Bruchsal Lkw-Brand auf A5 bei Bruchsal: Fehlende Rettungsgasse erschwert Feuerwehr-Einsatz

Wie die Polizei gegenüber ka-news.de bestätigt, geriet ein Lastwagen auf der Autobahn 5 in Fahrtrichtung Karlsruhe kurz nach der Anschlussstelle Bruchsal in Brand. Die Autobahn war zwischen zirka 11.10 Uhr und 12.10 Uhr in Richtung Karlsruhe vollständig gesperrt. In die Gegenrichtung war der linke Fahrstreifen gesperrt.

15:06Rettungsgasse teilweise nicht eingehalten

Nach den Feststellungen der Autobahnpolizei war der Fahrer eines polnischen Sattelzuges auf der A5 in Fahrtrichtung Süden unterwegs, als er im Bereich der Anschlussstelle Bruchsal wohl einen Reifenplatzer am rechten Vorderrad seines unbeladenen Lastwagens feststellte. "Anstatt sofort anzuhalten, wollte der Mann noch bis zur nächsten Abfahrt weiterfahren, wobei der Reifen überhitzte und in Brand geriet", erklärt die Polizei in einer Pressemeldung.

Schließlich brachte der Fahrer seinen Lkw auf dem Standstreifen zum Stehen. Bei den eingeleiteten eigenen Löschversuchen mittels Feuerlöscher zog sich der Kraftfahrer leichte Verbrennungen am Arm zu. Er kam unter Einsatz eines Rettungsteams zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Unter Einsatz der Feuerwehr war der Lkw-Brand bis gegen 11.40 Uhr weitestgehend gelöscht.

Die Fahrbahn in Richtung Süden war zunächst komplett gesperrt. Gegen 12.10 Uhr konnte dann der linke Fahrstreifen freigegeben werden. Es entstand zeitweilig ein Stau von bis zu acht Kilometern Länge, gegen 14.30 Uhr waren es laut Polizei noch etwa zwei Kilometer. Auch in Fahrtrichtung Norden musste die im Baustellenbereich abgetrennte linke Fahrspur gesperrt werden, um die Rettungsdienste an den Brandort zu bringen.

Ein Problem ergab sich durch die Nichteinhaltung der Rettungsgasse: Aus diesem Grund wurden mindestens zwei bislang festgestellte Kraftfahrzeuge bei der Vorbeifahrt von Feuerwehrautos beschädigt. "Unabhängig davon überwachte die Verkehrspolizei die Einhaltung der Rettungsgasse, wobei bis zu 40 Verstöße festgestellt wurden", so die Polizei weiter. Die Höhe des an dem Lkw entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

13:59Lkw-Fahrer leicht verletzt

Aufgrund eines Reifenplatzers fing der Lkw im Baustellenbereich an zu brennen. Daraufhin versuchte der Fahrer, den Brand selbst zu löschen.  Dabei wurde er leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. In der Folge brannte der Lastwagen komplett aus. Laut Polizei staute sich der Verkehr auf bis zu acht Kilometer. Sobald mehr Informationen vorliegen, wird der Artikel aktualisiert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen