Durlach Durlach: Herrenloser Koffer sorgt für größeren Polizeieinsatz - Inhalt ist harmlos

Ein herrenloser Koffer sorgte am Donnerstagvormittag für einen größeren Polizeieinsatz im Karlsruher Stadtteil Durlach. Das Gepäckstück wurde im Bereich der Straßenbahnhaltestelle "Auer Straße" gefunden. Nachdem erste Zeugen gegen 8 Uhr die Polizei alarmierten, wurde der Bereich abgesperrt. Mithilfe von Spezialisten wurde der Koffer untersucht. Dessen Inhalt stellte sich als harmlos heraus.

13:58Kofferinhalt ist ein Mixer

Laut einer Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe stellte sich der am Donnerstagvormittag gefundene herrenlose Koffer in Durlach als harmlos heraus. Während Spezialisten des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg den Koffer durchleuchteten, wurde der Kreuzungsbereich "Stachus" weiträumig gesperrt und der Straßenbahnverkehr war an der dortigen Haltestelle eingestellt. Auch Gäste eines gegenüberliegenden Cafés mussten den eingerichteten Sicherheitsbereich verlassen. 

"Ein Mann hatte den schwarzen Trolley beim Vorbeifahren gegen 7.20 Uhr in einem Grünstreifen bemerkt und der Polizei gemeldet, die den Fundort daraufhin umgehend sicherte. Die ersten Ermittlungen ließen keinen Hinweis auf einen Eigentümer erkennen. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass von dem abgestellten Rollkoffer eine mögliche Gefahr ausgeht", heißt es seitens der Polizei. Wie sich herausstellte, wurde im Koffer ein Mixer transportiert. Sämtliche Sperrungen wurden gegen 10.30 Uhr wieder aufgehoben. Die Ermittlungen zur Feststellung des Eigentümers dauern an.

11:01Herrenloser Koffer sorgt für Sperrung in Durlach

"Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz in Durlach beendet. Die Untersuchungen ergaben, dass sich keine gefährlichen Dinge im Koffer befinden", bestätigt ein Sprecher der Polizei Karlsruhe gegenüber ka-news.de. 

Zwischenzeitlich waren der Bahn- und Autoverkehr rund um die Fundstelle eingestellt, kurz nach der Entwarnung der Spezialisten wurde sämtlicher Verkehr von der Polizei wieder freigegeben.  Hinweise zum Besitzer des Koffers, gibt es laut Polizei aktuell keine. Die Untersuchungen dazu laufen. Sobald mehr Informationen vorliegen, wird der Artikel aktualisiert. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen