Browserpush
13  

Stuttgart Wegen Umsetzung der Corona-Maßnahmen: Eltern attackieren zunehmend Lehrer - verbal und körperlich

Gegner der Corona-Politik bedrohen aus Sicht des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) den Schulfrieden. Lehrer müssten sich neben der schwierigen Organisation des Unterrichts und der Corona-Tests auch mit aggressiven Eltern herumschlagen, sagte VBE-Landeschef Gerhard Brand am Dienstag. Das Kultusministerium solle jetzt durchgreifen.

"Der gesellschaftliche Konflikt um die Corona-Schutzmaßnahmen wird auch an den Schulen ausgehandelt und teilweise gezielt in sie hereingetragen", erläuterte er gegenüber der deutschen Presseagentur (dpa). "Das Regelungschaos der Politik befeuert diesen Konflikt noch zusätzlich"

Er forderte das Kultusministerium auf, klare Haltung gegen Übergriffe zu zeigen und Betroffenen juristische und psychologische Hilfe anzubieten. Hintergrund ist eine Befragung des VBE und des Forsa-Instituts.

Demnach kennt fast jeder fünfte Lehrer im Südwesten Kollegen, die wegen Corona-Schutzmaßnahmen verbal angegriffen wurden. Laut der Umfrage waren sechs Prozent selbst Opfer solcher Attacken. Nach weiteren Ergebnissen sind 22 Prozent der Befragten Fälle bekannt, in denen Lehrpersonal über das Internet angegriffen wurde; 9 Prozent waren selbst betroffen.

Ein Schüler bedient an einem Notebook die Lernplattform Moodle.
Ein Schüler bedient an einem Notebook die Lernplattform Moodle. | Bild: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Zwei Prozent der Lehrer berichteten von Fällen tätlicher Gewalt gegen Kollegen, weil sie die vorgegebenen Corona-Schutzregeln umsetzen. Unter den 1.500 befragten Pädagogen waren 200 aus dem Südwesten. Vor allem die Eltern machten den Lehrern Probleme - rund 90 Prozent derjenigen, die über unmittelbare Attacken berichteten, gaben an, dass diese von Vätern und Müttern ausgehen. Nur 30 Prozent nannten Schüler als Konfliktverursacher.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   maehdrescher
    (1650 Beiträge)

    12.05.2021 08:30 Uhr
    Die Aggressivität steigt
    ohnehin in der Gesellschaft und erst recht nach 15 Monaten Pandemie. Aber da sind nicht nur Lehrer betroffen, sondern sehr viele Berufsgruppen. Nur schreien halt die Lehrer am lautesten. Die sind aber andererseits seit Monaten bevorzugt impfberechtigt, während Berufsgruppen wie der Lebensmittelhandel noch immer warten müssen. Die Lehrer sollten also jetzt mal nen Gang zurückschalten und sich nicht ständig so in den Mittelpunkt stellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Knuter
    (60 Beiträge)

    12.05.2021 13:03 Uhr
    Die Lehrer stellen sich in den Mittelpunkt?
    Weil sie ja so gerne angegriffen werden? Was für ein hässlicher Kommentar. Dass Lehrer geimpft sind, hat außerdem garnichts mit dem Thema zu tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1565 Beiträge)

    12.05.2021 08:59 Uhr
    Angriffe auf Lehrer
    Gestern Abend habe ich im TV einen Bericht über die Beschimpfung der Lehrer wegen der Coronamaßnahmen berichtet. Hier wurde auch nach Schularten differenziert: Die meisten Anfeindungen gibt es offenbar in Grundschulen, die wenigsten in Gymnasien. Daraus kann jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.

    Auf der einen Seite kann ich verstehen, dass sich viele Eltern überfordert fühlen, weil die Kinder zuhause sind und per Homeshooling unterrichtet werden müssen, aber die Lehrer sind da nicht die richtigen Ansprechpartner
    Die meisten sind durch die Coronamaßnahmen mehr oder weniger betroffen. Eine vergleichbare Situation gab es in den letzen mehr als 50 Jahren nicht und da muss eben zu Regularien gegriffen werden, die bislang unbekannt und daher nicht erbrobt sind. Was würden die Menschen wohl sagen, wenn es ein viel aggressiveres Virus (wie z.B. die sog. Spanische Grippe) wäre und die Einschränkungen richtig massiv wären?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (372 Beiträge)

    17.05.2021 10:18 Uhr
    Spanische Grippe
    Die spanische Grippe war auch nicht aggressiver als Corona, nur mal so als Anmerkung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (757 Beiträge)

    12.05.2021 07:07 Uhr
    In einer Krise
    zeigt sich wie ein Mensch wirklich tikt. Was für Vorbilder für die Kinder.
    Die Eltern, die Lehrer angreifen sollen Homescooling bis zum jüngsten Tag machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2185 Beiträge)

    12.05.2021 13:05 Uhr
    ...
    Lieber nicht. Gerade deren Kinder brauchen die Schule und ihre Strukturen noch viel mehr zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (686 Beiträge)

    11.05.2021 17:24 Uhr
    Entfesselte Aggressionen
    Solch ein Verhalten ist heutzutage nicht verpönt, sondern soll von einem aufgeklärten Geist zeugen. Es fehlen hierbei jedoch die einfachsten zivilisierten Umgangsformen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Knuter
    (60 Beiträge)

    12.05.2021 13:03 Uhr
    "soll von einem aufgeklärten Geist zeugen"?
    Wer sagt das? Niemand.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (991 Beiträge)

    12.05.2021 00:07 Uhr
    Was genau
    ist denn ein verbaler Angriff? Wo hört gerechtfertigte Kritik auf?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grumpy
    (18 Beiträge)

    12.05.2021 11:53 Uhr
    "Wo hört gerechtfertigte Kritik auf?"
    Wenn man Dir das wirklich erklären muss, sagst Du mit der Frage mehr über Dich aus als Du vermutlich möchtest.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen