1  

Karlsruhe Sperrung und Umleitungen: Keine Bahnen zwischen Hauptbahnhof und Rüppurrer Tor

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe sperren in den Osterferien, 4. bis 20. April, zwei Strecken im Karlsruher Bahnnetz. Betroffen ist die Strecke zwischen dem Hauptbahnhof und Rüppurrer Tor sowie einige Tage die Südostbahn.

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) nutzen die Osterferien für Arbeiten im Infrastrukturbereich. Während der Sperrungen werden auf rund 140 Metern Länge die ausgedienten Gleise zwischen der Haltestelle Tivoli und der Kreuzung Ettlinger Straße/Rüppurrer Straße bei der Haltestelle Poststraße ausgetauscht, sodass dort auch die nächsten Jahre ein störungsfreier Betrieb gesichert ist. Im Bereich der Südostbahn führen die VBK mit einem Zwei-WegeSchleifzug Schleif- und Reprofilierungsarbeiten durch. 

Hauptbahnhof-Rüppurrer Tor

  • Folgende Haltestellen entfallen: Poststraße – Tivoli – Werderstraße und Rüppurrer Tor
  • Sperrung: von Samstag, 4. April, 3.45 Uhr, bis Montag, 20. April, 4 Uhr
  • Betroffen von der Sperrung zwischen Hauptbahnhof Vorplatz und Rüppurrer Tor sind die Linien 2, 3, 4, 6, S1/S11, S4, S7 und S8.
  • Im gesperrten Bereich ersetzt die SEV-Bus-Linie 13 die Fahrten der Trams und Stadtbahnen. Die Linie 13 verkehrt von der Mathystraße über Kolpingplatz und Ebertstraße zum Hauptbahnhof und von dort weiter über Poststraße, Tivoli, Werderstraße, das Kongresszentrum, Kronenplatz, Rüppurrer Tor, Kronenplatz und zurück

Umleitungen 

  • S1/S11: Albtal – Albtalbahnhof – Ebertstraße – ZKM – Mathystraße (in der Mathystr.) – Karlstor – Europaplatz – Mühlburger Tor (Kaiserallee) – Yorckstraße – Neureut/Hochstetten (und
    zurück)
  • S1/S11 Nightliner: Albtal – Albtalbahnhof – ZKM – Mathystraße (in der Mathystr.) – Konzerthaus – Rüppurrer Tor – Kronenplatz – Marktplatz – Europaplatz (Kaiserstr.) – Mühlburger Tor (Kaiserallee) – Yorckstraße – Neureut/Hochstetten (und zurück)
  • S4: Kraichgau – Tullastraße (Durlacher Allee) – Durlacher Tor (Durlacher Allee) – Marktplatz – Europaplatz (Karlstr.) – Karlstor – Mathystraße (Karlstr.) – Kolpingplatz – Ebertstraße – Albtalbahnhof (und zurück)
  • S7 und S8: Betriebshof Gerwigstraße – Tullastraße – Durlacher Tor (Durlacher Allee) – Marktplatz – Europaplatz (Karlstr.) – Karlstor – Mathystraße (Karlstr.) – Kolpingplatz – Ebertstraße – Albtalbahnhof – DB (und zurück)
  • Tram 2: Wolfartsweier – Tullastraße (Durlacher Allee) – Durlacher Tor (Durlacher Allee) – Marktplatz – Europaplatz (Kaiserstr.) – Mühlburger Tor (Kaiserallee) – Yorckstraße – Lassallestraße (und zurück)
  • Tram 3: Heide – Mühlburger Tor (Grashofstr.) – Europaplatz (Kaiserstr.) – weiter als Linie 4
  • Tram 4: Waldstadt – Durlacher Tor – Marktplatz – Europaplatz (Kaiserstr.) – weiter als Linie 3 Richtung Heide (oder umgekehrt) NL 2: Marktplatz – Europaplatz (Karlstr.) – Mathystraße (in der Mathystr.) – Lessingstraße – durch den Bypass Weinbrennerplatz (ohne Fahrgastwechsel) – Europahalle (Wendeschleife) (und umgekehrt)

Die Abfahrtszeiten der Tram-Linien 2, 3, und 4 werden in beide Fahrtrichtungen angepasst. Fahrgäste können sich über die geänderten Aushangfahrpläne an den Haltestellen oder über die elektronische Fahrplanauskunft auf www.kvv.de informieren.

Südostbahn: Linie 6 und S51

  • Sperrung:  von Samstag, 4. April, bis Mittwoch, 8. April, jeweils nachts von 21 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags
  • Folgende Haltestellen entfallen: Philipp-Reis-Straße/die neue welle, Ostendstraße, Wolfartsweierer Straße und Schloss Gottesaue 

Im Anschluss an diese Baumaßnahmen sind weitere Sperrungen geplant: Nach derzeitigem Stand wird ab 20. April eine längere Sperrung im Bereich Europaplatz – Mathystraße einerichtet werden. Informationen zu dieser Maßnahme wollen die VBK noch bekannt geben. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.