41  

Karlsruhe Kurzfristiger Streikaufruf: Diese Bahnen fahren heute nicht

Die Gewerkschaft ver.di hat für heute (22. Oktober) und morgen (23. Oktober) die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zu einem weiteren Warnstreik aufgerufen.

"Hier durch sind die VBK gezwungen, den Trambahnverkehr (Linien 1-6 und S2) und den Busbetrieb komplett einzustellen", heißt es in einer Pressemitteilung der VBK. Seit den frühen Morgenstunden kommt es zu Arbeitsniederlegungen in betriebsrelevanten Bereichen – unter anderem in der Werkstatt, beim Fahrstrom, der zentralen Leitstelle und bei den Einsatzfahrzeugen der Leitstelle.

Darüber hat die Gewerkschaft ver.di die VBK erst heute Morgen um kurz nach fünf Uhr informiert. Die Warnstreiks werden morgen ganztägig fortgesetzt und dauern laut Warnstreik-Aufruf von ver.di bis voraussichtlich Samstag, 24. Oktober, 4 Uhr, an. Durch die gezielte Bestreikung dieser Bereiche ist kein sicherer Bahn- und Busbetrieb mehr möglich.

Heute Vormittag werden daher ab circa 9.30 Uhr die Trambahnen und Busse der VBK sukzessive in ihr Depot zurückkehren. Gegen 11 Uhr wird der Trambahn- und Busverkehr dann für heute und morgen leider komplett eingestellt werden müssen. Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) ist von dem ver.di-Streik nicht betroffen. Die Stadtbahnen und Busse der AVG verkehren weiterhin regulär.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (41)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Freigeist1
    (1552 Beiträge)

    22.10.2020 20:08 Uhr
    Die Jungs
    und Mädels von Verdi scheinen echt in einer Parallelwelt zu leben...
    Unfassbar und soooo peinlich...
    Ich wäre für einen Solidarbeitrag der Beschäftigten innerhalb des Öffenlichen Dienstes von dem Amtsstubenmitarbeitern zu den Coronahelden in den Krankenhäusern und Bussen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5858 Beiträge)

    22.10.2020 21:03 Uhr
    Ausgerechnet in Koronazeiten....
    .. in denen viele in Kurzarbeit sind und um ihre Arbeitsplätze bangen müssen, sind diese Streiks mehr als unangebracht.
    Das teuflische daran ist, dass die niedrigen Lohngruppen als Vehikel missbraucht werden, ohne Einbussen die fetten Gehaltsgruppen einschliesslich der Beamten, mehr Gehalt bekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (781 Beiträge)

    22.10.2020 16:24 Uhr
    Streikrecht Ja
    Jedoch in diesen Zeiten?
    Pure Idiodie und ganz offensichtlich Wichtigmacherei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10692 Beiträge)

    22.10.2020 15:56 Uhr
    Hinweis
    Nach einer anderen Meldung wollten die Fahrer gar nicht streiken, es war die VBK selber, die alle Bahnen zurück ins Depot geordert hat und sie dann da stehen liessen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10611 Beiträge)

    22.10.2020 16:24 Uhr
    An den Hinweistafeln
    an den Haltestellen stand auch, dass man aus Sicherheitsgründen nicht fährt. Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr, aber mich hat es auf dem Rückweg auch kalt erwischt. Der Hinweg ging noch ganz normal und ohne Hinweis auf eventuelle Ausfälle.
    Ich habe mich noch über den Text gewundert. "Überraschung"
    Falls jetzt alle Fahrer kein Geld für diese Zeit ( 1 Tag Verdienstausfall) bekommen, dann finde ich das unglaublich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (347 Beiträge)

    22.10.2020 13:35 Uhr
    Verkehrswende?
    So macht man den ÖPNV unattraktiv, der ja eigentlich gefördert werden soll.
    In 2 Jahren wenn die Ustrab fertig ist, wird wieder gestreikt und das gleiche Spiel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BadenerJung
    (3 Beiträge)

    22.10.2020 13:11 Uhr
    Verdi bestreikt nicht den Fahrdienst !
    VBK hat sogar einen Notdienstvereinbarung mit der VBK abgeschlossen, dass der Betrieb aufrecht erhalten werden kann. Die VBK hat alle Mitarbeiter des Fahrdienstes ausgeschlossen.
    Hier ist nicht Verdi schuld.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1762 Beiträge)

    22.10.2020 12:38 Uhr
    ...
    Im Endeffekt zeigen diese Streiks doch nur noch wie wenige Menschen in Zeiten von Homeoffice, Elektroroller und Pedelecs von der Straßenbahn abhängig sind.

    Wenn uns das Geld wegen dem Tunnel ausgeht sollten wir vielleicht so unnütze Linien wie die 2,3,5,6 usw. einfach streichen. Die Schüler können das Rad fahren ja gleich auf dem Schulweg lernen und eine Bahn alle 10 Minuten je Richtung den Tunnel hinunter sollte auch reichen :D.

    Es könnten Millionen gespart werden! Und ganz nebenbei könnte damit das gesamte Liniennetz auf einen Schlag Barrierfrei gemacht werden. Wo keine Haltestelle ist kann auch keine Barriere sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (267 Beiträge)

    22.10.2020 11:57 Uhr
    Mein Auto
    bzw. mein Fahrrad steht IMMER betriebsbereit vor der Türe. Ist in Coronazeiten sicherer und wahrscheinlich billiger als die exorbitanten Ticketpreise des KVV, mit der ewig streikenden, unzuverlässigen Linie S2. Ist wahrscheinlich nicht im Sinne unserer Immergrünen, aber da ich meine Temine pünktlich erreichen muss, geht mir in dieser Hinsicht der Umweltgedanke am A... vorbei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1552 Beiträge)

    22.10.2020 20:10 Uhr
    Aber
    "billiger" natürlich nur, wenn man sich auf eine unrealistische "Milchmädchenrechnung" beschränkt und den Großteil der Kosten vorsichtshalber wegläßt, gelle zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.