Browserpush
47  

Karlsruhe "Ohne Kerosin nach Berlin": Wie Karlsruher Fridays for Future-Aktivisten mit dem Fahrrad in die Hauptstadt fahren wollen

Dass Karlsruhe eine Fahrradstadt ist, ist weithin bekannt. Diesmal wollen einige Karlsruher die Fahrradkultur jedoch nach außen tragen. In einer Protestaktion namens "Ohne Kerosin nach Berlin" (OKNB) plant die örtliche Fridays for Future-Bewegung eine Fahrradtour quer durch Deutschland. Nach einigen Zwischenzielen wollen die 60 Radler an einer großen Fahrrad-Demo in der Hauptstadt teilnehmen.

Bereits vor einem Jahr startete die Aktion "Ohne Kerosin nach Berlin" in Köln. Einige Fridays for Future-Aktivisten radelten ohne weitere Hilfsmittel von Köln nach Berlin, um so ein Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Nun wird diese Aktion wiederholt - diesesmal mit sechs teilnehmenden Städten: Neben Köln, Flensburg, Nürnberg, Leipzig und Essen ist diesmal auf Karlsruhe ein Startpunkt der Fahrrad-Demo.

Campen auf Privatgelände und Turnhallen

Insgesamt 60 Teilnehmer aus verschiedenen Städten sollen im Laufe der Tour zur Karlsruher Reisegruppe stoßen. Anmelden konnte sich dabei jeder, der teilnehmen wollte, über die Website der Aktion. Eine Teilnehmerin ist die Karlsruher Studentin Jana Krüger. "Wir werden uns am Freitag um 10 Uhr vor dem Karlsruher Schloss treffen und von dort aus unsere erste Etappe Heidelberg ansteuern", sagt sie im Gespräch mit ka-news.de.

Jana Krüger (20), Verkehrsmanagement-Studierende an der Karlsruher Hochschule, ist von Anfang an bei der Reisegruppe Südwest dabei.
Jana Krüger (20), Verkehrsmanagement-Studierende an der Karlsruher Hochschule, ist von Anfang an bei der Reisegruppe Südwest dabei. | Bild: Jana Krüger

Auch an Essen und Schlaf sei während der mehrwöchigen Tour gedacht: Die Verpflegung bestehe aus Lebensmittelspenden, die sonst weggeworfen worden wären. Geschlafen werde auf Zeltplätzen, Privatgrundstücken oder Turnhallen.  Auf diese Weise wolle die Radgruppe insgesamt elf Zwischenziele in ganz Deutschland bewältigen, bevor die Karlsruher schließlich am 8. September das Klimacamp in Berlin erreichen.

Die Reiseroute der Karlsruher OKNB-Gruppe

 

Vollbildanzeige

"Dieses Klimacamp steht neben dem Bundeskanzleramt und ist der Sammelpunkt aller sechs Reisegruppen", erklärt Jana Krüger. "Von dort aus werden wir eine große Fahrraddemo für die Verkehrswende starten."

Wie die Teilnehmer nach Tour und Demonstration allerdings in ihre Heimatstädte zurückfinden, sei dabei jedem selbst überlassen. "Ich selbst werde mit dem Zug zurück nach Karlsruhe fahren und ich gehe stark davon aus, dass das für die meisten Aktivisten gilt", sagt Krüger.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (47)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hartzler_von_de_street
    (67 Beiträge)

    22.08.2021 21:07 Uhr
    hajo
    ich bin scho seit 20 joahr ohne kerosin unnawegs. de karlsruher pass wird leider net von de fluggsellschafte annerkannd... un dann muss es jobcender noch de urlaubsahtrag gnehmigge, do bleib ich lieber uf meim balgon.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Iglaubsnet
    (1030 Beiträge)

    20.08.2021 22:06 Uhr
    Auch ne
    Ferienbeschäftigung. Ob die das auch machen wenn sie im Beruf sind?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (899 Beiträge)

    20.08.2021 15:02 Uhr
    Liebe
    Redaktion, Eure Meinung "Dass Karlsruhe eine Fahrradstadt ist, ist weithin bekannt" in Ehren; soweit mir bekannt, hat Karlsruhe bei solchen Rankings allerdings in der Regel lediglich mit "befriedigend" oder schlechter abgeschnitten. Wer mal in Amsterdam oder Kopenhagen war weiß, dass es zur Fahrradstadt KA noch ein sehr weiter, steiniger Weg sein wird. Packen wirs an! Dass andere Städte da noch schlechter aufgestellt sind, ist leider kein Trost.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (899 Beiträge)

    20.08.2021 15:03 Uhr
    .
    zwinkern hatte ich vergessen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    20.08.2021 14:19 Uhr
    ohne Kerosin geht auch mit der Bahn, wenn nicht gestreikt wird:
    mit grünem Ökostrom per ICE im DB-Fernverkehr nach Berlin Ostbahnhof. Die Eltern bezahlen den Fahrschein gerne...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Iglaubsnet
    (1030 Beiträge)

    20.08.2021 22:03 Uhr
    Grüner Ökostrom?
    Aus welcher Leitung kommt der denn?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruher1955
    (1331 Beiträge)

    21.08.2021 04:39 Uhr
    aus gar keiner
    es gibt weder einen grünen Strom, noch irgendeine Form von klimaneutral auch wenn das immer wieder behauptet wird. Sebst das so hochgelobte Eauto fährt nicht klimneutral. Jedes Fahrzeug, das sich fortbewegt erzeugt Wärme sogar das Fahrrad. Das sollte eigentlich jedem halbwegs normalen Menschen klar sein, dass Reibung Wärme erzeugt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tiberius1964
    (1 Beiträge)

    21.08.2021 11:54 Uhr
    Reibung erzeugt Wärme
    Ja, allein das Dasein des Menschen erzeugt Wärme, sogar das Spazierengehen erzeugt Wärme. Vor allen Dingen das Ausatmen gibt viele Wärme ab und trägt auch so zur Klimaerwärmung bei!

    Wir sollten sofort den Sport und jegliche andere "sportliche" Betätigung einstellen, um das Klimaziel in Deutschland noch erreichen zu können zwinkern

    Achtung, dieser Beitrag ist nicht ganz ernst gemeint, hat aber ein Funken Wahrheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4YOU
    (8 Beiträge)

    20.08.2021 14:14 Uhr
    Mit dem Zug zurück ...
    geht nur wenn man mit dem Ford fort ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6825 Beiträge)

    20.08.2021 14:12 Uhr
    Eines hat OKNB schon mal erreicht:
    Die Crème der politischen ka-news-Kommentatoren hatte Gelegenheit mit ihren Jugenderlebnissen zu prahlen und die Diskussion hat schon vor ihrer Abfahrt begonnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen