9  

Karlsruhe Inzidenz unter 35 - dritte Öffnungsstufe seit Montag: Diese Regeln gelten in Karlsruhe

Es ist offiziell: Der Karlsruher Stadt- und Landkreis erreicht am Samstag den zweiten Öffnungsschritt der Coronaverordnung von Baden-Württemberg. Damit treten ab 0.00 Uhr, weitere Lockerungen in Kraft.

Sonntag, 6. Juni, 12:00 UhrÖffnungsstufe drei ab Montag, 7. Juni

Da die Inzidenz am Sonntag bereits unter 35 erreicht hat, rutscht Karlsruhe ab Montag direkt in die Öffnungsstufe drei. Das gab das Landratsamt Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt.

Damit gelten aktuell diese Regeln:

  • Kulturveranstaltungen, Vortrags- und Informationsveranstaltungen, Gremiensitzungen, Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung des Arbeits-, Dienst- oder Geschäftsbetriebs oder der sozialen Fürsorge dienen, sowie Wettkampfveranstaltungen des Amateur-, Profi- und Spitzensports sind im Freien mit bis zu 750 Besuchern (Innen: 250 Personen) zulässig.
  • Der organisierte Vereinssport ist dann auch außerhalb von Sportanlagen möglich. Neben den Wettkampfveranstaltungen des Profi- und Spitzensports sind auch solche im Bereich des Amateursports gestattet. (ohne Begrenzung der Teilnehmer, 500 Zuschauer außen, 250 Zuschauer innen)
     
  • Der Betrieb des Gastgewerbes, insbesondere von Schank- und Speisewirtschaften, ist bis 1 Uhr nachts gestattet. Feiern in gastronomischen Einrichtungen mit bis zu 50 Personen, die einen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen, sind mit Ausnahme von Tanzveranstaltungen gestattet.
  • Für private Zusammenkünfte und Veranstaltungen gilt eine Begrenzung auf maximal zehn Personen aus drei Haushalten. Kinder der jeweiligen Haushalte bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen dabei nicht mit, ebenso wie Geimpfte oder Genesene. Zusätzlich dürfen bis zu fünf weitere Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres aus beliebig vielen Haushalten hinzukommen.
  • Es entfällt die Pflicht zur Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweises bei den zulässigen Veranstaltungen, Angeboten und Einrichtungen im Freien wie z.B. Besuch von Freibädern, Außengastronomie, Open-Air-Kulturveranstaltungen oder Messe-, Ausstellungs- und Kongresszentren.
  • An Hochschulen und Akademien können Präsenz-Lehrveranstaltungen mit bis zu 250 Personen nun auch in geschlossenen Räumen stattfinden. Mit vorheriger Anmeldung ist der Zugang zu Lernplätzen möglich.
  • Für Schüler soll es dabei bleiben, dass die Vorlage eines von der Schule bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt, künftig für den Zutritt zu allen zulässigen Angeboten ausreichend ist.

Aber: Sobald die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über dem Wert von 35 liegt, werden diese Lockerungen – nach vorheriger öffentlicher Bekanntmachung – zurückgenommen.

Nichtdestotrotz müssten die Hygieneanforderungen und die Maskenpflicht weiterhin eingehalten- und die Kontaktdaten weiterhin dokumentiert werden. Des Weiteren sei die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen begrenzt, wobei diese einen negativen Corona-Test vorlegen müssen. Genesene und geimpfte Personen sowie Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind von der Testpflicht befreit. 

Freitag, 5. Juni, 14:15 UhrZweiter Öffnungsschritt von Samstag, 5. Juni, bis Sonntag, 6. Juni

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkreis und im Landkreis Karlsruhe seit dem Außerkrafttreten der Bundesnotbremse und dem damit verbundenen ersten Öffnungsschritt am 22. Mai über 14 Tage lang weiter gesunken ist, gilt ab Samstag, den 5. Juni um 0.00 Uhr, der zweite Öffnungsschritt nach der bisherigen Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg.

  • An Hochschulen und Akademien können Präsenz-Lehrveranstaltungen mit bis zu 100 Personen nun auch in geschlossenen Räumen stattfinden. Mit vorheriger Anmeldung ist der Zugang zu Lernplätzen möglich.
  • Die Gastronomie darf unter Beachtung von Vorgaben nun eine Stunde länger und damit zwischen 6 und 22 Uhr öffnen. Liefer- und Abholdienste sind auch zwischen 22 und 6 Uhr erlaubt.
  • Kulturveranstaltungen z.B. in Theater-, Opern- und Konzerthäuser sowie Kinos können in Innenräumen mit bis zu 100 Personen abgehalten werden. Im Freien sind bis zu 250 Personen erlaubt.
  • Musik-, Kunst-, Jugendkunst-, Tanz- und Ballettschulen sowie vergleichbare Einrichtungen dürfen Gruppen von bis zu 20 Schülern unterrichten.
    Mini-Jobber sind die wahren Verlierer der Corona-Pandemie. In den besonders corona-geplagten Branchen Gastronomie und Veranstaltungen gibt es überdurchschnittlich viele Mini-Jobs.
    (Symbolbild) | Bild: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
  • Bei religiösen Veranstaltungen ist der Gemeindegesang zulässig
  • Messen-, Ausstellungen und Kongresse können stattfinden.
  • Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport auf Sportanlagen und Sportstätten im Freien und geschlossenen Räumen sowie Fitness- und Yogastudios sowie vergleichbarer Einrichtungen ist wieder erlaubt. Bei der Sportausübung besteht keine Maskenpflicht.
  • Bei Spitzen- und Profisportveranstaltungen im Freien und geschlossenen Räumen dürfen bis zu 250 Besucher anwesend sein.
  • In Beherbergungsbetrieben dürfen Saunen, Bäder und Wellnessbereiche für Übernachtungsgäste öffnen.
  • Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen für Gruppen von bis zu zehn Personen wieder öffnen.
  • Der Innenbereich von Schwimm-, Thermal- und Spaßbädern und sonstigen Bädern darf wieder öffnen
  • Spielhallen, Spielbanken und Wettvermittlungs- und –annahmestellen oder Vergnügungsstätten wie Bowling- und Billardcenter dürfen wieder von 6 bis 22 Uhr öffnen.

Der Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   UngueltigDannZuLang
    (252 Beiträge)

    09.06.2021 12:35 Uhr
    Ich bin einfach nur muede
    Die Verordnungen werden immer laenger, Ausnahmen immer mehr und sie aendern sich staendig. Nicht nur seitens DE sondern auch seitens FR.
    Zuerst dachte ich ja, wir verfallen in Kleinstaaterei. Inzwischen weiss ich, es ist so.
    Es war schon im letzten Maerz so. Wir treten den Elsaessern einfach mal auf die Fuesse. (Ihr braucht euch nicht zu wundern, wenn man in Stras bei Deutschen fuer ein Glas Bier 10 Euro verlangt)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (121 Beiträge)

    07.06.2021 10:14 Uhr
    Verwirrend! Was ist denn nun mit ...
    .... Außengastro??? An einer Stelle im Artikeltext steht: "Es ENTFÄLLT die Pflicht zur Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweisest bei .... z. B. .... Außengastronomie ...".
    Weiter unten steht: ".... Des Weiteren sei die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen begrenzt, wobei diese einen negativen Corona-Test VORLEGEN MÜSSEN."
    WAS DENN NUN? Entweder entfällt die Pflicht zur Vorlage eines Tests ODER sie müssen ihn nach wie vor vorlegen???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   GravelAndSand
    (111 Beiträge)

    07.06.2021 13:48 Uhr
    Der untere
    Absatz bezieht sich meines Erachtens auf "innen" und da sind weiterhin Testnachweise notwendig...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   froschi
    (119 Beiträge)

    06.06.2021 09:11 Uhr
    nein,
    man blickt nicht durch.

    Ich erkundigte mich beispielsweise bei Gastwirten, ob sie draußen nur Gäste mit Corona-Test bedienen dürfen oder auch ohne Test, da bekam ich ganz verschiedene Antworten. Oder bei den Treffen von maximal 10 Personen aus 3 Haushalten, da zählen ja die vollständig geimpften bei der Personenzahl nicht mit, aber zählen sie auch bei den Haushalten nicht mit? Dürfen sich also 10 geimpfte aus 10 Haushalten treffen? Das konnte mir noch keiner beantworten.

    Hoffentlich wird das Virus durch die unklaren Corona-Regeln auch so verwirrt, dass es freiwillig verschwindet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (378 Beiträge)

    06.06.2021 17:40 Uhr
    Steht doch hier
    Für private Zusammenkünfte und Veranstaltungen gilt eine Begrenzung auf maximal zehn Personen aus drei Haushalten. Kinder der jeweiligen Haushalte bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen dabei nicht mit, ebenso wie Geimpfte oder Genesene.

    D.h. dass zu den zehn Personen noch die Kinder, die Genesen und die vollständig Geimpften dazu dürfen 🙂
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   GravelAndSand
    (111 Beiträge)

    07.06.2021 13:47 Uhr
    Dennoch
    Ist das meiner Ansicht nach, nicht klar formuliert. Dürfen nur Genesen und Geimpfte aus den 3 Haushalten unbegrenzt dazu, können Grimpfte aus zig Haushalten dazukommen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schattegustl
    (228 Beiträge)

    07.06.2021 18:52 Uhr
    Verordnung lesen hilft
    Paare, die nicht zusammenleben, gelten als ein Haushalt. Geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 5 Absätze 2 und 3 einschließlich deren haushaltsangehöriger Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen in den Fällen des Satzes 1 Nummer 2 nicht mit und bleiben als Haushalt unberücksichtigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (603 Beiträge)

    05.06.2021 23:33 Uhr
    Blickt noch irgendjemand durch,
    was man gerade darf?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1464 Beiträge)

    06.06.2021 14:30 Uhr
    Nicht so schwer ...
    Ja grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.