12  

Stuttgart Baden-Württemberg hält an Ausnahmeregelung für Wintersportler fest

Baden-Württemberg will anders als Bayern vorerst an einer Ausnahmeregelung festhalten, wonach Wintersportler und andere Tagestouristen, die kurz in ein Corona-Risikogebiet im Ausland reisen, nach ihrer Rückkehr nicht in Quarantäne müssen. Es seien in Baden-Württemberg derzeit keine Einschränkungen hinsichtlich dieser Regelung vorgesehen, sagte ein Sprecher des zuständigen Landessozialministeriums der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Konkret gilt diese Ausnahmeregelung für Menschen aus Baden-Württemberg, die sich weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet im Ausland aufgehalten haben.

Bayern hatte eine ähnliche Regelung in der vergangenen Woche gekippt. Eine Ausnahmeregelung ohne Quarantänepflicht für Aufenthalte in einem ausländischen Risikogebiet unter 24 Stunden soll demnach nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe gelten.

Darunter fallen beispielsweise Arbeit, Schule, Arztbesuche, familiäre Angelegenheiten und Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Kritiker befürchten "Schlupfloch-Skitourismus"

Kritiker befürchten angesichts der unterschiedlichen Regelungen in den beiden Süd-Bundesländern, dass in den kommenden Monaten eine Art Schlupfloch-Skitourismus im Süden der Republik entstehen könnte.

So könnte ein bayerischer Bodensee-Bewohner morgens über Baden-Württemberg nach Österreich zum Skifahren fahren und abends den gleichen Weg zurücknehmen.

An der Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern müsste er wohl kaum Kontrollen befürchten.

Zwei Wintersportler fahren über eine Piste.
Zwei Wintersportler fahren über eine Piste. | Bild: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Der Sprecher des baden-württembergischen Sozialministeriums wies die Kritik mit Verweis auf die geltenden Regelungen zurück. Der bayerische Ski-Urlauber müsse auch im Falle einer Ein- und Rückreise über Baden-Württemberg anschließend in Bayern nach den dort geltenden Regeln in Quarantäne, sagte er.

Der Sprecher betonte mit Blick auf die 24-Stunden-Regelung in Baden-Württemberg grundsätzlich, angesichts des dynamischen Pandemiegeschehens gelte der Appell, dass nicht alles, was erlaubt sei, auch geboten sei. "Auf nicht zwingende Reisen und entbehrliche Tagesausflüge sollte daher nach Möglichkeit verzichtet werden."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Vollbürger
    (101 Beiträge)

    04.12.2020 13:05 Uhr
    Irrsinn hoch 10
    In Italien kommt ein echter LockDown gerade wegen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester. Bei uns wird eine Infektion geradezu gefördert !!!

    Avanti Dilettanti
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vollbürger
    (101 Beiträge)

    03.12.2020 16:46 Uhr
    Irrsinn hoch 10
    In Italien kommt ein echter LockDown gerade wegen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester. Bei uns wird eine Infektion geradezu gefördert !!!

    Avanti Dilettanti
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (612 Beiträge)

    03.12.2020 13:18 Uhr
    Aber quarantäne ist auch nicht immer praktikabel
    Um bei der Beispielregion in Artikel zu bleiben, es kann sein das jemand aus Deutschland in der Bodenseeregion schnell in die schweiz zum Skifahren fährt ... Wenn man nun aber jeden in Quaräntäne steckt der diesen Übertritt macht, bricht die Region zusammen. Es kann dort passieren das du in der Schweiz wohnst, in Deutschland arbeitest und durch Östereich pendelst. Die Bodenseeregion hat Grenzen, aber man hat ständig kontakt mit Grenzgängern. Wenn du dort keine erlaubten Übergänge hast, bricht vieles zusammen da die meisten Betriebe "internationale Teams" haben (und Kunden).
    Auch hier in karlsruhe haben wir viel Kontakt mit Leuten aus Frankreich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (612 Beiträge)

    03.12.2020 13:52 Uhr
    sollte an myopions gehen
    Das nur verbote und keine Appelle funktionieren, was imho sehr schwer in Grenzgebieten zu praktizieren ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1502 Beiträge)

    03.12.2020 12:27 Uhr
    Irgendwie merkwürdig
    was die Landesregierung da macht. Einerseits soll es in besonders betroffenen Kreisen wohl demnächst sogar Ausgangssperren geben. Kontakte sind begrenzt. Gastronomie, Kultur, Sport usw. sind wohl bis ins Frühjahr rein zu. Viele geschäftliche Existenzen stehen auf dem Spiel. Alle leiden unter diesem Zustand.

    Andererseits kann man gemütlich zum Skifahren ins Ausland reisen und aus den überfüllten Skilifts das Virus mitbringen. Das verstehe jetzt wer will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10785 Beiträge)

    03.12.2020 12:34 Uhr
    Überfüllte Skigebiete?
    Zum einen sind die alle zu, ausser einigen in der Schweiz.
    Und zum anderen sind Hotels und Gaststätten auch dicht, da kämen nur Tagesausflügler hin, die morgens kommen und abends wieder zurück fahren.
    Die Mühe machen sich höchstens welche, die in der Nähe eines Skigebietes wohnen, wer weiter weg wohnt, macht das eher weniger.
    Selbst wenn Skigebiete aufmachen würden, voll werden die bestimmt nicht werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10785 Beiträge)

    03.12.2020 12:15 Uhr
    Würde das überhaupt wer in Anspruch nehmen?
    Die Skigebiete in A sind zu und Hotels auch.
    Warum sollte man dann einen Tagesausflug dahin machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nerolino
    (56 Beiträge)

    03.12.2020 12:08 Uhr
    Baden-Württemberg - Österreich
    Sei wann grenzt Baden-Württemberg an Österreich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10785 Beiträge)

    03.12.2020 12:12 Uhr
    Sieh mal auf eine Landkarte
    So ab dem Bodensee ostwärts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nerolino
    (56 Beiträge)

    03.12.2020 12:26 Uhr
    Da ist Lindau
    Und Lindau liegt in Bayern!
    Schau Dir die Landkarte mal genau an!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.