1  

Karlsruhe Outdoor-Sport in Karlsruhe: SSC eröffnet Calisthenics-Anlage im Traugott-Bender-Sportpark

Outdoor-Sportler können sich freuen: Seit vergangenem Freitag hat auf 400 Quadratmetern Fläche die neue Calistehnics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark eröffnet. Das gab der SSC Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt. Diese entstand in Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist ab sofort für Mitglieder und Nichtmitglieder ab 14 Jahren kostenlos zugänglich. Herzstück der Anlage ist ein Calisthenics-Cube mit Reckstangen in unterschiedlichen Höhen.

Nach Angaben des SSC Karlsruhe sei die Anlage innerhalb von vier Wochen von der Firma Erhardt GaLa Bau errichtet worden. Die Geräte stammen von dem in der Calisthenics-Szene renommierten Anbieter Playparc.

Bild: SSC Karlsruhe/Schwitalla

Das Projekt sei vor allem durch Zuschüsse der Stadt Karlsruhe, des Badischen Sportbunds Nord sowie zu einem erheblichen Anteil durch den Rotary Club Karlsruhe und durch Spenden der Firmen Leverkus GmbH, SK Vermögensverwaltung und Technologiepark GmbH finanziert worden.

Anlage voll ausgestattet

Die Anlage beinhaltet ein 8-er Rechteck mit Stangen in unterschiedlichen Höhen, eine Buntsandsteinmauer, Dips-Barren, Handstandbügel, multifunktionale Sitzbänke, die in den Workout eingebunden werden können und – als Herzstück der Anlage - einen Calisthenics-Cube mit Reckstangen in unterschiedlichen Höhen, Klimmzugstangen, einer Hangelleiter, Sprossenwänden, Schrägbänken, Ringen und verschiedenen Überkopf-Elementen.

Bild: SSC Karlsruhe/Schwitalla

"Der Technologiepark wird die Anlage in Zukunft für seine Mitarbeiter nutzen und auch der SSC Karlsruhe wird für seine Mitglieder auf der Anlage angeleitete Gruppentrainings und Workouts mit qualifizierten Übungsleitern anbieten", heißt es in der Pressemitteilung abschließend. 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.