Karlsruhe Nach Corona-Zwangstrennung: Unverheiratete Partner aus EU-Ausland dürfen wieder einreisen

Heute ist für viele internationale Paare ein besonderer Tag: Erstmals dürfen Partner aus Drittstaaten wieder nach Deutschland einreisen - selbst wenn sie nicht verheiratet sind. Die einzige Bedingung: Sie müssen von ihrem Freund oder ihrer Freundin eingeladen werden und gemeinsam eine Erklärung über das Führen der Beziehung unterschreiben. Darüber hinaus müssen die Paare mindestens ein gemeinsames Treffen nachweisen - beispielsweise über frühere Flugtickets.

Die monatelange Zwangstrennung vieler unverheirateter Paare soll am Montag, 10 August, enden. Das teilt das Bundesinnenministerium (BMI) mit und kommt damit einer seit Wochen geäußerten Forderung von Betroffenen nach. 

"Voraussetzung für die beschlossenen Einreiseerleichterungen ist der Nachweis einer auf Dauer angelegten Partnerschaft mit mindestens einem vorherigen persönlichen Treffen in Deutschland oder dem Nachweis eines vorherigen gemeinsamen Wohnsitzes im Ausland", teilt das BMI mit.

Die besten Chancen auf eine gute Freundschaft haben Paare, die sich auf Augenhöhe getrennt haben. Foto: Christin Klose
(Symbolbild) | Bild: dpa

Damit sich die Paare wiedersehen dürfen und eine Einreise aus Drittstaaten erlaubt wird, müssen folgende Dokumente vorgelegt werden: 

  • eine Einladung der in Deutschland wohnhaften Person
  • eine gemeinsam unterschriebene Erklärung zum Bestand der Beziehung
  • Nachweise der vorherigen Treffen durch Passstempel, Reiseunterlagen oder Flugtickets. Unabhängig hiervon gelten für alle Einreisenden aus Risikogebieten besondere Bestimmungen.

Zur Eindämmung des Coronavirus hatten Deutschland und die anderen EU-Staaten ein weitreichendes Einreiseverbot für Bürger der allermeisten Nicht-EU-Länder verhängt. Kurzfristige Besuche bei Ehepartnern, eingetragenen Lebenspartnern oder nahen Angehörigen sind zwar unter bestimmten Bedingungen auch aus diesen Ländern erlaubt, "Unverheiratete konnten ihren Partner in Deutschland hingegen bislang nicht besuchen", berichtet unter anderem tagesschau.de.

Steht für Sie nun ein Wiedersehen mit dem Partner/der Partnerin bevor? Melden Sie sich gerne bei uns unter redaktion@ka-news.de

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.