6  

Karlsruhe Erneute Pause für Wasserspiele auf Marktplatz - aber nur heute

Eigentlich sollten sie an heißen Tagen - wie derzeit - für Abkühlung sorgen, doch: Die Wasserspiele auf dem Marktplatz müssen erneut eine Pause einlegen. Das Gartenbauamt muss Arbeiten am Pflasterbelag durchführen.

"Hintergrund sind Arbeiten am neuen Pflasterbelag, auch für Hinweisplaketten und damit einhergehend aktuell gebotene Aushärtezeiten", so die Stadt Karlsruhe in einer entsprechenden Pressemeldung. Das Gartenbauamt bittet um Verständnis für die Arbeiten. 

Die Wasserspiele bleiben heute aus.
Die Wasserspiele bleiben heute aus. | Bild: Screenshot Webcam

Bereits in der vergangenen Woche waren die Wasserspiele außer Betrieb: Reinigungsarbeiten standen an. Die jetzige Pause soll aber nur einen Tag andauern: Bereits am Mittwoch sollen die Düsen wieder kühlendes Wasser in der Innenstadt aussprudeln. Ob und wann der neue Brunnen wieder in Betrieb ist, zeigt ein Blick in unsere Marktplatz-Webcam.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Reger
    (280 Beiträge)

    11.08.2020 17:32 Uhr
    Für Kinder
    Zum Abkühlen des Marktplatzes ist dieser Brunnen gar nicht geeignet. Es läuft darauf hinaus, dass Kinder ihren Spaß haben sollen und im Sommer rumplanschen können.
    In Groß kann sowas in Freudenstadt besichtigt werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (883 Beiträge)

    11.08.2020 16:47 Uhr
    Ach Andi
    ja auch früher gab es heiße Tage, aber es war ja auch noch nie so heiß wie heute, oder? Ich denke nicht, dass ich auf Statistiken und Temperaturentwicklungen hinweisen muss, um zu belegen, was jeder bis auf die paar Klimaleugner heute weiß. Ja, früher gab es keine Bäume auf dem Marktplatz, aber früher gab es ein Dörfle. Heute kann man sagen, dass es der größte Fehler der Stadtgeschichte war abzureißen, angeregt von Leuten denen es an Hirn fehlte und die der Stadtentwicklung ihren Stempel aufdrücken wollten. Wie heute auch am Marktplatz ohne Bäume. Es nicht haltbar immer noch zu behaupten, dass da nur Beton ist. Nicht nur ich habe die Baukörper gesehen, auch Fachleute haben die Möglichkeit einer Bepflanzung kundgetan. Man hätte Bäume pflanzen können, wenn, ja, wenn man gewollt hätte, aber das war nach Gutsherrenart wieder mal nicht der Fall. Es ist ein Fehler den Marktplatz als Verweilort nicht klimagerecht zu gestalten nur weil es dort nie Bäume gegeben hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (443 Beiträge)

    11.08.2020 16:58 Uhr
    Oje,
    Zitat von ichka noch nie


    "noch nie" ist fast so vermessen wie "schon immer".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7354 Beiträge)

    11.08.2020 14:23 Uhr
    Lasset`s
    sei mit dene Wasserspiele, s'werd jo doch nix, die Leit solle sich e Flasch Sprudel über de Kopf schitte, bei dere Hitz, des lang a.
    Des Hirn, wenn ma ains hat, det des kurzzeitich abkühle und die Vögele hätte a noch paar Tropfe Wasser, wenn se den haiße Marktplatz iberhaupt noch afliege. 😊
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (883 Beiträge)

    11.08.2020 13:57 Uhr
    Für Abkühlung sorgen ist gut
    klingt ja realistischer als mittels des Brunnens "dem Klimawandel zu begegnen". Gehts noch? Wäre spannend zu wissen, was die paar Wasserfontänen zu Kühlung des Brutofens Marktplatz beitragen. Erwachsene stellen sich eher nicht unter die Fontänen zur Abkühlung. Nach wie vor ist nicht nachvollziehbar warum Bäume außerhalb des
    U-Bauwerks am Rande nicht möglich sein sollen. Es hat den Anschein, dass die Verwaltung lieber nach deren Gusto bestimmt hat, wie der Marktplatz aussehen soll. Von der unpassenden Beleuchtung nicht zu reden. Kein Mensch der nicht unbedingt muss hält sich so in der Bruthitze auf dem Marktplatz auf.
    Warum Arbeiten am Belag notwendig sind und um was für Hinweisschilder es geht - warum erst jetzt Hinweisschilder? - wird nicht gesagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10523 Beiträge)

    11.08.2020 15:44 Uhr
    Wie oft denn noch
    Bäume hat es nie auf dem Marktplatz gegeben und jetzt welche darauf pflanzen geht nicht, und nicht weil die böse Stadt das nicht will, sondern dass darunter nur Beton ist und keine Erde.
    Komisch, dass das früher nie einen gestört zu haben scheint.
    Heisse Tage gab es auch schon früher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.