Karlsruhe Kein Führerschein und Drogen intus: Porschefahrer rammt Audi in Oberreut

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss beschädigte ein 55-Jähriger Porschefahrer am Samstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, einen vorbeifahrenden Audi in der Eugen-Geck-Straße beim Ausparken. Dadurch entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro. Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung brachte weitere "Gegenstände" zutage, die "im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz stehen." Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.

Am Samstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, hat ein 55-jähriger Autofahrer beim Ausparken ein vorbeifahrendes Auto in der Eugen-Geck-Straße in Oberreut beschädigt. Der Mann sei mit seinem Porsche rückwärts aus einer Parklücke gefahren und habe dabei den vorbeifahrenden Audi des Geschädigten gestreift. So sei ein Schaden in Höhe von ungefähr 1.500 Euro zustande gekommen.

Nach Angaben der Polizei habe der 55-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden, weshalb er zu einer Blutentnahme mit aufs Revier kommen musste. Außerdem wurde festgestellt, dass der Mann ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war.

"Im Zuge einer im Nachgang durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurden weitere Gegenstände aufgefunden, die vermutlich im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz stehen. Die Ermittlungen hierzu dauern an", heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen