1  

Karlsruhe Nachhaltiges Handeln im Fokus: Digitaler Energiekongress tagt am Donnerstag in Karlsruhe

Das Thema der Nachhaltigkeit hat auch in Zeiten der Corona-Krise nichts an seiner Relevanz eingebüßt. Doch gerade wegen seiner Omnipräsenz des Themas fällt es nicht selten schwer, einen Überblick zu behalten. Dies möchte das Karlsruher Netzwerk fokus.energie e.V. ändern und beruft deshalb am Donnerstag den digitalen Energiekongress "energie.geladen" im Kongresszentrum ein. Ziel ist, die Nachhaltigkeit von verschiedensten Seiten zu beleuchten.

Aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen wird das gesamte Event ausschließlich digital abgehalten, dazu werde das gesamte Kongressgebäude zum Streaming Studio umfunktioniert, erklärt das Netzwerk fokus.energie e.V. in einer Pressemeldung. Trotzdem sei Wert auf interaktive Möglichkeiten gelegt worden. Den digitalen Teilnehmern soll es möglich sein, Fragen, Anregungen und Diskussionen zu den einzelnen Themen einzubringen.

"Wir wollen Konkrete Ansätze und Technologien bieten"

Die Themen sind dabei in vier Blöcke unterteilt: Unternehmen, Bürger, Kommunen und Handwerk. "Wir wollen dabei mit konkreten Ansätzen und Technologien zielgerichtete Hilfestellungen geben", sagt fokus.energie-Geschäftsführer Hilmar F. John. 

Auch im letzten Jahr fand der Energiekongress statt.
Auch im vergangenen Jahr fand der Energiekongress statt. | Bild: fokus.energie e.V.

Von 9 bis 18 Uhr sind deshalb insgesamt 28 Vorträge und Diskussionsrunden geplant, abgehalten von Vertretern aus Industrie, Handwerk, Wissenschaft und Politik. "Alle können dazu beitragen, entsprechende Innovationen zu fördern, regenerative und nachhaltige Energieversorgung zu unterstützen und Ressourcen sparsam einzusetzen", so John.

Die übergeordneten Ziele der Veranstaltung sei das Liefern von sogenannten "Best-Practice-Beispielen": konkreten Lösungsansätzen zu Fragen des Energieverbrauchs. Insbesondere das Erreichen des 1,5 Grad-Ziels - also der Begrenzung der Erderwärmung - werde der Veranstaltung dabei ein Leitmotiv sein.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   107
    (767 Beiträge)

    06.05.2021 19:39 Uhr
    Hilmar F. John, Geschäftsführer von fokus.energie,
    "Alle können dazu beitragen, entsprechende Innovationen zu fördern, regenerative und nachhaltige Energieversorgung zu unterstützen und Ressourcen sparsam einzusetzen."

    Die Herren John und Mentrup mögen sich am Tage der Eröffnung des neugebauten Wildparkstadions am Adenauerring 17, mit eigenen Augen davon überzeugen, daß da was fehlt.
    Was war das denn gleich ?
    Etwa obendroben auf dem Stadiondach ?

    Der Tag wird kommen und das 10.148te KSC-Mitglied wird sich der Frage nicht entziehen können :
    "Herr Mentrup, da war doch das Ding mit dem Pariser Klimaabkommen.
    Warum finden wir auf diesem Stadiondach keine einzige Solarzelle ?"
    Antwort Mentrup : "..................?"

    Ja, diese Blamage rückt jeden Tag noch einen Tag näher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.