Browserpush
 

Karlsruhe Ermittlungsverfahren eingeleitet: Hat ein Karlsruher Arzt gefälschte Corona-Impfpässe ausgestellt?

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt geben, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen einen Arzt aus der Fächerstadt eingeleitet. Der Medizinier soll Impfbescheinigungen für eine Covid19-Impfung ausgestellt haben, ohne zuvor die Impfungen durchgeführt zu haben.

Der Mediziner muss sich nun wegen Vergehen nach dem Infektionsschutzgesetz, dem Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnissen und Beihilfe zur Urkundenfälschung verantworten. 

"Beim Polizeipräsidium Karlsruhe gingen mehrere Anzeigen und Hinweise ein. Ein Anzeigeerstatter hatte während seines Impftermins bei dem Arzt Tonmitschnitte angefertigt und der Polizei zur Verfügung gestellt. Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen am Dienstagmorgen wurde Beweismaterial sichergestellt, das weiterer Auswertung bedarf", erklären Polizei und Staatsanwaltschaft weiter. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen