1  

Karlsruhe Karlsruhe von oben: Spektakuläre Ausblicke über Rintheim - eine Bilderstrecke

Keine Lust mehr aus dem Fenster zu schauen oder an den immer gleichen Ecken des eigenen Quartiers satt gesehen? In der Sonntags-Reihe "Karlsruhe von oben" bieten wir neue Ausblicke auf die Stadtteile der Fächerstadt. Heute: Der ländlich ruhige, aber trotzdem zentrumsnahe Stadtteil Rintheim

Durch seine zentrale Lage in Karlsruhes Osten ist Rintheim ein beliebter Wohnort, der heute eine Einwohnerzahl von über 6.100 Menschen aufweist. Viele Grünflächen im Stadtteil vermitteln ein ruhiges, ländliches Bild. 

Blick über die Wohnsiedlung im Norden Rintheims, entlang der Rintheimer Hauptstraße.
Blick über die Wohnsiedlung im Norden Rintheims, entlang der Rintheimer Hauptstraße. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Trotzdem nah am Karlsruher Zentrum gelegen, liegt Rintheim eingeschlossen von der Oststadt, Durlach und Hagsfeld. Alt- und Neu-Rintheim sowie das Rintheimer Feld gehören zum Viertel.

Rintheims sandige Umgebung war früher bei Hasen sehr beliebt

Rintheim war früher eine selbstständige Gemeinde, die 1110 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Erst seit 1907 gehört diese zu Karlsruhe. 

Links die Christophorus - Kirche, rechts daneben der Waldorfkindergarten Karlsruhe.
Links die Christophorus - Kirche, rechts daneben der Waldorfkindergarten Karlsruhe. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

In Alt-Rintheim liegt der historische Ortskern, im Rintheimer Feld das Projekt "Soziale Stadt", wo ein betreutes Wohnen möglich ist. Im Wohn-Café können Kontakte geknüpft werden. Es wird gemeinsam gekocht und gegessen oder nachbarschaftliche Hilfen organisiert.

Der Rintheimer Technologiepark war 2004 Schauplatz einer Tatortfolge 

Erzählungen überliefern, dass Rintheims Umgebung früher einer Sandwüste glich, in der sich zahlreiche Hasen ansiedelten. So wurde für die Stadtteilbewohner der Spitzname Sandhasen geboren, den auch der 1. Rintheimer Carneval Club (RCC) besitzt.

Kirche am Pfarramt "Zum Guten Hirten" von Pfarrer Weber
Kirche am Pfarramt "Zum Guten Hirten" von Pfarrer Weber | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Heute dürfte die Zahl der Hasen deutlich gesunken sein, denn in den 1950er- und 1970er-Jahren wich das Ackerland vielen Hochhäusern.

Im  Rintheimer Technologiepark siedelten sich ab 1996 viele IT-Firmen an. Daran hat sich bis heute nichts geändert. 2004 war das Gelände sogar Schauplatz in einer Tatortfolge namens "Abgezockt" mit Ulrike Folkerts als Ermittlerin Lena Odenthal.

Die Rintheimer Hochhaussiedlung aus dem Süden mit Blick in den Norden entlang der Mannheimer Str. Im Vordergrund die Tulla-Realschule.
Die Rintheimer Hochhaussiedlung aus dem Süden mit Blick in den Norden entlang der Mannheimer Str. Im Vordergrund die Tulla-Realschule. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Einrichten kann man sich durch den ortsansässigen Mann Mobilia. Seit diesem Jahr hat auch eine IKEA-Niederlassung eröffnet.

Am ehemaligen Rintheimer Bahnhof können Gäste im Restaurant Deurer's Hühnerhalt, das hauptsächlich Grillhähnchen serviert, an Tischen in alten Bahnwaggons speisen.

Die Rintheimer Falknerei kümmert sich um verletzte Greifvögel

Der Stadtteil hat zwei Sportvereine, der TSV Rintheim 1896 e. V. mit 800 Mitgliedern und den fünf Abteilungen Turnen, Handball, Tennis, Faustball sowie Fitness- und Gesundheitssport. Ebenso der Karlsruher SV mit den Abteilungen Tennis, Rugby, Gymnastik und Fußball.

Katholische Kirche St. Martin an der Mannheimer Straße.
Katholische Kirche St. Martin an der Mannheimer Straße. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

An der Rintheimer Hauptstraße hat die Falknerei Karlsruhe ihren Sitz. Dort können verletzte Greifvögel abgegeben werden, aber auch besondere Abenteuer mit diesen  erlebt werden. Beispielsweise einen Tag als Falkner, einen Eulenabend oder Führungen für Kindergärten, Schulen oder Kindergeburtstage.

Eine Karlsruher Corona-Ambulanz befindet sich in Rintheim

Natur-Erlebnis bietet in Rintheim das Landschaftsschutzgebiet Elfmorgenbruch. Hier lässt es sich entspannt Joggen oder Radfahren. 

Für Unterhaltung im Stadtteil gibt es das Kulturwerk. Organisiert werden zweimal jährlich Abendveranstaltungen mit verschiedenen Künstlern unterschiedlicher Genres oder Vorträge im Freitagscafe zu Themen unserer Zeit.

Blick über das Industriegebiet in Rintheim, beim Großmarkt Karlsruhe.
Blick über das Industriegebiet in Rintheim, beim Großmarkt Karlsruhe. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

So beschaulich und gemächlich der Stadtteil auch wirkt, er ist für alles gerüstet. In Rintheim befindet sich eine der Karlsruher Coronaambulanzen. 

Mehr Bilder in der Galerie: 

Die Aufnahmen unseres Fotografen Tim Carmele stammen aus Oktober 2020.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Ullermann
    (146 Beiträge)

    18.10.2020 09:18 Uhr
    Na ja, zum folgenden Bild eine Anmerkung
    Die Rintheimer Hochhaussiedlung aus dem Süden mit Blick in den Norden entlang der Mannheimer Str. Im Vordergrund die Tulla-Realschule. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

    Im Vordergrund kommt da eher der TSV Rintheim zur Geltung. Die Tulla-Realschule erkennt man da eher schlecht und besser auf dem Bild der katholischen Kirche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.