Karlsruhe Unfall auf der A5 bei Karlsruhe: Lkw kippt um und sorgt für eine Vollsperrung

Ein umgekippter Sattelzug sorgte am Dienstagmorgen für eine Vollsperrung der A5-Anschlussstelle Karlsruhe-Süd in Richtung Rastatt. Warum der Lkw auf einer Autobahnauffahrt umstürzte, ist noch nicht geklärt.

17:53Anschlussstelle zeitweise voll gesperrt

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr der 33 Jahre alte Sattelzugführer gegen 9.30 Uhr, beladen mit zwei Betonteilen von je 13,35 Tonnen, auf der B3 kommend vom Runden Plom bei Ettlingen auf die A5 in Richtung Rastatt. "Im Kurvenscheitelpunkt der Autobahnauffahrt kippte aus bislang unbekannter Ursache der gesamte Zug auf die rechte Seite", schreibt die Polizei in einer Pressemeldung.

Bild: Igor Myroshnichenko

In der Folge fielen die geladenen Betonteile von der Ladefläche herab in die linksseitigen Schutzplanken. Der 33-jährige Fahrer verletzte sich durch den Unfall leicht und wurde nach Erstversorgung an der Unfallörtlichkeit durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 40.000 Euro. Des Weiteren entstanden Schäden an der Fahrbahndecke sowie an den aufgestellten Warnbaken. Aus der Sattelzugmaschine lief zunächst Kraftstoff aus. Die Freiwillige Feuerwehr Ettlingen war laut Polizei mit vier Fahrzeugen und 13 Kräften vor Ort. Am frühen Nachmittag dauerten die Bergungsarbeiten noch an.

10:04Bisher noch keine weiteren Infos

Der Artikel wird aktualisiert, sobald der Redaktion weitere Informationen vorliegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen