Browserpush
 

Karlsruhe Nach Problemen wegen Baustellen: AVG verstärkt Schienenersatzverkehr

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) musste unlängst aufgrund von Baustellen zwei ihrer Linien unterbrechen und einen Schienenersatzverkehr (SEV) einrichten. Hierzu setzte sie Busse ein, die den Anforderungen jedoch nicht immer nachkamen, weshalb die AVG nun beschließt, den SEV noch weiter zu verstärken.

Da es gehäuft zu baustellenbedingten Problemen mit dem SEV auf den Linien S1/S11 sowie S5/S51 gekommen sei, beschließt die AVG, ihn zu verstärken. Dies kündigt sie in einer Pressemitteilung an. Hierzu sollen zusätzlich Busse der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) auf den Linienstrecken S1/S11 und S5/S51 eingesetzt werden, um die AVG zu entlasten.

Die Baumaßnahmen zwischen Rüppürr und Ettlingen die die S1/S11 verlangsamen, sowie die Baustelle zwischen Entenfang und Knielingen, die sich auf die S5/S51 auswirkt, liegen beide im Zeitplan, so die weitere Nachricht.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen