Karlsruhe Fahrerflucht nach Unfall mit 13-jährigen Schüler: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Karlsruhe sucht Zeugen, die einen Unfall in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle Hirtenweg/Technologiepark beobachtet haben. Dort kam es Donnerstagmittag zu einer Kollision mit einem Auto und einem 13 Jahre alten Jungen. Der Autofahrer entfernte sich nach dem Zusammenstoß von der Unfallstelle.

"Zwei 13-jährige Schüler waren gegen 13 Uhr auf dem Weg von der Schule zur Straßenbahnhaltestelle Hirtenweg/Technologiepark unterwegs. Die beiden Fahrstreifen in Richtung Waldstadt überquerten sie an der Bedarfsampel und warteten auf dem Fahrbahnteiler auf Grünlicht für Fußgänger. Als die Ampel Grünlicht zeigte lief einer der 13-Jährigen sofort los", erklärt die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung. 

Autofahrer steigt zuerst aus und fährt dann davon

Laut Polizei wurde der Junge dann auf der Straße von einem schwarzen Auto erfasst und auf den Boden geschleudert. Anschließend soll der Fahrer aus ausgestiegen sein, um dem Jungen zu fragen ob es ihm gut gehe.

"Der 13-Jährige klagte über Schmerzen, sagte dann aber es sei alles okay. Daraufhin stieg der Unbekannte in sein Auto und fuhr davon. Der Junge ging anschließend nach Hause, wurde von seinen Eltern ins Krankenhaus gefahren und dort stationär aufgenommen", so die Polizei weiter.

Der Fahrer des schwarzen Pkw wird als zirka 50 - 60 Jahre alt und zirka 175 Zentimeter groß beschrieben. Er hatte einen dunklen Teint und sprach akzentfreies Deutsch. Zeugen des Unfalls, oder Personen die Hinweise auf den gesuchten Fahrer geben können, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe, Telefon 0721/944 840 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen