45  

Schwerin Lockerungen gefordert: Maskenpflicht im Handel abschaffen?

Angesichts niedriger Infektionszahlen denkt die Politik in Mecklenburg-Vorpommern über ein Ende der Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung in Geschäften nach. Es wäre die nächste Lockerung.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hat eine Abschaffung der Mund-Nase-Bedeckung im Handel ins Gespräch gebracht.

"Wenn das Infektionsgeschehen so gering bleibt, sehe ich keinen Grund, länger an der Maskenpflicht im Handel festzuhalten", sagte Glawe der "Welt am Sonntag". Er gehe davon aus, dass das Kabinett in Schwerin in seiner Sitzung am 4. August das Ende der Maskenpflicht im Einzelhandel beschließen werde. "Ich kann die Ungeduld des Handels sehr gut nachvollziehen, die Maskenpflicht abzuschaffen". Die Abstandsregel werde aber grundsätzlich bleiben. Mecklenburg-Vorpommern hat die niedrigsten Infektionszahlen mit dem neuartigen Coronavirus bundesweit.

Bundesweite Maskenpflicht in Läden abschaffen?

Glawe kündigte auch Gespräche mit seinen Kollegen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein an. "Wir versuchen, für alle norddeutschen Bundesländer eine einheitliche Regelung hinzubekommen. Noch lieber wäre mir ein bundesweites Ende der Maskenpflicht im Handel", sagte er.

Am Dienstag hatte das Kabinett in Schwerin beschlossen, dass sich die Menschen im Nordosten in Kürze wieder in unbegrenzter Zahl mit anderen im öffentlichen Raum treffen können. Die Obergrenze von zehn Personen laufe am 10. Juli aus und werde nicht verlängert, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Allerdings bleibe das Abstandsgebot zu Personen bestehen, die nicht zur eigenen Familie oder zum eigenen Hausstand gehören. Ebenso bleibe die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen oder beim Arztbesuch.

© dpa-infocom, dpa:200705-99-677267/2

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (45)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   timo
    (3155 Beiträge)

    06.07.2020 17:27 Uhr
    wenn keiner mehr die Masken trägt
    gibt es ja noch den Onlinehandel...ich hoffe nur die Einzelhändler jammern dann nicht wieder darüber...aber die jammern eh immer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1539 Beiträge)

    06.07.2020 17:43 Uhr
    Es gibt
    genug Menschen, die nicht mehr offline einkaufen werden, wenn die Maskenpflicht wegfallen sollte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11692 Beiträge)

    05.07.2020 21:03 Uhr
    !
    Sind die Österreicher schon am Aussterben?
    Weil seit 15.6. gilt bei denen im Handel keine Maskenpflicht mehr, nur noch im ÖV etc.

    In einem Forum haben sich kürzlich einige gewundert, dass ihre App Kontakte mit Infizierten meldete, aber keine Warnung aussprach, von denen gegoogelter Hintergrund: Der Kontakt war zu kurz. Typisch kurze Begegnungen beim Einkauf betrachtet die App also gar nicht als Risiko.

    Und zudem wurde die Maskenpflicht ja erst eingeführt, als die Zahlen eh schon deutlich am Sinken waren. Wenn Masken beim Einkaufen wirklich Relevanz hätten, hätten die Zahlen nicht so sinken können ...

    Abstand halten wäre vermutlich sinnvoller. Ich jedenfalls habe aber mit Maske, die ich schnellstmöglich wieder loswerden will, keine Lust dauf zu warten, bis ich irgendwo mit Abstand duchkäme, sondern drängel schnellstmöglich vorbei, notfalls auch eng. Und vermeide ansonsten Einkäufe, wo es nur geht ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2351 Beiträge)

    05.07.2020 22:01 Uhr
    Sachargumente,
    denen ich zustimmen kann.

    Die politische Entscheidungsfindung gehorcht aber anderen Gesetzen. Zuerst wollte man von Masken nichts wissen. Dann haben einige Nachbarländer damit angefangen, und die deutschen Politiker wollten im "Wettbewerb" der Corona-Maßnahmen nicht hintenan stehen. Und ganz plötzlich wurden die Masken quasi heilig gesprochen.

    Wenn jetzt schon wieder eine Kehrtwende kommt, dann merkt selbst der dümmste Politiker, dass er nun doch unglaubwürdig wirkt. Alleine deshalb verteidigen einige hochrangige Politiker wie z.B. der Bundesgesundheitsminister so vehement die Maskenpflicht.

    Wie gesagt: alles nur politische Taktik, hat mit den Fakten nichts zu tun. Ein Wegfall der Pflicht im Handel wird keinerlei Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen haben, jede Wette.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (345 Beiträge)

    05.07.2020 20:37 Uhr
    Die Masken entlasten jedenfalls die Haushaltskasse jeden Monat um etliche hundert Euro. Das ist doch auch was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (490 Beiträge)

    05.07.2020 20:09 Uhr
    Weg mit den Maulkörben
    Und Avatar kann sich weiterhin über alles eine Maske drüberziehen. Am besten mit Edding "I love Lauterbach" draufschreiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (831 Beiträge)

    05.07.2020 20:36 Uhr
    Tja
    Die einen haben auf ihrer Maske Lauterbach
    und die anderen "Egoist" stehen. Jeder nach seiner Fasson.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1104 Beiträge)

    05.07.2020 18:04 Uhr
    .............die WHO verzeichnet
    Rekord bei Neuinfektionen, warum also davon abweichen, zumal es ja auch keine Schmeerzen verursacht. Es gibt Dinge im Leben, die man einfach tun muß, wenn es um die Bekämpfung von erheblichen gesundheitlichen Risiken geht. Das ist man bei sich selbst, aber auch bei seinem Umfeld in der Pflicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kunvivanto
    (169 Beiträge)

    05.07.2020 19:44 Uhr
    "die WHO verzeichnet Rekord bei Neuinfektionen,"
    Wo?
    Eine weltweite Angabe ist nicht aussagekräftig. Sonst müsste man auch bei Monsun in Indien gießen, weil es in der Sahara trocken ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schiller
    (192 Beiträge)

    05.07.2020 20:24 Uhr
    Tja andere Länder
    schlucken das halt einfach. Egal um welchen Preis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.