5  

Karlsruhe Spezialeinsatz in Karlsruhe: Mann greift Ehefrau mit Messer an

Ein 61 Jahre alter Mann ist in Karlsruhe mit einem größeren Messer auf seine Frau losgegangen. Die 58-Jährige konnte den Angriff weitgehend abwehren und kam mit einer leichten Handverletzung davon, wie die Polizei mitteilte. Die Frau gelang es demnach am Freitagmorgen, sich vor ihrem Mann in Sicherheit zu bringen und die Polizei zu rufen.

Die Einsatzkräfte sperrten die Straße weiträumig ab, Feuerwehrleute platzierten vorsorglich ein Sprungkissen vor dem Haus. Der 61-Jährige, der laut Polizei erhebliche psychische Probleme hatte, reagierte zunächst nicht auf die Beamten, daraufhin rückten Spezialeinsatzkräfte an, um die Wohnung gewaltsam zu öffnen.

Bei der Festnahme widersetzte sich der Mann und wurde dabei leicht verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. Hintergründe zu der Tat sind nicht bekannt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Schillerlocke
    (397 Beiträge)

    28.11.2020 13:16 Uhr
    Hab das auch schon mal andersrum erlebt
    Frau geht mit Küchenhackbeil auf Mann los. Nun gut, in Zeiten der multikulturellen Verwerfungen kann Gewalt und auch schon mal umpolen. So als Einzelfall.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (390 Beiträge)

    27.11.2020 19:51 Uhr
    Merkwürdig
    Wieso gibt es zu diesem Bericht die Möglichkeit einen Kommentar zu schreiben? Das halte ich für unangebracht. Bei anderen Artikeln, wie z. B. zu dem amokfahrenden Autofahrer hätte ich es mir gewünscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (817 Beiträge)

    28.11.2020 16:04 Uhr
    Es handelt sich hierbei
    Eindeutig um einen Deutschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10662 Beiträge)

    28.11.2020 00:24 Uhr
    Mehrere Gründe sind möglich
    Es kommen zuerst einmal Kommentare über Schreibfehler von Volontären, obwohl es unter allen Artikeln eine Möglichkeit zur Fehlermeldung gibt. Auch die Staatsangehörigkeit des Fahrers könnte zu Besch-
    impfungen führen. Zur Polizeiarbeit etwas zu schreiben ist auch nicht ratsam, denn wie schwierig es ist von einem der vielen Unterabschnitte zum nächsten eine Meldung weiterzuleiten, könnte man allenfalls als Film beschreiben.
    Filmtipp: Das Geheimnis des Totenwaldes, Mittwoch, 02.12.20 von 20:15 - 21:45 Uhr.
    = Beschreibung der Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und Polizei. Natürlich und selbstverständlich nur als Fiktion, denn so etwas gibt es hier nicht. Dass Kurt-Werner Wichmann auch in Karlsruhe lebte, wer weiß das schon?

    Erstaunlich dieser Messerangriff, obwohl doch der OB zweit Tage vorher, als Schirmherr einer Aktion gegen Gewalt an Frauen, mehrere orangene Lichter setzen ließ. Eine Aktion gegen Farbenblindheit folgt vielleicht. Geld dafür zu sammeln klappt bestimmt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2991 Beiträge)

    27.11.2020 20:07 Uhr
    Was sind
    schon Regeln 😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.