Browserpush
7  

Karlsruhe Irina Hansmann aus Ettlingen ist die neue baden-württembergische Bierkönigin

Irina Hansmann ist die neue baden-württembergische Bierkönigin. Die 31-Jährige aus Ettlingen setzte sich gegen 150 Mitbewerberinnen durch und trägt von nun an die Krone für die hoheitlichen Aufgaben. Die Vielfalt des baden-württembergischen Bieres gilt es nun zu repräsentieren und der Öffentlichkeit näher zu bringen.

Baden hat wieder eine Königin. Irina Hansmann aus Ettlingen ist die frisch gekrönte baden-württembergische Bierkönigin. Die 31-Jährige setzte sich gegen 150 Mitbewerberinnen durch und wurde Ende Juli  von einer fachkundigen Jury zu ihren hoheitlichen Aufgaben berufen.

"Kann es gar nicht realisieren"

"Ich kann es noch gar nicht realisieren, dass ich jetzt in die Fußstapfen von Laetitia trete und für ein Jahr den Titel Bierkönigin tragen darf", sagt Hansmann nach ihrer Krönung. Vor der Wahl mussten die fünf Finalistinnen vor eine Jury treten und ihr Fachwissen rund um den Gerstensaft zum Besten geben. Hansmanns Aufgabe war es, die Funktion von Malz im Bier zu erläutern und die Vielfalt der baden württembergischen Brauereien darzustellen.

Laetitia Nees (links) mit der neuen baden-württembergischen Bierkönigin   Irina Hansmann.
Laetitia Nees (links) mit der neuen baden-württembergischen Bierkönigin Irina Hansmann. | Bild: pr

„Ich habe in den letzten Monaten nicht nur Brauereien besucht, sondern mich auch mit den Rohstoffen des Bieres beschäftigt und beispielswiese auch eine Mälzerei besucht“, erzählt Hansmann im Gespräch mit ka-news.de. Nervosität habe es beim Wettbewerb aber, trotz des enormen Fachwissens der Biersommelierin, gegeben.

Die Entscheidung, wer schlussendlich das Rennen macht, setzte sich aus den Leistungen am Finalabend und aus dem Wirken in den 1,5 Jahren der Kandidatur zusammen. Teil der Jury waren unter anderem Laetitia Nees aus Eggenstein-Leopoldshafen, die bis zuletzt das gelb-goldene Gebräu als erste Bierkönigin vertrat.

Kandidatur war eine harte Zeit

"Wir haben uns innerhalb der Jury sehr lange unterhalten, sind uns aber alle einig, wer die nächste Baden-Württembergische Bierkönigin werden soll", sagt Nees vor der finalen Entscheidung. Die Wahl fiel auf Hansmann, die besonders wegen ihrem herausragenden Fachwissen, ihrer Spontanität und ihrer authentischen Art, gelobt wurde.  „Nach der Verkündung fiel ein wahnsinniger Druck von mir ab. 1,5 Jahre Kandidatur waren eine lange und intensive Zeit, in der ich alles gegeben habe, um mir diesen Traum zu erfüllen“, erzählt die Bierkönigin.

Die Jury.
Die Jury. | Bild: pr

"Das  handwerklich  hergestellte  Naturprodukt  aus  Baden-Württemberg  hat  inzwischen  einen enorm  hohen  Stellenwert  in  meinem  Leben.  Ich  freue  mich  unglaublich  darauf,  mein  Wissen weitervermitteln  und  das  gute  Bier  aus  Baden-Württemberg  den  Leuten  da  draußen  offiziell schmackhaft  machen  zu  dürfen", schwärmt Hansmann.

Baden und Württemberg vereinen

Gemeinsam mit ihrer Bierprinzessin Nina Witzemann, aus Meßstetten, will Hansmann das regionale Bier noch bekannter machen und die Menschen von neuen, heimischen Bieren überzeugen. "Die Bierprinzessin und ich sind schon jetzt ein super Team und die perfekte Besetzung um Baden und Württemberg zu vereinen“, sagt die 31-Jährige.

Laetitia Nees (links) mit der neuen baden-württembergischen Bierkönigin   Irina Hansmann.
Laetitia Nees (links) mit der neuen baden-württembergischen Bierkönigin Irina Hansmann. | Bild: pr

Ziel der amtierenden Bierkönigin ist es aber auch, das "Kneipen-Image" vom Bier loszulösen. "Ich möchte, dass die Welt das Bier nicht mehr als Stammtisch-Bier sieht, sondern dass es zum Genussmittel wird, welches nicht nur von Männern getrunken wird", erklärt die Immobilienfachwirtin.

Die Aufgabe der Bierhoheiten wird es im kommenden Jahr sein, das heimische Bier in seiner großen Vielfalt zu repräsentieren. Dazu zählen beispielsweise Fassanstiche auf Festen oder Besuche in den Brauereien im Land. "Ich freue mich riesig darauf, dass meine Reise durch die baden-württembergische Bierwelt weitergeht“, so Hansmann euphorisch.

Für die anstehenden Aufgaben sieht sich die Ettlingerin bestens gewappnet und will in ihrer Amtszeit so vielen Menschen wie möglich zeigen, welch vielseitige Bierkultur es im Land gibt. 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kiwi
    (650 Beiträge)

    17.08.2021 10:33 Uhr
    Bier-Wein Königin :-((
    Bier – Wein und andere Alkgetränke sind Gift.
    In meinen Beruf habe ich viel Elend und Not erleben müssen die ihren Ursprung im Alkoholgenuss hatten.
    Jeden Abend ein Feierabend – Bierchen ist doch nicht schlimm – doch es ist der Anfang einer Sucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (225 Beiträge)

    15.08.2021 18:24 Uhr
    1.. 2..
    gsuffa
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7856 Beiträge)

    15.08.2021 17:16 Uhr
    Ja, Ja
    dann noch die Grünen mit ihrem Frauenstatut, Annalena sei Dank.
    In diesem Ihrem Leben wird das nix mehr mit dem badischen Bierkönig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kransruhe
    (68 Beiträge)

    15.08.2021 16:42 Uhr
    Habe mich als Mann auch beworben
    (tatsächlich mit liebevoll gedrehtem Video) und wurde gnadenlos ignoriert.

    Das ist gelebte Diskriminierung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6775 Beiträge)

    16.08.2021 08:51 Uhr
    Ein Mann kann nicht zur Königin gewählt werden.
    Höchstens zur (Drag-) Queen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    15.08.2021 15:47 Uhr
    ich war gestern in einer Getränkefachhandlung
    trotzdem hat mich niemand zum badischen Bierkönig gewählt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12410 Beiträge)

    15.08.2021 17:46 Uhr
    Eine Bewerbung als
    badische Bierleiche hätte sicher eher zum Erfolg geführt ...

    zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen