Karlsruhe Brennender LKW auf A5 bei Rüppurr: Sperrung in Fahrtrichtung Norden teilweise wieder aufgehoben

Nach ersten Angaben der Polizei Karlsruhe soll am Mittwochmorgen, gegen 2 Uhr, auf der A5 bei Rüppurr/Ettlingen ein mit Holz beladener Lkw in Brand geraten sein. Nachdem sich die Löscharbeiten wegen der sich immer wieder entzündenden Holzstücke zunächst schwierig gestaltet hatte, sind seit 9.50 Uhr die linke und die mittlere Fahrspur in Richtung Norden wieder befahrbar. Nach Anfrage von ka-news.de wird die Dauer der übrigen Bergungsarbeiten auf rund anderthalb Stunden geschätzt.

10:20 Linker und mittlerer Fahrstreifen wieder frei

Nach Auskunft der Polizei Karlsruhe sind der linke und der mittlere Fahrsteifen inzwischen wieder befahrbar. Allerdings nehmen die Bergungsarbeiten noch etwas Zeit in Anspruch.

7:30 Lkw in Brand geraten, Autobahn in Richtung Norden gesperrt

Die Löscharbeiten seien aktuell noch im Gange, gestalten sich aber als "schwierig", da die Holzstücke sich immer wieder selbst entzünden würden. Die Fahrbahn in Richtung Norden muss aufgrund der Löscharbeiten voll gesperrt werden, weshalb sich inzwischen ein 15 Kilometer langer Stau vor der Ausleitung gebildet hat. Die Polizei vermutet, dass zumindest die linke Fahrspur gegen 8.30 Uhr wieder befahrbar sein könnte.

Aus einer Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr Karlsruhe geht außerdem hervor, dass das Brandgut mit "einem Radlader des THW entladen und bei einem ortsansässigen Bergungsunternehmen zwischengelagert" wurde.

Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr wurden präventiv beim Bergungsunternehmen bereit gestellt, um mögliche Brandnester abzulöschen. Personen sollen nicht zu Schaden gekommen sein. Die Brandursache sei zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen