Browserpush
52  

Karlsruhe Nach zwölf Jahren Bauzeit: In einer Woche wird die Kombilösung eröffnet

Gerade mal noch eine Woche - und dann steht für den Sonntag, 12. Dezember, nach zwölfjähriger Bauzeit die Inbetriebnahme der Kombilösung an. Schon einen Tag zuvor, am Samstag (11. Dezember) wird mit einer klein gehaltenen Eröffnungszeremonie der Stadtbahn- und Straßenbahntunnel mit seinen sieben neuen unterirdischen Haltestellen sowie die neue Gleistrasse "oben" in der Kriegsstraße den Bürgern übergeben.

Angekündigt sind der Ministerpräsident des Landes, Winfried Kretschmann, Landesverkehrsminister Winfried Hermann und natürlich Oberbürgermeister Frank Mentrup. Auch ein Vertreter des Bundesverkehrsministeriums sei angefragt, heißt es in der wöchentlichen Mitteilung der Karlsruher Schieneninfrastrukturgesellschaft (Kasig).

Die unterirdischen Haltestellen werden derzeit bereits für die Inbetriebnahme gereinigt, der Fahrschulbetrieb der Verkehrsbetriebe Karlsruhe und der Albtal-Verkehrsgesellschaft ist beendet. Probefahrten fanden auch bereits auf der oberirdischen Gleistrasse in der Kriegsstraße statt - sie wurden erfolgreich absolviert. Die Vorbereitungen sind auch bei der Infrastruktur abgeschlossen: In den Zwischenebenen stehen bereits die Fahrkartenautomaten, auch die Toilette auf der Zwischenebene über dem Gleisdreieck Marktplatz ist einsatzbereit.

Paten eröffnen Haltestellen

Insofern gilt das Augenmerk ganz dem Samstag nächster Woche (11. Dezember): Um 14 Uhr öffnen sich zeitgleich die Treppenabgänge hinunter in die Haltestellen und alle Straßenbahnlinien und die Linie S 2 fahren über die Rampen nach unten in und durch den Tunnel. Außerdem fahren Straßenbahnen ab diesem Zeitpunkt auch über die neue Gleistrasse in der Kriegsstraße. An jeder der Haltestellen - und dort an einem der Treppenabgänge - übernehmen ein oder zwei "Paten" das Durchschneiden des Bandes für "ihre" Haltestelle, begleitet von Musikern, die danach auch auf einem Bahnsteig für gute Stimmung sorgen.

Bereit II: Auf Hochglanz bringen Putzmaschinen die Bahnsteige wie hier auf der Südseite der Haltestelle Marktplatz/Kaiserstraße.
Bereit II: Auf Hochglanz bringen Putzmaschinen die Bahnsteige wie hier auf der Südseite der Haltestelle Marktplatz/Kaiserstraße. | Bild: Kasig

So eröffnet der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup gemeinsam mit VBK-, AVG-, KVV- und KASIG-Geschäftsführer Alexander Pischon die Haltestelle Marktplatz (Pyramide), das Ettlinger Tor eröffnen Staatstheater-Intendant Ulrich Peters und ECE-Centermanagerin Anne Klausmann gemeinsam mit Kasig-Geschäftsführer Frank Nenninger, an der Haltestelle Kongresszentrum übernehmen Zoo-Chef Matthias Reinschmidt und Messe-Geschäftsführerin Britta Wirtz zusammen mit dem früheren Geschäftsführer der VBK und AVG, Ascan Egerer, diese Rolle, die Haltestelle Kronenplatz ein Vertreter eines Bürgervereins und VBK- und AVG-Geschäftsführer Christian Höglmeier auf, die Haltestelle Durlacher Tor KIT-Präsident Professor Holger Hanselka gemeinsam mit Kasig-Prokurist Matthias Schmidt, die Haltestelle Marktplatz (Kaiserstraße) übernehmen der Vorstandsvorsitzende der City Initiative Karlsruhe (CIK), Henrik Rohde, gemeinsam mit KVV-Prokurist Benjamin Bock und den Europaplatz der Centermanager der Postgalerie Andreas Thielemeier mit Kasig-Prokurist Christian Kölmel.

Neuer Liniennetzplan ab Samstag

Für den Rest des Samstags verkehren alle Straßenbahnlinien der Verkehrsbetriebe Karlsruhe - das sind die Linien 1, 2, 3, 4, und 5 - und die Linie S 2 bereits nach dem neuen Liniennetzplan. Die erst ab Sonntagmorgen geltenden Änderungen des (bundesweiten) Fahrplanwechsels werden eigens für die Karlsruher Fahrgäste vorgezogen, damit die neuen unter- und oberirdischen Strecken sowie die Haltestellen auch wirklich von allen Interessierten genutzt werden können.

Bereit III: Die WC-Anlage in der Zwischenebene unter dem Marktplatz wartet - gegen 60 Cent Benutzungsgebühr - auf Kunden.
Bereit III: Die WC-Anlage in der Zwischenebene unter dem Marktplatz wartet - gegen 60 Cent Benutzungsgebühr - auf Kunden. | Bild: Kasig

Das bedeutet auch, dass sich Fahrgäste mit den neuen Linien und dem komplett neu "gestrickten" innerstädtischen Liniennetz vertraut machen sollten, da der Wechsel der Linien mitten am Tag erfolgt. Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) informiert aber schon jetzt und auch an dem Samstag der Inbetriebnahme über die anstehenden Änderungen, die auch im Internet (www.kvv.de) bereits zu sehen sind. Auch in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) sind die Änderungen bereits eingepflegt.

Die Stadtbahnen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) fahren aus technischen Gründen am Samstag noch wie bisher - der Fah

rplanwechsel kann wegen der Übergänge ins Netz der Deutschen Bahn (DB) und der damit zusammenhängenden Abstimmung mit den DB-Zügen erst am Sonntag in aller Frühe erfolgen. Von der Inbetriebnahme ausgenommen ist und bleibt für knapp vier Monate der Autotunnel unter der Kriegsstraße: Hier kam es beim Materialnachschub zu solchen Verzögerungen, dass eine Inbetriebnahme erst für Ende März 2022 ins Auge gefasst werden kann.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (52)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   udoh
    (2039 Beiträge)

    06.12.2021 11:40 Uhr
    Eröffnet das Millardenloch am besten ganz, ganz heimlich, still und leise
    Alles andere wäre mir an eurer Stelle nur peinlich.
    Termintreue? Kostentreue? Versprochene Behinderungen?

    Was wurde den tatsächlich eingehalten?
    Dass da Schienen in einem künstlich beleuchteten Loch liegen und die öffentlichen - also UNSERE - Gelder nicht für irgendwas anders ausgegeben werden...

    Tolle Leistung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (178 Beiträge)

    06.12.2021 08:07 Uhr
    Über ...
    ... was nach endgültiger Fertigstellung die unausgelasteten Freizeitmotzer und Möchtegern Tiefbau-Hilfskräfte jetzt wohl meckern? Wir können uns alle sehr sicher sein, den Bewohnern der miesesten Stadt Deutschlands im furchtbarsten Land der Erde wird ganz ganz schnell ganz ganz viel einfallen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (2039 Beiträge)

    06.12.2021 11:31 Uhr
    Na so geschätzt 20.000 EUR bis 30.000 EUR pro TAG zusätzliche Betriebskosten
    dürfte bis zur Schließung des Tunnels schon genügend Kritikpunkte liefern.
    Den Rest wie Schmierereien, Kriminalität, neue Probleme durch gähnende Leere oben KOMMT doch erst NACH der Inbetriebnahme!
    Übrigens lass ich mich gerne korrigieren sollte ich mit den ZUSÄTZLICHEN KOSTEN TAG für TAG falsch liegen!
    Ich glaube eher der Handvoll Tunnelfreaks wird das Lachen über den Phyrrhussieg noch vergehen und die Gegner des Millardengrabs haben weder über die Nachteile noch die immensen Kosten je gelacht.
    Nur die stolzen Eröffner lachen - zumindest für die Presse!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (6023 Beiträge)

    07.12.2021 18:59 Uhr
    Es gibt keine zusätzlichen....
    .... Betriebskosten !! Oben wie unten sind dieKkosten Gleich. Das behauptete der damalige VBK Chef Dr. Casazza am 05.12. 2010 in den BNN. In Gegenteil, die VBK machen jährlich einenGeweinn von 3 Millionen, denn es würden nur volkswirtschaftlich sinnvole Projekte gefördert. Die Verwaltung lügt nicht. Sie irrt allenfalls.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3495 Beiträge)

    07.12.2021 08:24 Uhr
    Von welcher
    "Schließung des Tunnels" fantasierst du? Das Ding ist auch noch in 100 Jahren in Betrieb und existiert sogar noch, wenn die Stadt Karlsruhe und die Menschheit von der Erdoberfläche verschwunden sind. Wetten?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11128 Beiträge)

    06.12.2021 11:16 Uhr
    Wenn
    Gerlinde und Manfred zur Eröffnung kommen, dann lachen sich viele erst einmal krank. Je nach Krankheitsverlauf wird man also erst einmal abwarten müssen, was dann noch kommt.

    Ich habe sowas von Glück gehabt, weil ich mit der 5 viel besser entlang der Kriegstraße zur Innenstadt komme. Nur, falls ich wirklich dorthin müsste. Außerdem laufe ich sowieso gerne, man trifft dann viel mehr Hundebesitzer als in der Bahn. Und es ist immer so lustig, wie die den Kot betreuen. Und die Blicke, ob jemand was gesehen hat oder nicht. Köstlich. Das kann man nur fußläufig erleben.
    Und zum Glück ist Karlsruhe klein genug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1371 Beiträge)

    05.12.2021 20:32 Uhr
    FENRICH
    Wieso kommt Fenrich nicht? Ich kenne etliche Leute, die sich schon vor Monaten mit ein- zwei Paletten Eiern eingedeckt haben. Die müßten nächste Woche schön stinken. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ettlinger
    (214 Beiträge)

    06.12.2021 10:57 Uhr
    YMMD
    Nix
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1235 Beiträge)

    05.12.2021 18:33 Uhr
    Die kleinste U-Bahn der Welt ist
    beispielhaft für gebrochene Versprechungen und Tricksereien der Politik. Beim Bau und Unterhalt finanziell das faulste Ei der Stadtgeschichte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3495 Beiträge)

    05.12.2021 23:07 Uhr
    Ein Straßenbahntunnel
    mit sechs unterirdischen Haltestellen ist keine "U-Bahn". So etwas gibt es in vielen Städten, auch in kleinerer und kürzerer Version.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen