5  

Karlsruhe Ikea-Bahnhaltestelle "Weinweg" ist fertig - mit Blindenleitsystem und neuen Anzeigen

Der Möbelriese Ikea kommt nach Karlsruhe und um für die nötige Infrastruktur zu sorgen, werden die Straßen rund um die künftige Filiale saniert. Nun ist ein erster Schritt geschafft: Die Haltestelle Weinweg wurde barrierefrei umgebaut und kann nun auch mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen problemlos genutzt werden.

Im Zuge der Ikea-Ansiedlung wird zum einen die Haltestelle Weinweg, die direkt vor den Türen des Einrichtungshauses liegt, zum anderen die mehrspurige Straße Durlacher Allee umgebaut. 

Bild: rmv

Nun steht eine neue Bauphase in den Startlöchern, die für Bahnpendler positive Nachrichten mit sich bringt: Ab Mittwoch, 10. Juni, (Anm. der Redaktion: Datum nachtäglich geändert) wird die barrierefrei umgebaute Haltestelle Weinweg wieder in Betrieb genommen. Im Oktober vergangenen Jahres hatten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) mit dem Umbau der Haltestelle begonnen. 

Blindenleitsystem und neue Anzeigen

Im Zuge des Umbaus wurden die Bahnsteige auf eine Höhe von 34 beziehungsweise 55 Zentimeter angepasst. "So können auch Fahrgäste mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen künftig barrierefrei ein- und aussteigen", teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit.

Für sehbehinderte Menschen wurde ein taktiles, etwa durch einen Taststock wahrnehmbares, Leitsystem installiert. Zudem wurden die Bahnsteige mit neuen digitalen Lumino-Anzeigern für die Fahrgastinformation ausgestattet, neue Wartehäuschen errichtet und die Querungsstelle für Fußgänger über die Gleise versetzt.

Bild: rmv

 

Nun geht der Bau an der Straße weiter: Für den Kraftfahrzeugverkehr wird die Gleisüberfahrt aus der Durlacher Allee in 'Am Großmarkt' weiterhin nicht möglich sein. Die Straße 'Am Großmarkt' selbst wird wieder für den Verkehr an die Durlacher Allee angebunden. Die Durlacher Allee in Richtung Zentrum wird auf einen Fahrstreifen verengt.

Mehr zum Thema
Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe: Karlsruhe erhält einen Ikea: 2020 soll der Neubau am Weinweg eröffnet werden. Alle Infos rund um die Planung, Bau und Eröffnung von Ikea in Karlsruhe haben wir hier in unserem Dossier für Sie zusammengestellt.

Haben Sie Fragen und Anregungen zum neuen Ikea in Karlsruhe? Im IKEA-Bürgerforum können die Karlsruher online Fragen an Ikea stellen und über die Ikea-Ansiedlung diskutieren. Das Bürgerforum ist ein gemeinsames Projekt von Ikea und ka-news.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   dipfele
    (5772 Beiträge)

    05.06.2020 14:46 Uhr
    Problemlos nutzen?
    Zuerst muss die stark befahrene Durlacher Allee überwunden werden. Bislang ist es so, dass immer wenn eine Bahn Richtung Durlacher Tor einfahrt, die Fussgänger am Strassenrand warten müssen, weil "rot". Bis "grün" kommt, ist die Bahn weg. Also wir bei "rot" zwischen den Autos im Zick Zack durch gelaufen.
    Alles andere als barrierefrei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (174 Beiträge)

    07.06.2020 12:40 Uhr
    Das kann man ....
    ....problemlos dadurch lösen, dass man die Ampelschaltung mit dem Fahrplan taktet: Jedesmal, wenn eine Bahn kommt (Richtung egal), wird die gesamte Kreuzung für den KFZ-Verkehr ausreichend früh vor Einfahrt der Bahn auf "Rot" gestellt und alle Fußgängerampeln haben grün, bis die Bahn wieder los fährt.
    Wird natürlich nicht passieren, der KFZ-Verkehr muss fließen - und somit haben Fußgänger weiterhin buchstäblich das Nachsehen.
    Wenn das Ganze (IKEA + Verkehrsführung) mal alles fertig ist und unter Vollbetrieb läuft, wird das mit Sicherheit der Unfall-Hotspot Karlsruhes: Fußgänger, Radfahrer, orientierungslos/genervt im Parkplatz- und Abholrampen-Suchverkehr rumschwirrende KFZ'ler - die beste Mischung für ständige Unfälle, insbesondere mit übersehenen Fußgängern und Radfahrern. Dass die Fuß-/Radwege "rundum" mit KFZ zugestellt sein werden, ist jetzt schon klar ("Notwehr"argument: "Wo soll ich den sonst parken? Ist ja nichts mehr frei.").
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5772 Beiträge)

    07.06.2020 14:54 Uhr
    Genau das....
    ... hatte "Pro Bahn" im Rahmen des B-Plan-Verfahrens vorgeschlagen und zu Überlegen, die Weinwegeinmümdung in die Durlacher Allee zu sperren. Kfz-Verkehr über Ostring und
    Gerwigstr. Das RP sah da diesbezüglich keinen Handlungsbedarf. Und die VBK gleich gar nicht. Denen ist sowieso dem Anschein nach alles was nach kundenfreundlichen Massnahmen aussieht egal. Wichtig ist der Erhalt der eigenen Pfründe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (369 Beiträge)

    05.06.2020 09:56 Uhr
    Mitm Billy-Regal in der 2
    Ich freue mich auf die Leute.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Scheuerleiste
    (220 Beiträge)

    06.06.2020 12:34 Uhr
    wieso IN der 2
    da werden Niederbordwagen angehängt und gut ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.