Browserpush
8  

Karlsruhe KSC-Sportchef: Verhandlungen mit Eichner auf "Zielgeraden"

Die angestrebte Vertragsverlängerung zwischen dem Karlsruher SC und Trainer Christian Eichner steht offenbar kurz vor dem Abschluss. "Wir hatten mehrere gute Gespräche und befinden uns auf der Zielgeraden", sagte Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Eichners aktueller Kontrakt beim Fußball-Zweitligisten gilt bis noch 30. Juni 2022. Dem Vernehmen nach geht es um eine Verlängerung um mindestens zwei weitere Jahre.

Eichners Berater Ronny Zeller hatte Anfang des Monats bereits gesagt, dass er sich eine Einigung mit dem KSC im Laufe des Septembers vorstellen könne. Der 38 Jahre alte Eichner folgte bei den Badenern im Februar 2020 auf den entlassenen Alois Schwartz, führte sie daraufhin zum Ligaverbleib und in seiner ersten kompletten Saison als Cheftrainer dann auf Platz sechs. Aktuell ist Karlsruhe Fünfter.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Apu
    (248 Beiträge)

    22.09.2021 21:44 Uhr
    Welches saisonziel sollte denn ausgesprochen werden??
    Einige scheinen schnell zu vergessen. Vor 2 jahren spielten sie noch gegen den Abstieg. Letzte saison sah die tabelle recht gut aus aber viele punkte holte der ksc mit viel glück, wille und einem top aufgelegten gersbeck. Und jetzt soll es um den Aufstieg gehen??? Träumt schön weiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4322 Beiträge)

    23.09.2021 08:32 Uhr
    Ganz einfach - ein ambitioniertes und gleichzeitig realistisches Ziel
    obere Tabellenhälfte, einstelliger Tabellenplatz zum Beispiel. Wenn die Eier etwas grösser sind sage ich Wiederholung der Vorjahresplatzierung. wir hatten keine nennenswerten Abgänge, warum denn nicht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelegenheits-Kommentator
    (68 Beiträge)

    22.09.2021 14:32 Uhr
    Und Alois Schwartz
    ist wieder Trainer beim SV Sandhausen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12869 Beiträge)

    22.09.2021 14:07 Uhr
    dann kommt doch bitte endlich
    in die Pötte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1128 Beiträge)

    22.09.2021 08:08 Uhr
    2 Jahre sind ok
    Vielleicht haben Kreuzer die letzten Jahre gelehrt, Verträge nicht mehr längerfristig zu gestalten, da wir aufgrund seiner Lotterie auch schon 3 Trainer gleichzeitig bezahlen mussten.
    Außerdem wird sich Eichner evtl. auch nicht länger binden lassen wollen. Es läuft dieses Jahr sehr gut für ihn. Er kann den Klassenerhalt als Ziel ausgeben und sich feiern lassen, wenn man am Ende der Saison wieder in der oberen Tabellenhälfte landen wird, was nicht unrealistisch ist.
    Interessant wäre, zu erfahren welche Zugeständnisse CE haben wollte, bzw. was ihn zögern ließ und ob es vielleicht mit Personen bzw. Veränderungen auf Positionen im Verein zu tun hat.
    Vielleicht erfährt das ein Journalist. @ka-news: bitte mal bei den BNN nachfragen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4322 Beiträge)

    22.09.2021 11:09 Uhr
    Ich habe irgendwo gelesen
    dass er einen Sportpsychologen sowie eine Erweiterung des Trainterteams eingefordert hat. Alles gut und recht, nur dann muss er irgendwann auch einmal in die Spur kommen mit konkreten Zielsetzungen, die über "sorgenfrei" und "Klassenerhalt" hinausgehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1128 Beiträge)

    22.09.2021 11:44 Uhr
    Auch wenn
    leistungsbezogene Verträge beim KSC nicht zur Regel gehören, könnte CE das Saisonziel Klassenerhalt gewinnbringend in den Vertrag einbauen und für eine obere Platzierung entsprechend Boni kassieren. OK hat das Saisonziel bereits bestätigt, hat also kein Gegenargument. Und bei Verträgen lässt sich OK ohnehin nicht lumpen. CE hat diesbezüglich alles richtig gemacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4322 Beiträge)

    22.09.2021 04:52 Uhr
    Bitte keine Verlängerung
    mehr als zwei Jahre.

    Jede Zusage, die weitere Kosten verursacht direkt an Tabellenpositionen binden. Kommt die Leistung nicht, muss sich dies auch direkt auf die Bezüge auswirken. No free lunch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen