Karlsruhe Polizisten "angesprungen": 17-Jähriger will Festnahme in Karlsruhe entgehen

Zwei Jugendliche haben Polizisten bei einer Festnahme regelrecht angefallen. Als ein Beamter einen 17-Jährigen im Keller eines Karlsruher Hauses suchte, habe dieser den Polizisten angesprungen und sei dann geflüchtet. "Im Treppenhaus griff er sich einen Stock und wollte damit die Polizisten an der Verfolgung hindern, was aber misslang", teilte das Präsidium am Montag mit. "Er konnte überwältigt und fixiert werden."

Doch da sei seine 16 Jahre alte Freundin herbeigeeilt und habe ihn befreien wollen. Sie sei einem Beamten auf den Rücken gesprungen. Die Polizisten nahmen sie am Freitag zunächst ebenfalls fest.

Die Beamten hatten den 17-Jährigen einer Sprecherin zufolge wegen eines Haftbefehls gesucht. Seine Freundin konnte wieder nach Hause.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen