Browserpush
6  

Berlin Konsequenzen, "die wehtun": Berufsverband für Kinder und Jugendärzte will Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen

Wer in Kitas, Schulen und Kliniken arbeite und eine Impfung ablehne, habe "seinen Verstand ausgeschaltet", sagt der Chef der Kinder- und Jugendärzte. Und fordert Konsequenzen, "die wehtun".

Der Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hat eine Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ins Gespräch gebracht.

"Wenn viele Beschäftigte in Kitas, Schulen und Kliniken Impfungen weiter verweigern, sollte der Gesetzgeber ernsthaft über eine Impfpflicht in diesen sensiblen Bereichen nachdenken", sagte Fischbach der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wer mit vulnerablen Gruppen zu tun hat und die eigene Immunisierung ablehnt, hat seinen Verstand ausgeschaltet."

"Zügel anziehen"

Neben der Politik sieht der Verbandschef auch Betriebsärzte von Kliniken in der Verantwortung. "Sie müssen aufklären und das medizinische Personal an seine Pflicht erinnern, kranken Menschen zu helfen und sie vor Ansteckungen zu schützen", so Fischbach. Wer sich dem verweigere, der müsse Konsequenzen spüren, "die wehtun".

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl. | Bild: Tom Weller/dpa/Archivbild

Er verwies darauf, dass Krankenhäuser oder Pflegeheime Impfverweigerer entlassen könnten. "Wenn es nach Monaten des Impfstoffüberschusses noch Ausbrüche in Pflegeheimen gibt, muss man die Zügel anziehen, und da darf Fachkräftemangel kein Gegenargument sein", sagte er.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (11221 Beiträge)

    28.09.2021 12:20 Uhr
    Stimmt schon
    Wer in der Pflege oder im Krankenhaus arbeitet, sollte sich schon auch im Eigeninteresse impfen lassen, um sich selber nicht anzustecken, geschweige denn, andere anzustecken.
    Gibt es eigentlich in diesem Bereich grössere Mengen an Impfverweigerern oder wird da ein Problem hochstilisiert, das gar nicht gibt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (800 Beiträge)

    28.09.2021 13:55 Uhr
    Das wird
    erstens hochstilisiert, denn die Impfzahlen sind in diesen Bereichen recht hoch. Zweitens wird man mit diesem ekelhaften Tonfall - ich zitiere: "... hat seinen Verstand ausgeschaltet...." ganz bestimmt keinen von denen gewinnen, die bisher noch zurückhaltend waren. Totalverweigerer gibt es wenige, Zweifler durchaus - aber die überzeuge ich garantiert nicht mit solchen abfälligen Sprüchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (987 Beiträge)

    28.09.2021 17:28 Uhr
    Woher
    wissen Sie das mit den hohen Impfraten in dem Bereich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1348 Beiträge)

    28.09.2021 13:44 Uhr
    Wo fange ich an mit der Impflicht
    und wo höre ich auf. Für mich trägt diese leidige Diskussion nur noch mehr zur Spaltung bei und der Ton dieses Herrn gefällt mir gar nicht.
    Wenn er so was haben will soll er bitte schön auch die volle Verantwortung für sein tun übernehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Degomage
    (93 Beiträge)

    28.09.2021 21:13 Uhr
    Der Ton dieses Herrn
    ist mittlerweile Gang und Gäbe, leider. Ob Gauck, Lucha, dieser Fischbach oder einige andere Personen des öffentlichen Lebens, Beschimpfungen sind da total en vogue. Ich persönlich empfinde diese Beleidigungen nur als Schwäche und in keinster Weise überzeugend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (612 Beiträge)

    28.09.2021 11:10 Uhr
    ...entlassen können...
    ...und dann keine Ersatz bekommen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen