1  

Karlsruhe Neue Tische und Bänke: Karlsruher Stadtwald macht sich fit für mehr Besucher

Aufgrund der Corona-Krise ist der Karlsruher Stadtwald als Erholungsort so gefragt wie selten zuvor. Die Forstwirt-Auszubildenden des städtischen Forstamtes machen daher aktuell die Freizeit-Einrichtungen des Waldes fit für die Besucher.

So wurden bereits etliche Tische und Bänke erneuert. "Die Pflege und der Neubau von Erholungseinrichtungen mit Holz aus dem eigenen Stadtwald sind ein wichtiger Ausbildungsinhalt", so Ausbildungsleiter Frank Weber in einer Pressemeldung der Stadt Karlsruhe. Auch für die Forstwirt-Arbeitsgruppen in den drei Forstrevieren des Stadtwalds gehören der Unterhalt der Waldwege und der Erholungseinrichtungen mit dem Neubau von Sitzbänken zum Tagesgeschäft.

"Wichtig: Auf den Waldwegen bleiben"

"Besonders schön gestaltete Bänke finden sich am Waldspielplatz Affenplätzle im Oberwald bei den Zoo-Gehegen", heißt es in der Meldung weiter. Damit erkennbar sei, wer Sitzbänke und Sitzgruppen im Stadtwald herstelle und unterhalte, bringt das Forstamt künftig kleine Informationsschilder mit dem Slogan "Ich bin gemacht aus Holz von hier, ruh‘ Dich aus, die Seele dankt es Dir" an.

Bild: Hammer Photographie

"Erholung im Stadtwald ist auch in Zeiten von Corona möglich. Wichtig ist jedoch, mit Rücksicht auf die Natur, auf den Waldwegen zu bleiben", sagt Forstamtsleiter Ulrich Kienzler.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Reger
    (188 Beiträge)

    29.05.2020 15:11 Uhr
    Und der Hardtwald ?
    Da warte ich mal ab, ob hier angrenzend an die Waldstadt im Hardtwald und an der Pfinz auch was gemacht wird. Dringend nötig ist es.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.