Browserpush
69  

Karlsruhe Karlsruher Corona-Zahlen steigen wieder: Kommt bald die nächste Ausgangssperre?

Die steigenden Inzidenzzahlen bereiten dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe Sorgen. Der Grund: Wird die 100er-Marke drei Tage in Folge erneut geknackt, werden auch die alten, strengen Lockdown-Regeln wieder gültig. Dafür könnte aber die Ausgangssperre wieder in Kraft treten.

Ein Blick auf die Corona-Lagekarte genügt, um zu sehen: Die Zahlen steigen wieder. Aktuell liegen die Inzidenzen im Karlsruher Stadtkreis bei 84,9 und im Landkreis bei 75,7 pro 100.000 Einwohner. Damit fällt die Zuständigkeit wieder an das Landratsamt Karlsruhe.

"Die Aufgabe der Stadt ist nach wie vor unspezifisch"

Umso verärgerter zeigen sich Landrat Christoph Schnaudigel und Oberbürgermeister Frank Mentrup ob der den "fehlenden organisatorischen Vorgaben" von Bund und Ländern im Bereich der Corona-Teststrategien.

"Die Aufgabe der Stadt oder auch des Landkreises im Kontext solcher Teststrategien ist nach wie vor relativ unspezifisch", erklärt Mentrup in einer Online-Pressekonferenz am Donnerstag. Dabei soll jeder Bürger das Recht auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche haben - einwohnerunabhängig.

Frank Mentrup (SPD) blickt in die Kamera.
Frank Mentrup (SPD) blickt in die Kamera. | Bild: Uli Deck/dpa/Archivbild

"Das können wir nicht alleine als Kommune mit unseren Möglichkeiten abbinden, so unterschiedlich das vielleicht in anderen Kommunen schon weiterentwickelt ist", erklärt er. Die gesamte weitere Organisation des Landes im Bezug auf die Corona-Pandemie sei darüber hinaus "einer erhöhten Nervosität" geschuldet. "Ich bin froh, wenn die Landtagswahlen vorbei sind", so Mentrup.

Steigende Zahlen wegen gutem Wetter?

Besonderes Augenmerk gilt aktuell dem Problem der steigenden Zahl der Neuinfektionen. Diese peilen im Stadt- und Landkreis erneut die 100er-Marke an. Wird die überschritten, treten die alten Regelungen, die vor den Lockerungen Bestand hatten, wieder in Kraft. Das heißt: keine Treffen zwischen fünf Personen, kein Click & Meet, keine körpernahen Dienstleistungen mehr.

"Auch wenn wir noch nicht soweit sind, müssen wir uns mit der Fragestellung auseinandersetzen, mit was wir wann reagieren, wenn wir die Grenzen überschreiten", so Mentrup. "Es wäre traurig, wenn wir alles wieder zurückfahren müssten, obwohl sich die Bürger beim Click & Meet vorbildlich verhalten."

Andere Situationen sieht das Stadtoberhaupt hingegen alles andere als vorbildlich an. Etwa die Menschenansammlungen, die sich aufgrund des schönen Wetters in der Stadt und auf den Grünflächen zeigen.

Ulrich Wagner, Abteilungsleiter "Gesundheitsschutz" beim Gesundheitsamt | Bild: Verena Müller-Witt

Denn: Neben Ausbrüchen in Betrieben würde, so der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamtes, Ulrich Wagner, vor allem der Anstieg an Zusammenkünften die steigenden Zahlen begünstigen. Mit dem Click & Meet hätten diese hingegen nicht zu tun. "Ich kann nur nochmal an die Bürger appellieren, die ganzen Öffnungen, die wir erkämpft haben, jetzt nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen", so OB Mentrup.

Einheitliche Ausgangssperre in Stadt- und Landkreis

Sollten sich die Inzidenzen nicht bessern, würden der Stadt- und Landkreis Karlsruhe sogar den Rückkehr zu einer Ausgangssperre in Betracht ziehen. Denn die sei, so Landrat Schnaudigel, ein "verhältnismäßiges Mittel" in der Corona-Pandemie, da sie private Zusammenkünfte weiter reduzieren würde.

Christoph Schnaudigel, Landrat vom Landratsamt Karlsruhe
Christoph Schnaudigel, Landrat vom Landratsamt Karlsruhe | Bild: Thomas Riedel

Rechtlich wäre das Landratsamt dazu befugt, eine solche Ausgangsbeschränkung wieder einzuführen. "Wir hatten zwei oder drei Verfahren, die sich gegen unsere Ausgangssperre gewandt haben. Aber alle unsere Argumente, die dann analog auch bei der 100er-Marke gelten würden, wurden von den Gerichten als ein zulässiges und auch verhältnismäßiges Mittel zur Pandemiebekämpfung angesehen", so Schnaudigel weiter.

Die aktuellen Corona-Zahlen für den Stadt- und Landkreis Karlsruhe | Bild: Landratsamt Karlsruhe

Anders als bisher wollen Stadt- und Landkreis in einem solchen Fall künftig versuchen, "eine möglichst einheitliche Regelung" zu finden. Das sei insofern möglich, da Stadt- und Landkreis sich momentan in einem ähnlichen Inzidenzbereich befänden. 

 Somit sollen diverse Komplikationen wegfallen, die bei der zuvorigen Ausgangssperre aufgetreten seien - etwa die Verlagerung von Menschenansammlungen, so Mentrup. "Ich glaube, eine solche Einheitlichkeit ist wichtig. Denn wenn die ganzen Menschen, die sich nach 21 Uhr noch treffen wollen um Bier zu trinken, dann nach Karlsruhe in die Stadt fahren - daran habe ich dann auch kein Interesse."

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (69)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Winston_Smith
    (845 Beiträge)

    14.03.2021 13:02 Uhr
    Es geschieht viel Spannendes zur Zeit
    Der ehemalige Coronahotspot Pforzheim hält seit geraumer Zeit eine Inzidenz im 30er Bereich, und der interessierte Bürger fragt sich, wie das eigentlich sein kann. Die vernünftigsten und problembewusstesten Einwohner Baden- Württembergs? (Fast) Alle schon infiziert gewesen und jetzt immun? Trotz Mutanten?
    Die Stadt vorrangig geimpft? Vllt eine besondere, ähem, Teststrategie? Weitere Faktoren? Oder eine Kombination? In PF sind wohl alle Geschäfte auf, und noch nichtmal die Shoppingtouristen von auswärts bringen die Seuche zurück? Was kann man lernen von dieser Coronavorzeigestadt? Oder ist das schon thematisiert, und ich hab nur nix mitgekriegt?

    Im Landkreis Calw gibt es eine "Inzidenzbereinigung", - nun hat man die Geschäfte geöffnet. Insofern bietet die aktuelle Coronaverordnung wohl überraschenden Spielraum? Und welche Machtfülle bei den jeweiligen Entscheidern...
    Wie gesagt, es ist spannend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   madize
    (161 Beiträge)

    14.03.2021 12:11 Uhr
    Tests sind "nice"...
    ...aber was tun mit dem Ergebnis? Es gibt keinerlei Erleichtung, wenn ich mir freigetestet habe. Aus diesem Grund ist mir den "Run" auf die Tests bei Aldi und Co ein Rätsel.

    Schaut mal, dass Ihr die Bevölkerung geimpft bekommt. Ich weiß, Ihr seid auf Eure Impfzentren (ohne Vakzin) stolz, macht die aber schön mal wieder zu ober bringt Flüchtlinge drin unter und gebt die Impfstoffe an die Hausärzte. Dies schaffen es jedes Jahr innerhalb von wenigen Wochen 20 Millionen Deutsche gegen Grippe zum impfen. Warum sie das können ? Weil sie Euch nicht vorher fragen, ob sie das dürfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Burgman
    (76 Beiträge)

    14.03.2021 08:06 Uhr
    Ausgangssperre
    Ja die Ausgangssperre wird kommen, morgen sind die Wahlen vorbei, dann können unsere Politiker/innen wieder ohne Rücksicht Maßnahmen verhängen.
    Unser Landrat wartet doch nur darauf dass er sich wieder in den Mittelpunkt stellen kann und die Ausgangssperre aussprechen kann.
    Wenn man die Zahlen etwas genauer betrachtet erkennt man ganz deutlich wo die Infektionen herkommen. Als vor Weihnachten die Schulen geschlossen wurden gingen 2 Wochen später die Zahlen runter und jetzt als die Schulen wieder geöffnet wurden gingen sie wieder hoch. Man muss nur mal morgens in eine Bahn oder Bus gehen dann weiß man warum das so ist.
    Die Ausgangssperre die vor ein paar Tagen aufgehoben wurde hat mit den momentan steigenden Zahlen nichts zu tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1763 Beiträge)

    15.03.2021 08:14 Uhr
    Ausgangssperre und Wahlen
    Einen Zusammenhang zwischen wahrscheinlich kommenden Einschränkungen und den Wahlen herzustellen, klingt doch etwas weit hergeholt. Natürlich würde der Zeitpunkt passen, aber die Regerln wurde bundesweit festgelegt (3 Tage in Folge I >100) und haben nichts mit den Wahlen in BW und RLP zu tun. Es sei denn, sie würden behaupten, die Zahlen der letzten Wochen seien "geschönt" worden, um Lockerungen zu erlauben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (754 Beiträge)

    14.03.2021 09:16 Uhr
    Jeder Realist hat diese Situation kommen sehen
    nur die Politik hat wie in so vielen Dingen versagt und dazu noch Klientel Politik gemacht.So kurz vor den Wahlen nochmal schnell die Stimmen entnervter Eltern bekommen etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (883 Beiträge)

    14.03.2021 05:59 Uhr
    Mein Vaccine
    Meine lieben Karlsruher es sind wirklich schlimme Zeiten und Dies nicht zuletzt da es diese Engpaesse mit vaccinen gibt.
    Ich hatte genug von diesem Problem auch in Suedafrika und habe mich deshalb entschlossen ein eigenes Vaccin herzustellen.
    3 Litter Indischer Ozean Seewasser.
    2 ganze Knoblauchknollen
    2 Zwiebeln
    3 Eier
    1 Kg Seesand mit Titanium.
    Ich besitze im Augenblick 5 Litter davon. Wenn ihr wollt schicke ich das gerne zu euch. Zu beachten waere allerdings, dass diese Mischung nicht mit einer Spritze functioniert da es zu dickfluessig ist.
    Es kann jedoch problemlos mit einem Bolzenschussgeraet verabreicht werden.
    Ich weiss, dass Dieses etwas eigenartig Erscheint.
    Wer Humor hat darf grinsen. Wer keinen hat darf mich einen Idioten nennen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7899 Beiträge)

    14.03.2021 09:32 Uhr
    Sehr geehrter Herr Weichei
    danke, für die interessante Empfehlung.
    Gut indisches Seewasser haben wir nicht, aber Wasser aus dem Rhein ginge schon auch und im Rhein fließt ja viel herunter.
    Seesand mit Titanium würde ich weglassen, die Verabreichung mit dem Bolzenschussgerät könnte Spätfolgen haben.
    Aber zusätzlich mit Alkohol verdünnt, könnte man die anderen Zutaten als Schluckimpfung verabreichen.
    In meinem alten Impfpass steht, dass wir gegen Kinderlähmung eine Schluckimpfung verabreicht bekamen, hat gewirkt. 😊

    Bei diesem Drama und Versagen in Sachen Impfstoffbeschaffung kann es womöglich sein, dass ein paar Leute auf irgendwelche Gurus und Hexenmeister hören, die irgendetwas zusammen mixen. Trump, der Größte hat ja auch Reinigungsmittel empfohlen.

    Da nehme ich dann doch Knoblauch, Zwiebel und Eier mit Zutaten als Salat, wäre auch eine Idee. 😊
    Ich habe inzwischen wenig Hoffnung, dass wir bis zum Ende des Jahres wenigstens die Hälfte der Bevölkerung geimpft haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   harri2
    (15 Beiträge)

    13.03.2021 17:28 Uhr
    Die Ausgangssperre wird nicht helfen
    den sie ist nicht effektiv und schon gleich gar nicht mit den Grundrechten vereinbar - dass es Leute gibt, die das immer noch als plausibles Mittel wahrnehmen ist unglaublich. Warum wissen wir nicht wo die Infektionen stattfinden? Dann könnte man ja mal sagen ja das ist falsch - mit den stärkeren Präsenzunterricht oder geöffneten Kitas wirds bestimmt nichts zu tun haben! Aber keine Sorge, Frau Eisenmann will unbedingt wieder mehr Kinder reinholen - kann ja nicht sein, dass die Schulen mal mehr als 1-2 Wochen an ihrer Planung festhalten können. Und warum sprechen wir auch noch nicht darüber, dass mit der geänderten Impfsituation der Risikogruppen nicht mit gewissen Infektionszahlen leben müssen und das auch bei geringer Auslastungs des Gesundheitssystems ok ist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (542 Beiträge)

    13.03.2021 17:12 Uhr
    😎
    Nur noch 3 X Lock down, dann ist Weihnachten. Und vorher demokratisch mit Maske wählen gehen, und zwar Parteien mit einem vernünftigen Programm.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kicherente
    (246 Beiträge)

    13.03.2021 14:09 Uhr
    Fällt denen nichts Intelligenteres ein?
    Eine neue Ausgangssperre wird nicht mehr durchzusetzen sein wenn es warm wird. Die Verantwortlichen sollten sich das gut überlegen. Irgendwann macht auch der gutmütigste Mensch nicht mehr mit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen