26  

Karlsruhe Nach Verkehrs-Chaos am Epplesee: Parkgebühr wird auf sechs Euro erhöht

Ab Samstag, werden die Parkgebühren für den Epplesee und den Fermasee angepasst und auf sechs Euro erhöht. Grund für die Anpassung sind die zusätzlichen Kosten der Stadtverwaltung für den Einsatz von Ordnungskräften, um das enorme Besucheraufkommen zu bewältigen und für Sicherheit zu sorgen. Das gibt die Stadt Rheinstetten in einer Pressemeldung bekannt.

Über 7.000 Badegäste haben sich am vergangenen Sommerwochenende am Epplesee in der Nähe von Karlsruhe getummelt. Um die Situation zu beherrschen und die Einhaltung der Corona-Vorschriften durchzusetzen, war die Polizei im Einsatz. Park-Chaos war vorprogrammiert: Rund 30 verkehrswidrig parkende Fahrzeuge wurden abgeschleppt

Nun hat sich die Stadt Rheinstetten entschieden, die Parkgebühren auf sechs Euro zu erhöhen. "Die Ermäßigung für den nachmittäglichen Besuch um 1 Euro entfällt mit der neuen Preisanpassung", gibt die Stadt Rheinstetten in einer Pressemitteilung bekannt.

Badegäste werden gebeten, die ausgeschilderten Halteverbote zu beachten und den Anweisungen der Einsatzkräfte vor Ort zu folgen. Das Parken in den Feldern, gesperrten Wegen und im Haltverbot kann über 300 Euro Abschleppgebühr zu Folge haben. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Dobermann
    (186 Beiträge)

    12.08.2020 10:35 Uhr
    Wer einmal 350 Euro bezahlt hat ,
    wegen falschem Parken, der stellt sich nicht mehr falsch hin. Ist mir einmal passiert ! Richtigerweise habe ich bei der Fa. Autob….. meinen Wagen auslösen müssen. War ich selber schuld. Aber mit Geld erzieht man die Leute. Ich hab das nie mehr gemacht.
    Auf dem Feld(Gras zu parken ist wirklich sehr gefährlich, aber der Vorteil wenn es brennt, die Karre brennt mit ab ! Feuerwehr - und Rettungszufahren müssen frei bleiben, da gibt es keine Nachsicht. 1000 Euro Strafe von mir aus. Behinderte Parkplätze müssen frei bleiben, 1000 Euro auch hier ! In Frankreich habe ich da tolle Schilder gesehen, da stand drauf, WENN DU SCHON MEINEN PARPLATZ NIMMST, DANN NIMM AUCH MEINE BEHINDERUNG ! In diesem Sinne an alle, Beste Gesundheit und streitet nicht so viel... ist nur ein Forum !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dobermann
    (186 Beiträge)

    12.08.2020 10:24 Uhr
    ACHTUNG !
    1. jeder darf und soll das Auto fahren , welches er möchte. SUV, Benz, Lambo, Fiat, VW egal.
    Es ist auch völlig Wurst, ob ich alleine im Benz fahre oder zu viert.
    2. Es ist ein öffentlicher See, da ist es völlig egal, ob ich aus PF,S,LB oder sonst wo herkomme.
    Das nennt man persönliche Freiheit. Grundgesetz.
    Z.B. In Italien am Meer sind auch nicht nur die Italiener.....sondern die, die hier so einen Müll schreiben.
    Parkplatznot gibt's immer und wird es auch immer geben. Fängt zu Hause in der eigenen Strasse an , geht weiter in die Stadt, Einkaufscenter, Baggerseen etc. war schon immer so ! Selbst bei unserem KSC ist es so.
    Wer falsch parkt wird abgeschleppt. Ist doch OK. Was wird hier wieder für ein Fass aufgemacht. Wer sind die , die uns vorschreiben wollen, welches Auto wir zu fahren haben ? Das sind die, die die Grundgesetze betonen ha ha ha ha …. Klägerparteienwähler, sonst nix . Wir sind ein freies Land . Und das ist gut so. Also nicht aufregen..... TOLERANZ !!! bitte- danke
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tiefland
    (199 Beiträge)

    12.08.2020 12:58 Uhr
    "Dobermann" und "Achtung"
    ....und dann noch so ein typisch deutsches Egoisten-Geschwurbel - sorry, aber in dieser Kombination grenzt das ja schon fast an Realsatire. Ich sag dazu bloß eines: Aus genau diesem einen Grund weil hier in diesem 'freien' Land noch zu viele solcher Typen wie Sie mit genau dieser Denke rumlaufen, genau deswegen läuft in unserer Gesellschaft so vieles in die falsche Richtung .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RantanplanV
    (44 Beiträge)

    12.08.2020 10:37 Uhr
    doch keine Aufregung...
    ...sondern Vorschläge. Und, das Grundgesetz kommt wunderbar mit Richtlinien aus, die zum Wohl der Gemeinschaft eingegliedert worden sind, siehe aktuell bzgl. Corona (Maskenpflicht). Es liegt nicht an einem selbst, was sinnvoll ist oder nicht, kein individueller Anspruch, sondern Allgemeinwohl berücksichtigen. - Der einzige der sich hier aufregt, ist jener, der mit dem Leitspruch "Abstand halten" ein Puls über 150 bekommt und sich sofort in seiner Freiheit eingegrenzt fühlt. Ego lässt grüßen. Heulheul. Cheers.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RantanplanV
    (44 Beiträge)

    12.08.2020 08:38 Uhr
    Das Parken mit Autos sollte mMn...
    ...nur den Familien (zwingend mit Kinder!) und Menschen erlaubt sein, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Es sind so viele Duos und Personen dort, die alleine baden, da sei drum gebeten mit: Fahrrad, Moped/Motorrad oder den Öffentlichen anzukommen. Es braucht keine 100 SUVs um einen Badeort in der Natur. Ist in sich schon eine fragwürdige Konstellation... - Ein Ausbleiben der Kraftfahrzeuge für gefühlt 8 Personen (welche meist nur mit anderthalb besetzt sind), sei auch ein kleiner zusätzlicher Umweltbeitrag. Ich finde.... es könne so einfach sein. Aber die Leud' gell grinsen - hitzige Gemüter..., passend zum Wetter...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   TobiKA
    (27 Beiträge)

    11.08.2020 21:31 Uhr
    Epplesee
    Das ist der letzte See an den ich gehen würde.
    Ea gibt genug schöne Alternativen, wer trotzdem unbedingt dahin geht ist selbst schuld.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Celine
    (53 Beiträge)

    11.08.2020 20:40 Uhr
    Parkraum für PKW schaffen
    Dann soll halt, wenn Badegäste willkommen sind, einfach ausreichend Parkplätze für PKW zur Verfügung gestellt werden. Es kommen nun halt mal mehr Badegäste mit dem PKW, als sich die Gutmenschen sich das vorstellen, aus Pforzheim etc. radelt es sich galt schlecht, in die S Bahn ist auch keine Alternative.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (321 Beiträge)

    12.08.2020 09:13 Uhr
    warum.muss man zum Baden
    von Pforheim zum Epple fahren? Und dann noch mit dem Auto.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (420 Beiträge)

    12.08.2020 14:03 Uhr
    Die Halbschwaben
    sind ganz verrückt nach unseren Baggerseen in der Rheinebene.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (192 Beiträge)

    12.08.2020 07:58 Uhr
    Mehr Parkraum...
    ....braucht es nicht. Was wäre denn, wenn es tausend Stellplätze mehr geben würde? Richtig! - es würden dann entsprechend mehr Leute kommen und man hätte dasselbe Chaos, nur eben mit tausend mehr KFZ. Also: Problem nur vergrößert aber nicht gelöst.
    Wer aus PF, S, LEO, BB, CW, LB, etc. (alles auf den Parkplätzen schon gesehen) glaubt, ins Rheintal an einen Baggersee fahren zu müssen, obwohl in Presse, Funk und Fernsehen schon seit Wochen von Chaos, Sperrungen von Seen, Brandgefahren und Todesfällen berichtet wird, ist selbst Schuld.
    Man kann natürlich alles "PKW-gerecht" ausbauen. Deutschland flächendeckend zubetonieren - dann kann jeder überall Auto fahren und parken, wie er gerade lustig ist. Nur leben kann man in so einem Land nicht mehr. Muss man ja auch nicht :Autofahren ist Leben - alles andere ist Mist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.