Browserpush
18  

Karlsruhe Falschmeldung von ka-insider über Schließung - Vogelbräu-Chef sauer: "Wir öffnen am Dienstag ganz normal"

Rudi Vogel, Inhaber der gleichnamigen Brauereigaststätten, ist sauer. Die Internetseite "ka-insider.de" verkündet mit der Schlagzeile "Geschlossen: Bekanntes Restaurant zieht in Karlsruhe die Notbremse" die angebliche Schließung aller drei Gaststätten der Brauerei. "Totaler Schwachsinn", wie Rudi Vogel am Freitag gegenüber ka-news.de betont. Das Problem: Die Redaktion der Seite ist nicht erreichbar - der falsche Artikel weiterhin für jeden zugänglich. Jetzt will Vogel einen Anwalt einschalten, um die Nachricht aus dem Verkehr zu ziehen.

Es ist Freitagnachmittag, gegen 15 Uhr, als Vogelbräu-Inhaber Rudi Vogel eine verstörende Nachricht von einem Gast erhält. "Macht ihr etwa zu?", wird er gefragt. Der Gastronom ist verwirrt und entdeckt kurz darauf im Internet den Artikel auf "ka-insider.de", welches sich selbst als "Stadtmagazin für Karlsruhe und die Region" betitelt. 

"Das ist absolut rufschädigend"

Dass Vogel aufgrund der Corona-Pandemie - wie jeder andere Gastronom vermutlich auch - mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, will er gar nicht mal negieren. So hatte der Gastronom und Braumeister wegen Personalmangels beschlossen, seinen Betrieb jeweils montags zu schließen. Das wurde über entsprechende Schilder an den Filialen deutlichgemacht. Von einer endgültigen  Schließung sei nie die Rede gewesen. Im Gegenteil:  Am kommenden Dienstag, 12. Oktober, soll der Betrieb in allen Häusern wie gewohnt wieder aufgenommen werden. 

Bild: Screenshot@ka-insider.de

"Ich wollte damit einfach meine Mitarbeiter vor Überlastung schützen", erläutert Vogel gegenüber ka-news.de. "Das hat uns auch mal gutgetan, einfach mal durchzuatmen. Mit finanziellen Engpässen hatte das überhaupt nichts zu tun."

Umso erstaunlicher findet er es, dass die Seite "ka-insider.de" nun behauptet, dass der Vogelbräu-Inhaber "nicht mehr ein noch aus" wüsste, dem Personal die "die Arbeit über den Kopf wachse" und seine drei Gasthäuser "ab dem 11. Oktober endgültig schließen" würden. Das Gegenteil ist der Fall: nach dem 11. Oktober  sei wieder jeden Tag in der Woche geöffnet. Der Clou: Laut Vogel habe ihn der Schreiber weder für ein Interview kontaktiert, noch sei die Redaktion nach Erscheinen des Artikels telefonisch erreichbar gewesen.

Photograph by Paul Needham / mohawkvisuals.com / Copyright 2014 / All Rights Reserved
Karlsruher Vogelbräu (Symbolbild) | Bild: Paul Needham

"Nur weil da einer schlecht und falsch recherchiert hat, muss ich vielleicht damit rechnen, dass mir dann ab Dienstag die Gäste wegbleiben", ärgert sich Vogel, "das ist absolut rufschädigend."

Aber was gedenkt Vogel nun zu tun? "Ich bin gerade dabei eine E-Mail an das Unternehmen zu schicken, wenn die das nicht umgehend rausnehmen, werde ich juristisch dagegen vorgehen. Wäre das am Montag passiert, wäre ich direkt zum Anwalt gegangen."

Glück im Unglück für Vogel: Selbst die Leser der Meldung des selbst ernannten Insiders zweifeln offenbar den Wahrheitsgehalt der Meldung an. Bei Facebook gibt es unter dem Post zur Nachricht derzeit drei Kommentare, die allesamt auf deren Unrichtigkeit verweisen.

Aktualisierung 16:40 Uhr:

Kurz nach Erscheinen der ka-news-Meldung hat "ka-insider.de" sowohl den Facebook-Post als auch die dazugehörige Meldung kommentarlos entfernt.

Aktualisierung Montag, 11. Oktober 2021, 10 Uhr:

Die Redaktion von "ka-insider.de" hat sich inzwischen bei Rudi Vogel gemeldet und sich für den Artikel entschuldigt, wie uns der Brauereichef mitteilt. ka-insider hat außerdem am vergangenen Samstag eine Richtigstellung veröffentlicht.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kransruhe
    (68 Beiträge)

    10.10.2021 12:13 Uhr
    Im Vergleich mit KA-Insider
    Ist KA-News nahezu pulitzerpreisverdächtig. Macht euch aber nicht zu viel aus diesem Lob, die Hürde liegt da sehr tief.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nacional
    (623 Beiträge)

    10.10.2021 12:08 Uhr
    Hohe Fluktuation
    immer wieder neue Kellner-/innen, das gibt einen schon zu denken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tankwart
    (57 Beiträge)

    10.10.2021 11:13 Uhr
    Hintergrund KA-Insider
    Das Portal wird aus dem Karlsruher AFD Umfeld betrieben und ist Clickbait pur.
    Offizieller Betreiber ist Dennis Guhl, wie jeder dem Impressum entnehmen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ulika
    (189 Beiträge)

    09.10.2021 16:22 Uhr
    KA-Insider..
    nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau hauptsache reißerische Überschriften die für Klickzahlen sorgen. Ein bißchen wie die Regenbogenpresse, ein Bild oder eine Nachricht und dazu wird ein Artikel ausgedacht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6774 Beiträge)

    08.10.2021 19:39 Uhr
    Ob es nicht doch positiv für den Vogelbräu sein wird,
    ist noch nicht ausgemacht.

    Zumindest ist der Vogelbräu in der Presse. Viele, die das lesen, denken sich:"da war ich ja ewig nicht mehr!"

    Ab Dienstag wird der Laden wohl übervoll sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Felix1999
    (119 Beiträge)

    09.10.2021 12:28 Uhr
    Wieso
    bis Dienstag warten?
    Prost
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11049 Beiträge)

    09.10.2021 05:00 Uhr
    Sehr um die Ecke gedacht,
    weil dazu schon die Mitteilung ausgereicht hat, dass er wegen Personalmangel einen Tag schließt. Wo ich das zuvor gelesen hatte, und ob es gar nur eine Anzeige von ihm in der regionalen Presse war, könnte ich gar nicht mehr sagen. Ich weiß nur sicher, dass es zuvor schon eine Meldung gab.

    Wobei ich immer nur mit Gewissheit sagen kann, was ich mir bei einigen Meldungen denke.
    Personal ist so ein Thema, das mich immer wieder irritiert. Das war schon so, als ich an einer Hochschule arbeitete und jemand in einem Vortrag von über 100 Mitarbeitern sprach. Sind die fest angestellt? Sind das Nebentätigkeiten mit geringer Stundenzahl?

    Kopfkino ist ein interessanteres Thema, weil Medien auch damit arbeiten was eventuell verstanden wird.

    Und dann noch die unabsichtlichen Fehler. Ob "um die Ecke gedacht" oder "um die Ecke gebracht" kann an der Übertragung und an Verständigungsproblemen liegen. Richtigstellungen generieren wiederum Arbeitsplätze.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (812 Beiträge)

    08.10.2021 18:54 Uhr
    Qualitätsjournalismus Anno 2021
    Nachrichten vor Veröffentlichung prüfen? Ach was, wozu denn. Viel wichtiger in der heutigen Zeit ist die "richtige" Gesinnung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA-Martin
    (183 Beiträge)

    09.10.2021 13:26 Uhr
    Wer das Portal kennt...
    ... weiß dass es ein reiner Werbesender mit wenig journalistischen Qualität ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12407 Beiträge)

    08.10.2021 22:03 Uhr
    !
    Weder Journalismus, noch erst recht keine Qualität von diesem Portal
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen