15  

Karlsruhe OB Mentrup im Gespräch: Neues zur Corona-Herausforderung - Update zum Karlsruher Weihnachtsmarkt

Auf dem Karlsruher Coronaportal gibt Oberbürgermeister Frank Mentrup einen Überblick auf die aktuelle Situation der Covid-19-Pandemie und beantwortet viele wichtige Fragen rund um die Pandemie. Unter andrem auch, ob es an Weihnachten einen Christkindlesmarkt mit Glühweinausschank gibt.

Laut Oberbürgermeister Mentrup sind die derzeit getroffenen Coronaschutzmaßnahmen ausreichend, wenn der Einzelne seine Eigenverantwortung zu deren Einhaltung erkennt. Ausreichend Schutzkleidung und Masken wären derzeit vorhanden. Risiken bestünden hauptsächlich im familiären Bereich, wo diese nicht immer beachtet werden.

"Veranstaltungen müssen stattfinden können. Die Landesregierung gibt dabei inzwischen die Entscheidungen direkt an die Verantwortlichen vor Ort. Die Voraussetzungen und Begebenheiten sind bei jeder Veranstaltung und in jedem Club anders und müssen je Einzelfall entschieden werden. Generelle Verbote frustrieren nur die Leute mit kreativen Ideen." so Mentrup zu den aktuellen Schließungen von Diskotheken.  

Einen Weihnachtsmarkt würde es dieses Jahr in Karlsruhe auch geben, betont der Oberbürgermeister. "Dieser wird allerdings anders aussehen als der Christkindlesmarkt. Ein genaues Konzept zur Gestaltung gibt es noch nicht. Aber ein Glühwein wird auf jeden Fall ausgeschenkt. Ein Verbot wäre absurd, wenn man den Alkoholausschank in der Gastronomie erlaubt."

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tom1966
    (542 Beiträge)

    12.10.2020 14:06 Uhr
    Vorschnell
    Jetzt schon anzukündigen, es wird einen Weihnachtsmarkt mit Glühwein geben, halte ich für verfrüht. Wer kann denn schon sagen, wie sich die Infektionszahlen in KA entwickeln?
    Wenn sie Mitte November stark ansteigen, kann der Weihnachtsmarkt nicht oder nur unter starken Einschränkungen stattfinden. Beispiel aktuell S: Maskenpflicht in der Öffentlichkeit in gewissen Gebieten, Alkoholausschankverbot ab 22 bzw. 23 Uhr usw. Wie soll ein Weihnachtsmarkt mit Glühwein gehen, wenn Maskenpflicht besteht? Dann doch lieber rechtzeitig absagen, damit die Budenbetreiber nicht schon alles eingekauft haben, wenn eine Absage kommt, oder die Buden evtl. schon stehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (101 Beiträge)

    10.10.2020 21:27 Uhr
    Wie lange
    sind denn diese Karussells noch in der Stadt verteilt? War das nicht als "Ersatz" für Mess und Weihnachtsmarkt gedacht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7400 Beiträge)

    10.10.2020 14:33 Uhr
    Das kann man doch ganz gelassen sehen
    Man könnte ja erörtern, die Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf den 07.12. verschieben und etwas verlängern, denn am 06.12. 20 ist die OB Wahl, gewinnt OB Mentrup, kann er den Weihnachtsmarkt immer noch absagen, auch wenn dann natürlich die Schausteller wegen der so kurzfristigen Absage sauer sind.
    Gewinnt ein anderer oder eine andere, kann der Nachfolger*in den Weihnachtsmarkt wegen Corona auch absagen und die Schuld der kurzfristigen Absage auf den Vorgänger schieben.
    Der Gemeinderat nickt das alles ab, da weiß man sowieso nicht immer, in welche Richtung sie geraden nicken. 😊
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ramius
    (215 Beiträge)

    10.10.2020 13:23 Uhr
    Weihnachtsmarkt???
    Wie kann es bei der kommenden 2. Welle einen Weihnachtsmarkt geben? Hoffentlich wird das umgehend und bundesweit abgesagt. Genauso wie jede Form von Veranstaltungen oder Versammlungen, Heiraten, etc.
    Und das ganze bitte zügig und nicht erst mit 4 Wochen Verspätung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3251 Beiträge)

    10.10.2020 11:51 Uhr
    Herr Mentrup
    es wird gewarnt vor Partys... Begrenzung bei Ansammlungen von Menschen... und dann lassen sie einen Weihnachtsmarkt zu, wo Alkohol in Massen fliest? Wie passt das zusammen? Sollte das in irgendeiner Weise mit einer Wahl zu tun haben, dann ist das zynisches Geplänkel und kostet Stimmen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3279 Beiträge)

    09.10.2020 18:44 Uhr
    Allah gut trinke mer oiner !
    🤘😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10546 Beiträge)

    09.10.2020 19:38 Uhr
    Oiner? Gloi zwoi
    Der OB ist Fachmann und hat eventuell den 2015 erschienen Film mit dem Titel: "Anhedonia – Narzissmus als Narkose" gesehen, der im Jahr 2020 spielt. Inhalt des Films: Hunderte Millionen Bürger der westlichen Welt erkranken epidemisch an Anhedonie (= Unfähigkeit, Freude, Lust, Liebe und Spaß zu fühlen). Deshalb hat Dr. Young eine Therapie entwickelt.
    Trailer hier: https://www.youtube.com/watch?v=haqS7JF1-4g
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10546 Beiträge)

    09.10.2020 20:02 Uhr
    Der Film ist zwar
    dusselig, aber ein Satz daraus passt:
    „Okidoki, let’s go, schmeißen Sie sich nun geschwind in den von mir höchstpersönlich für Sie designten und handgenähten seelenfriedschen Hausanzug der Frohlockung.“
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1160 Beiträge)

    09.10.2020 16:11 Uhr
    Natürlich wird es einen Weihnachtsmarkt geben
    Vermutlich wie die aktuelle "Herbstmess" - mit Zaun drumrum und Namensregistrierung. Machen kann man das, ob es sich die Kundschaft aber antun will, steht auf einem anderen Blatt.
    Vielleicht behält ja auch die Bundeskanzlerin recht und wir haben im Dezember >> 10.000 Neuinfektionen am Tag. Dann stellt sich die Frage nicht mehr und der OB kann seine Hände in Unschuld waschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (258 Beiträge)

    10.10.2020 14:57 Uhr
    19200 am Tag hat bis Weihnachten
    die Merkel ausgerechnet, so wie es aktuell ausschaut hat sie unrecht, die Zahl wird früher erreicht sein...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.