5  

Heilbronn Mehr Gewalt und Pornografie in Schüler-Chatgruppen: Jugendliche machen sich strafbar

In der Schülergruppe, unter Freunden, aber vor allem auch in größeren Chat-Gruppen wird immer häufiger mehr geteilt als nur witzige Smileys. Pornos und Gewaltszenen, oft auch rassistische Witze machen die Runde - und das ist strafbar, warnt die Polizei.

In Schüler-Chat-Gruppen und unter Jugendlichen wird immer häufiger kinder- und jugendpornografisches Material geteilt. Die Zahl der Tatverdächtigen unter 21 Jahren hat bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung im vergangenen Jahr um 45,6 Prozent auf 2063 zugelegt, wie das baden-württembergische Innenministerium mitteilt. "Das liegt insbesondere an der enormen Zunahme von Fällen im Bereich der Verbreitung pornografischer Schriften sowie dem Verbreiten, Erwerb, Besitz und Herstellen von Kinderpornografie", heißt es in der Polizeilichen Kriminalstatistik 2019 weiter.

Blick auf ein Polizeirevier.
Die Polizei mahnt vor einem Anstieg der Gewalt in Chatgruppen. | Bild: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Auch beim Haus des Jugendrechts in Heilbronn häufen sich die Fälle, in denen Mitglieder von Chat-Gruppen illegale Dateien - oftmals ohne Aufforderung anderer Gruppenmitglieder - einstellen. "Hierbei handelt es sich nicht selten um gewaltverherrlichende, rassistische und volksverhetzende, porno- und kinderpornografische Bild- und Videodateien", sagt ein Heilbronner Polizeisprecher vor einer Informationsveranstaltung heute in der Neckarstadt.

Besorgniserregend sei unter anderem, dass sich vor allem Kinder und Jugendliche etwa in WhatsApp-Gruppen oder auf Social-Media-Plattformen aufhielten, in denen sich bis zu 1.000 weitere Teilnehmer eingebucht hätten. "Stellt einer dieser Teilnehmer zum Beispiel ein kinderpornografisches Bild ein, verbreitet er dies im Sinne des Strafgesetzbuchs", warnt der Polizeisprecher. "Alle in der Gruppe sind dadurch im Besitz dieser Datei und machen sich ebenso strafbar."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tom1966
    (1281 Beiträge)

    10.06.2020 16:45 Uhr
    Was kann die Polizei machen?
    Das wird bei solchen Themen immer wieder gefragt. Die Frage sollte eher lauten: Was DARF die Polizei machen? Antwort: Nur sehr wenig.! Es müssen konkrete Beweise vorliegen, bevor z.B. ein Telefon überwacht werden darf und das muss ein Richter anordnen.
    Viele für polizeiliche Ermittlungen dringend benötigte Gesetze wurden gekippt, siehe Vorratsdatenspeicherung. Damit niemand eine falsche Vorstellung bekommt: Vorratsdatenspeicherung bedeutet, dass die Telefonanbieter die Verbindungsdaten (verbundene Rufnummern und Gesprächsdauer) sowie die Funkzellendaten (NICHT GPS-Daten, sondern nur in welcher Funkzelle das Handy sich befindet) über einen gewissen Zeitraum speichert und auf richterlichen Beschluss den Ermittlungsbehörden zur Verfügung stellen können.
    Es bedeutet nicht, dass die Polizei wahllos diese Daten speichert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (580 Beiträge)

    10.06.2020 16:27 Uhr
    Was für ein Gedöns
    Ist doch schon immer so, dass Jugendliche auch mal was "Pornografisches" angucken. Heute sind halt die technischen Möglichkeiten andere als früher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ramius
    (216 Beiträge)

    10.06.2020 12:16 Uhr
    was
    macht die Polizei damit diese Straftäter erwischt werden? Wie kommen diese Statistiken zustande?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10951 Beiträge)

    10.06.2020 15:31 Uhr
    Die Polizei kann da gar nichts machen
    denn die kontrolliert von niemanden die Smartphones oder PCs.
    Die kann nur reagieren, wenn jemand das anzeigt.
    Im Übrigen ist das auch strafbar, wenn Erwachsene so etwas machen. Von daher ist die Überschrift missverständlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (580 Beiträge)

    10.06.2020 16:28 Uhr
    Wie jetzt?
    Seit wann ist es illegal, wenn ich als Erwachsener nen Porno schaue? Bitte Paragraph aus StGB nennen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.