parzellen sind bereits beauftragt. 

Aktueller Baustand auf dem Campingplatz in Durlach. | Bild: ka-news.de

Der Gemeinderat soll in seiner Sitzung Ende Mai weitere finanzielle Mittel bereitstellen: 230.000 Euro könnten nochmals in die Innenarbeiten des Campingplatzes fließen. Am teuersten schlagen hierbei die Laternen mit 77.000 Euro zu Buche. "Wir möchten, dass die Lichtstelen auf Näherung reagieren und so nicht die ganze Nacht brennen", sagt Ortsvorsteherin Ries. 

Tiny-Houses, Grillstellen und ein Spielplatz geplant

Bevor der Campingplatz im Herbst eröffnen kann, müssen darüber hinaus Duschen und WCs bereitgestellt werden. Es wird in Erwägung gezogen, zwei Dusch-Container im Wert von insgesamt 45.000 Euro zu erwerben und die restlichen Container zu mieten. Der Grund: Die Duschen könnten - haben sie ihren Zweck als Übergangslösung erfüllt - längerfristig an einer anderer Stelle des Platzes aufgestellt werden. 

In Containern sollen vorerst Duschen, WCs und der Empfang unterkommen. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Sind das Mehrkosten, die auf die Stadt Karlsruhe zukommen? "Die äußere Erschließung liegt im Kostenrahmen", sagt Alexandra Ries. Allein für die innere Erschließung des Platzes hätte der ursprüngliche Investor 910.000 Euro einkalkuliert. Sollte der Gemeinderat der weiteren Finanzierung zustimmen, wäre diese innere Erschließung im Vergleich noch immer um rund ein Drittel günstiger. Am Dienstag, 26. Mai, wird der Karlsruher Gemeinderat über weitere finanzielle Mittel für die Neugestaltung des Platzes abstimmen. 

Damit ist es allerdings noch nicht getan: Auf den Freiflächen des Campingplatzes ist eine Grillstelle und ein Spielplatz geplant, eine kleine Tiny-Haus-Siedlung ist angedacht und ein separater Bereich für Dauercamper zeichnet sich in den Entwürfen ab. Bis zur endgültigen Fertigstellung des Durlacher Campingplatzes ist es also noch ein weiter Weg.

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   redfox
    (2 Beiträge)

    27.05.2020 16:56 Uhr
    Camping boomt
    Die viele Kritik ist bei KA-news kaum zu ertragen.

    Ein Campingplatz fehlt Karlsruhe definitiv.
    Die Campingbranche boomt seit Jahren - wer mal auf eine der letzten CMT war, weiß wovon ich spreche...

    Viele Camper werden kommen und Geld in Karlsruhe und der Umgebung lassen. Das Geld, was die Stadt investiert hat, wird sich vielleicht nicht direkt auf dem Platz - aber umso mehr in der Umgebung schnell amortisiert haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (3017 Beiträge)

    25.05.2020 15:10 Uhr
    Der Karlsruher Klassiker & Dauerbrenner
    - alles zu teuer im Vergleich zum Planstand & weit weg von jedem Termin. Da sollte der oberste Dampfplauderer mal seinen Stall ausmisten und rausbekommen, welche Leute in der Verwaltung an massiver Diskalkulie leiden. So kann es einfach nicht weitergehen und ich hoffe , dass die Wahlbürger im Dezember den richtigen Schluss daraus ziehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1287 Beiträge)

    25.05.2020 19:03 Uhr
    Der OB war übrigens
    bei der Entscheidung für das allergrößte Milliardengrab nicht mit von der Partie, im Gegensatz zu der hiesigen CDU, SPD, FDP. Was ist denn Deine Wahlempfehlung?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (3017 Beiträge)

    26.05.2020 07:27 Uhr
    Gute Frage -da aktuell
    die OB Wahlliste mit vielen weissen Stellen glänzt , kann man nur raten. Und es ist natürlich richtig, dass es die Etablierten alle gemeinsam verbockt haben - zum OB: er hatte seit seinem Amtsantritt genug Chancen, die eine oder andere Sachen zu entschärfen - aber er hört sich lieber schön reden , scheut den unpopulären Durchgriff und lässt den Dingen in seinem Haus weiterhin den freien Lauf. In vielen anderen Gemeinden haben sich die letzten Jahre zB unbescholtene Verwaltungsfachleute oder berufsfremde freie Kandidaten als OB durchgesetzt - vielleicht ist sowas auch ein brauchbares Modell für Karlsruhe, um einen Besseren als den Bisherigen zu finden . Nur bei dem, was aktuell über die Zahlen bekannt ist , stellt sich doch die Frage, wer sich das freiwillig antun will, um diesen Augiasstall auszumisten und wieder in die richtige Spur zu bringen. Lasssen wir uns also überraschen, was kommt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2596 Beiträge)

    25.05.2020 13:51 Uhr
    Alles ein Quatsch
    dann doch lieber einen vernünftigen Wohnmobilstellplatz, z.B. wie in Kleinblittersdorf...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (250 Beiträge)

    24.05.2020 19:43 Uhr
    Karlsruher Lachplatte
    die nächste... Wann soll der Camping fertig werden? Im Herbst 2000wann? Die Kosten werden auch irgendwann an der 5 Mio.-Grenze kratzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (717 Beiträge)

    24.05.2020 14:13 Uhr
    WOW
    Der wird bestimmt besser als [url=https://www.google.com/maps/uv?hl=en&pb=!1s0x1efa241677a21ebf%3A0x823003313bbaefde!3m1!7e115!4shttps%3A%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipPXb1Mp66OFvUR0tGSxxX_rtfMERwzajP7XYolE%3Dw253-h160-k-no!5srichards%20bay%20camping%20sites%20-%20Google%20Search!15sCgIgAQ&imagekey=!1e10!2sAF1QipPXb1Mp66OFvUR0tGSxxX_rtfMERwzajP7XYolE&sa=X&ved=2ahUKEwiVguP2u8zpAhU_ThUIHf3dCLkQoiowC3oECBIQCA]der Unsrige [/url]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (717 Beiträge)

    24.05.2020 14:17 Uhr
    Das war wohl zu lang :-)
    Also nochmal Kuerzer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.