19  

Karlsruhe Neuer Impfstoff für Karlsruhe: "AstraZeneca" soll bald in Impfzentren verfügbar sein

In den Impfzentren in Karlsruhe wird ab Anfang März auch der Impfstoff von "AstraZeneca" verabreicht. Allerdings ist der neue Impfstoff nur für Personen zwischen 18 und 64 Jahren vorgesehen. Neue Impftermine werden derweil am Mittwoch und Samstag zwischen 10 und 12 Uhr buchbar sein.

Ab dem 5. März ist auch der Impfstoff des Herstellers "AstraZeneca" in Karlsruhe im Einsatz. Er soll zunächst vorwiegend an verlängerten Wochenenden an die derzeit priorisierten Gruppen verimpft werden. "So kann der überwiegend berufstätigen Zielgruppe bis 64 Jahre ein attraktives Impfangebot mit "AstraZeneca" gemacht werden", erklärt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Start am 5. März

Alle Impfberechtigten, die nicht über 80 Jahre alt und aufgrund ihres Berufes impfberechtigt sind, müssen zudem zum Impftermin eine Arbeitgeberbescheinigung vorlegen, die die entsprechende Impfberechtigung ausweist. Andernfalls können sie nicht zur Impfung zugelassen werden. Für Impfberechtigte zwischen 18 und 64 Jahren ist ausschließlich ein AstraZeneca-Termin möglich.

Bild: Thomas Riedel

"Los geht es damit am 5. März im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle (KIZ), wo dann von Freitag bis Sonntag Termine zur Verfügung stehen. Parallel können im Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) für den 6. und 7. März (Samstag und Sonntag) Termine gebucht werden. Insgesamt sollen an diesen Wochenendterminen in ZIZ und KIZ 3.000 bis 3.500 Impfungen erfolgen", so die Stadt weiter.

Knapp 43.000 Impfdosen in Karlsruhe verabreicht

Neue Impftermine für die Karlsruher Impfzentren werden auch diese Woche wieder am Mittwoch und Samstag zwischen 10 und 12 Uhr buchbar sein. Nach aktuellem Stand sogar mehr Termine als bisher, denn ab März steigert das ZIZ seine Leistung gemäß zur Verfügung stehendem Impfstoff von 800 auf 1.000 Impfungen pro Tag.

Bild: Thomas Riedel

Zudem sind derzeit noch freie Termine im KIZ buchbar. Gute Nachrichten gibt es weiterhin aus den Mobilen Impfteams (MIT): Alle Pflege- und Senioreneinrichtungen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe sind aktuell mit Erstimpfungen versorgt. Mitte März werden auch die Zweitimpfungen abgeschlossen sein. Insgesamt sind seit 27. Dezember 42.379 Impfdosen in Karlsruhe verabreicht worden. Dies verteilt sich auf 26.527 Erst- und 15.852 Zweitimpfungen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bingobongo
    (502 Beiträge)

    24.02.2021 15:32 Uhr
    Einstufung
    Zitat von SunCityKA die keiner bisherigen Einstufung (ü80, ü70, Lehrer, Feuerwehr, Polizisten, etc.) zugehörig


    ü80: Prio 1
    ü70: Prio 2
    Lehrer & Erzieher: Gerade von Prio 3 nach Prio 2 aufgestiegen
    Feuerwehr: Wenn im RD tätig: Prio 1, ansonsten Prio 3
    Polizisten: Wenn im direkten "Kundenkontakt" tätig: Prio 2, ansonsten Prio 3

    "Normale Menschen": Prio 4

    Nur falls das Verständnis nicht da ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mars
    (214 Beiträge)

    24.02.2021 11:57 Uhr
    Ich kann das auch nicht verstehen
    Ich würde mich auch sofort impfen lassen, egal mit welchem Impfstoff. Habe mir schon überlegt, einfach zu einem Impfzentrum zu gehen und dort zu warten ob "was" übrig bleibt. Geht in anderen Ländern ja auch.
    Leider (oder zum Glück (keine Kurzarbeit)) muss ich arbeiten. Somit bleibt mir nichts anderes übrig als zu warten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Micha
    (138 Beiträge)

    24.02.2021 12:49 Uhr
    Würde
    ich auch tun. Aber weder Sie noch ich sind wohl wichtig genug. Da müßte man Bürgermeister, Bischoff oder ähnliches sein - die sind sauwichtig!!! Sarkasmus aus!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (556 Beiträge)

    24.02.2021 07:48 Uhr
    Es ist so viel Blödsinn über diesen Impfstoff im Umlauf. Ich kann eigentlich nur den Artikel auf Wikipedia empfehlen, um sich besser zu informieren: AZD1222

    PS.: Wer seinen Impftermin nicht wahrnehmen will, ich übernehme gerne.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1281 Beiträge)

    24.02.2021 07:18 Uhr
    Impfstoff
    Mir persönlich wären die Impfstoffe von BioNTec oder Moderna auch lieber, aber wenn es die nicht in ausreichender Menge gibt....! Besser AstraZeneca als nichts.

    Auf die anderen Impfstoffe werden wir noch eine Weile warten müssen. Warum? Moderna und Pfizer sind US-Unternehmen und für die USA gilt nicht erst seit Trump "America first"!
    Ganz unberechtigt ist eine solche Einstellung nicht. Für die EU und besonders für Deutschland wäre ein gewisser Egoismus zum Wohle der Bürger auch mal ganz gut, man kann es mit dem Atruismus auch übertreiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10956 Beiträge)

    24.02.2021 15:49 Uhr
    Wohl eher nicht
    Pfizer wie auch alle anderen grossen (Pharma-)Unternehmen denken nicht nationalistisch sondern immer global, schon aus wirtschaftlichen Gründen.
    Die haben nichts davon, nur den heimischen Markt zu bedienen, und alle anderen irgendwann mal, denn daran würden die nicht genug verdienen.
    Im Übrigen hat sich die deutsche Biontech nur deshalb mit Pfizer zusammengetan, weil so eine kleine Firma sonst gar nicht in der Lage gewesen wäre, in so kurzer Zeit so viel zu produzieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (604 Beiträge)

    24.02.2021 09:49 Uhr
    An Pfizer hängt das nicht
    Man muss halt rechtzeitig korrekte Angaben machen, wie viel man Impfstoff haben will. Dann kann der Hersteller eine Produktion aufbauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Südpfälzer
    (48 Beiträge)

    24.02.2021 05:36 Uhr
    Der Impfstoff
    den sonst keiner will, ist für uns gut genug ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (681 Beiträge)

    23.02.2021 20:53 Uhr
    Die Begeisterung über diesen Impfstoff
    hält sich aber schon sehr zurück. Lehrer wären doch der beste Abnehmer dafür.(Ironie)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.