Browserpush
15  

Wiesbaden/München Gefälschte Impfpässe in Deutschland - erste Verfahren laufen

Noch sind in Deutschland längst nicht alle gegen das Coronavirus geimpft. Strafermittler befürchten, dass das vermehrt Betrüger auf den Plan ruft. Von der Polizei gibt es nun erste Zahlen dazu.

Die ersten gefälschten Impfpässe sind in Deutschland aufgetaucht - mit nach Expertenansicht vermutlich zunehmender Tendenz.

Zwar gibt es laut Bundeskriminalamt (BKA) noch keine bundesweiten Fallzahlen dazu - allein in Bayern ist aber "eine niedrige zweistellige Zahl von Verfahren, beziehungsweise Anzeigen bekannt", wie das Landeskriminalamt (LKA) in München auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

"Im Vergleich zu sonstigen kriminellen Angeboten an Personal- und Ausweisdokumenten handelt es sich bei der Fälschung von Impfbescheinigungen noch um ein zahlenmäßig kleines Phänomen", sagte ein BKA-Sprecher. "Eine Steigerung der Nachfrage und somit auch des Angebots von gefälschten Impfbescheinigungen ist jedoch aufgrund der gesetzlichen Lockerungen für Geimpfte wahrscheinlich."

Wie eine dpa-Umfrage unter den bayerischen Polizeipräsidien ergab, sind die bislang aufgetauchten gefälschten Corona-Impfnachweise ungleich über das Bundesland verteilt: Die meisten Fälle - nämlich fünf - meldete das Polizeipräsidium München. Aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim hieß es indes: "Bislang war das bei uns noch kein großes Thema."

Gepostete Impfausweise als Vorlage

Impfpässe seien derzeit "die wohl heißeste Fälscherware", hieß es von der Staatsanwaltschaft München I. Auf Internetplattformen wie Telegram sei ein gefälschter Impfpass problemlos zu haben. "Die bislang bekannt gewordenen Preise für gefälschte Impfpässe mit eingetragener Covid-19-Impfung liegen je nach Angebot im hohen zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Bereich pro Stück", teilte das LKA mit. "Teilweise werden 'Sonderangebote' bei Mehrabnahme angeboten."

Die Fälschung eines kompletten Impfpasses oder auch nur des Impfnachweises in einem echten Pass sei sehr leicht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Blanko-Impfpässe gebe es ganz legal zu bestellen im Internet, auch Arztstempel seien online leicht zu haben. Und auch die Fälschung der Chargennummern sei kein großes Hindernis: "Die Chargennummern, mit denen der Eintrag der Coronaimpfung versehen sein muss, entnehmen die Fälscher den unzähligen Bildern in den sozialen Netzwerken, die frisch geimpfte Personen von ihren Impfpässen posten."

© dpa-infocom, dpa:210529-99-784218/3

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Schillerlocke
    (616 Beiträge)

    02.06.2021 15:41 Uhr
    also bitte Leute
    Jeder der was auf sich hält ist entweder an Corona gestorben oder hat einen Impfpass.Da muss ich schon mal Kritik los werden, die Drucker der offiziellen Stellen bleiben deutlich hinter meinem zurück. In dem Sinne, frohes Husten. (Keine Angst, ich trage Maske)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (616 Beiträge)

    02.06.2021 15:50 Uhr
    Und wer es nicht kapiert,
    das war Satire.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    02.06.2021 14:07 Uhr
    Deutschland
    (sucht) fälscht den Impfpass...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (743 Beiträge)

    30.05.2021 09:14 Uhr
    Eine Vorstrafe wegen Urkundenfälschung macht sich bestimmt ganz super in jedem Lebenslauf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (708 Beiträge)

    29.05.2021 15:30 Uhr
    Gefälschte Impfpässe
    Ob ich mit gefälschten Impfpässen oder mit einer gespritzten "Kochsalzlösung "durch die Gegend laufe ist doch Kittel wie Jacke.

    " " soll schon vorgekommenm sein
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1694 Beiträge)

    29.05.2021 13:54 Uhr
    gefundenes Fressen für Impfgegner und Querdenker
    für die es ja komischerweise kein Corona gibt. Es ist ja nur eine "Grippe". Aber einen falschen Pass vorzeigen, das können die. Wir werden es bald merken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1768 Beiträge)

    02.06.2021 08:43 Uhr
    Querdenker
    Es ist auffällig, dass bei Demonstrationen gegen die Coronamaßnahmen überdurchschnittlich viele Demo-Teilnahmer Atteste haben, die sie von der Maskenpflicht "aus gesundheitlichen Gründen" befreien.
    Es gibt Ärzte, die diese ausstellen, auch ohne den "Patienten" gesehen, geschweige denn untersucht zu hasben. Gegen diese Ärzte wird derzeit sowohl straf- als auch berufsrechtlich vorgegangen (siehe hier).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cl@udia
    (42 Beiträge)

    29.05.2021 11:40 Uhr
    Noch kein großes Thema
    Wird das jetzt nur aufgebauscht damit es einen Grund gibt der Bundesdruckerei viel Geld für eine neues Impfdokument zu schenken? Als ob denen die ständig ablaufenden Führerscheine und Ausweise nicht schon mehr als genug Geld bringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Martin181279
    (25 Beiträge)

    29.05.2021 17:31 Uhr
    Der Impfpass
    Der Impfpass ist ein Dokument der Weltgesundheitsorganisation und hat nichts mit der Bundesdruckerei zu tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (543 Beiträge)

    31.05.2021 23:19 Uhr
    Ich vermute
    es geht um diesen digitalen Impfausweis, wobei man dafür ja die Bundesdruckerei nicht unbedingt benötigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen