Karlsruhe Erste Sturm-Bilanz aus Karlsruhe: Umgewehter Baum beschädigt parkendes Auto

Kälte, Regen, Schnee und kräftiger Wind, der Januar hat inzwischen alle klassisch-winterlichen Wetterkategorien abgeklappert - Karlsruhe bildet da keine Ausnahme. Doch statt Schnee und Sonne hat das Wetter reichlich Wind im Gepäck - zwischen 65 und 89 Stundenkilometer sind für den heutigen Donnerstag angekündigt. Ob Schild, Haus und Baum heil geblieben sind? Die Polizei Karlsruhe hat ein erstes Fazit gezogen.

Der erste Schnee kam und ist wieder verschwunden. Zurückgeblieben ist ein vergleichsweise mildes Wetter - abgesehen von den heftigen Windböen. Denn die jagen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 89 Kilometer die Stunde durch die Fächerstadt.

Das heißt: Abgeknickte Bäume, umgewehte Schilder und lose Dachziegel könnten heute an der Tagesordnung stehen. Doch trifft das auch auf Karlsruhe zu? 

Abgerissene Äste und ein beschädigtes Auto

Die gute Nachricht vorweg: Der Wind hat bisher zu vergleichsweise geringen Schäden geführt. "Einige Schilder hat es umgeweht und bei einem Haus in der Welfenstraße hat es ein paar Ziegel abgedeckt", sagt Pressesprecher Florian Herr von der Polizei Karlsruhe.

"Außerdem hat es mehrere Äste abgerissen, darunter einen größeren Ast im Bereich der Turmbergbahn." 

Ein umgestürzter Baum (Symbolbild) | Bild: Jan-Mallander@pixabay.com

Doch es gibt auch einige größere Schäden, die infolge des Sturms bei der Polizei gemeldet worden sind. Darunter befinden sich drei umgewehte Bäume: Jeweils einer in Durlach, Daxlanden und in der Oststadt. Letzterer habe ein im Klosterweg parkendes Auto beschädigt.

"Der Sachschaden ist aber noch nicht bekannt", erklärt Herr auf Anfrage von ka-news.de. Weitere Informationen sollen später per Pressemitteilung bekannt gegeben werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.