Browserpush
3  

Stuttgart Corona-Pandemie: Land fährt Impfzentren zurück und setzt weiter auf Impfteams

Das Land Baden-Württemberg streicht Schritt für Schritt seine Impfstellen zusammen und konzentriert die Termine auf die Kreisimpfzentren und den Einsatz von insgesamt 18 mobilen Teams. Während die acht noch geöffneten Zentralen Impfzentren (ZIZ) am Sonntag (15.8.) die letzten Spritzen setzen, sollen die Zentren auf Kreisebene bis Ende September betrieben werden. Die Gesundheitsminister der Bundesländer hatten sich Ende Mai darauf verständigt, im Herbst den Betrieb der Impfzentren zurückzufahren.

"So können wir allen bisher noch nicht Geimpften bis Ende September weiterhin ein einfach zugängliches Impfangebot machen", sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart. Das sei auch mit Vor-Ort-Impfaktionen im Stadtteil, auf dem Supermarktparkplatz oder bei Freizeiteinrichtungen möglich.

Seit dem 27. Dezember sind nach Angaben des Ministeriums mehr als 7,5 Millionen Impfungen von den ZIZ übernommen worden. Zudem können sich Menschen in Baden-Württemberg bei niedergelassenen Ärzten und Betriebsärzten impfen lassen. Bisher haben mehr als 60 Prozent der Menschen in Baden-Württemberg mindestens eine erste Impfung erhalten. Über einen vollständigen Schutz verfügen über 56 Prozent.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BMWFahrer
    (803 Beiträge)

    12.08.2021 21:57 Uhr
    Statistik
    Zitat von KA-News Bisher haben mehr als 60 Prozent der Menschen in Baden-Württemberg mindestens eine erste Impfung erhalten. Über einen vollständigen Schutz verfügen über 56 Prozent.

    Weiß man das sicher? Es gibt unterschiedliche Aussagen zu den Impfquoten...

    Wie wurden Grenzgänger erfaßt, die sich in BW impfen ließen? Hessen, Pfälzer, Bayern? Wie wurden Baden-Württemberger erfaßt, die in anderen Bundesländern geimpft wurden? Wir wurden Menschen erfaßt, die in BW einen Zweitwohnsitz haben? Oder Baden-Württemberger, die ihren Zweitwohnsitz in einem anderen Bundesland haben?
    Alles nicht so einfach.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (402 Beiträge)

    12.08.2021 18:18 Uhr
    Kartoffelbauer
    In meiner Kindheit fuhr immer der Kartoffelbauer durch den Ort. Der hat dann gebimmelt und dabei laut "Kartoooffeln" gerufen. Jeder der welche haben wollte hat ihn angehalten.
    Könnten das nicht auch mobile Impfteams machen? Durch die Orte fahren, bimmeln und dabei laut rufen "Iiimpfung, koostenlooos". Und wer eine Impfung haben will geht raus und hält das Fahrzeug an.
    Wäre auch sinnvoll für Menschen denen es schwer fällt das Haus zu verlassen, die könnten dann einen Helfer rausschicken der das Impfteam ins Haus rein holt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (649 Beiträge)

    13.08.2021 06:11 Uhr
    Aldeiseee, Aldeiseee!
    *bimmelim* der Germersheimer Schrotthändler ist da um kostenlos Ware abzugreifen. zwinkern

    Vielleicht könnten die ein Impfteam auf die Ladefläche setzen zwinkern

    Früher (noch vor paar Jahren) fuhr bei uns auch ein Eismann rum mit abgefuckten Hochdach-VW-Bus, man könnt ein Eis und kostenlos Impfung dazu bekommen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen