Karlsruhe "Geistig verwirrte Person" nach Polizei-Großeinsatz in Karlsruhe festgenommen

Wie die Polizei Karlsruhe auf Anfrage von ka-news.de mitteilt hat am Montagmorgen eine "geistig verwirrte" Person einen Großeinsatz in einem Hochhaus am Gottesauerplatz ausgelöst. Bei der Person handelt es sich um einen 41 Jahre alten Mann, der gegen 10.30 Uhr festgenommen werden konnte. Bis auf den Festgenommenen wurde niemand verletzt.

13:32 UhrUpdate: 41 Jahre alter Mann festgenommen

Das Spezialeinsatzkommando Baden-Württemberg hat am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr einen mutmaßlich psychisch beeinträchtigten 41 Jahre alten Mann in einem Hochhaus der Wolfartsweierer Straße festgenommen. Zuvor sperrte die Polizei unter Einsatz zahlreicher Kräfte das komplette Areal im Bereich der Wolfartsweierer Straße/Gottesauer Platz und Durlacher Allee weiträumig ab.

Bild: Thomas Riedel

"Es war nicht auszuschließen, dass der möglicherweise mit einer Pistole und einem Messer bewaffnete Bewohner einer der oberen Wohnungen sich selbst oder andere Menschen gefährden könnte. Zunächst war der Rettungsleitstelle an der Örtlichkeit gegen 07.55 Uhr ein Wohnungsbrand gemeldet worden, worauf die Berufsfeuerwehr Karlsruhe ausrückte. Das gemeldete Ereignis bewahrheitete sich allerdings nicht, vielmehr kamen weitere Meldungen, wonach dort eine geistig verwirrte Person schreie und sich am Fenster wie auch am Balkon mit einem Messer und einer Pistole bewaffnet zeige", so die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Im weiteren Verlauf des Einsatzes zeigte sich der Mann laut Polizei nicht gesprächsbereit und warf immer wieder Gegenstände vom Balkon. Die Feuerwehr traf Sprungvorkehrungen und die Polizei verständigte Spezialeinsatzkräfte. 

Bild: Thomas Riedel

"Schließlich drangen die Beamten in die verbarrikadierten Wohnräume ein und nahmen den Mann unter erheblichen Widerstandsleistungen fest. Er wurde dabei verletzt, sonst kam niemand zu Schaden. Der Festgenommene wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Maßnahmen, Ermittlungen und Abklärungen der Polizei dauern derzeit noch an", erklärt die Polizei weiter.

08:24 UhrGroßer Polizeieinsatz in der Oststadt

Wie die Polizei Karlsruhe auf Anfrage von ka-news.de mitteilt hat am Montagmorgen eine "geistig verwirrte" Person einen Großeinsatz in einem Hochhaus am Gottesauerplatz ausgelöst. Ein möglicher Suizidversuch kann nicht ausgeschlossen werden. Aktuell sind die Feuerwehr, Rettungskräfte und die Polizei vor Ort. Die Straßen Wolfartsweierer Straße, die Durlacher Allee und der Gottesauerplatz sind abgesperrt.

Unsere Redaktion berichtet im Normalfall nicht über Suizide. Denn mit der Berichterstattung steigt die Gefahr von Nachfolgetaten. Aus diesem Grund gilt es immer abzuwägen, ob das öffentliche Interesse überwiegt oder nicht. Ausnahmen machen wir deshalb nur, wenn ein Fall besondere Auswirkungen auf die Öffentlichkeit hat. 

Wenn Ihre Gedanken darum kreisen, sich das Leben zu nehmen, sind Mitarbeiter der Telefonseelsorge unter 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 rund um die Uhr für Sie erreichbar. In Karlsruhe bieten zudem der Kriseninterventionsdienst K.i.D. und der Arbeitskreis Leben Karlsruhe 0721 811424 Hilfe und Beratung an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen