Browserpush
2  

Karlsruhe Nach Ferienende: Sommer-Baustellen in Karlsruhe werden planmäßig abgeschlossen

Gerade während der Sommerferien wurde der Autoverkehr in Karlsruhe durch teilweise flächendeckende Baustellen belastet. Nun stehe den Autofahrern der Fächerstadt ein Aufatmen bevor - die meisten Baustellen konnten mit dem Ferienende fertiggestellt werden.

Die meisten Karlsruher Großbaustellen seien entweder schon abgeschlossen oder sehen ihrer Fertigstellung bereits entgegen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor. Insbesondere Baustellenabschluss im Gebiet der Ettlinger Straße würde den Stadtverkehr deutlich entlasten.

Noch nicht fertig, aber gut voranschreitend sei der Ausbau des Edeltrudtunnels auf der Südtangente. Nach derzeitiger Einschätzung sei die Sanierung bis Oktober vollendet und der Verkehr könne zeitweise wieder normal fließen. Zu Beginn des nächsten Jahres soll die Betriebstechnik innerhalb des Tunnels erneuert werden - eine Maßnahme, die im Frühjahr 2023 abgeschlossen sei.

Auch die Fahrbahnerneuerung am Adenauerring dauere bis Oktober an. Allerdings habe sich die Umleitungsstrecke über den  Birkenparkplatz bereits jetzt deutlich verkürzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    21.09.2021 14:46 Uhr
    wenn ab 20 09.2021 in der Poststraße der Verkehr wieder
    wie gewohnt läuft, heißt das dann, dass gefühlt alle 14 Tage dort wieder eine Gleisbaustelle sein wird???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5986 Beiträge)

    24.09.2021 00:22 Uhr
    Nicht nur gefühlt.....
    ... sondern real 1017+18+19 +21. jedesmal werden nagelneue Gleise rausgerissen und für teures Geld neue eingebaut. Die Fahrgäste müssen jedesmal längere fFhrzeiten durch Umwege in Kauf nehmen. Dem Aufsichtsrat und dem Gemeinderat fallen solche teueren Schildbürgerstreiche der VBBK leider nicht auf. Dafür ständig höhere Fahrpreise und Sparmassnahmen im SozialenBereich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen