Browserpush
 

Karlsruhe Booster-Impfung gegen Corona: So viele Karlsruher haben bereits den dritten Piks erhalten

Seit über einem Jahr beeinflusst das Corona-Virus das alltägliche Leben. Nach drei Corona-Wellen, die letzte im Frühjahr 2021, beginnen die Zahlen aktuell wieder nach oben zu klettern - doch wohin geht der Trend? Von den Anfängen bis heute: Jede Woche gibt es einen Überblick über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Karlsruhe und einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen.

1. Aktuelle Corona-Lage: Inzidenz steigt wieder an

Ein Blick auf die aktuellen Zahlen zeigt, dass die Corona-Zahlen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe erneut nach oben klettern.

Zum Vergleich: Waren am Montag, 30 August, noch 263 Personen mit dem Virus infiziert, so sind es am Freitag, 17. September, schon 404. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Stadtkreis Karlsruhe bei 73,9 und im Landkreis bei 108,5 (Stand: Freitag, 17. September).

Bild: Landratsamt Karlsruhe

Der Grund dafür: Reiserückkehrer und vermehrte Neuinfektionen bei jungen Menschen lassen aktuell die Corona-Zahlen in Karlsruhe wieder in Höhe schnellen.

Nachfrage an Auffrischungs-Impfungen "noch zurückhaltend"

Während einige Bürger nicht mal eine Impfung erhalten haben, dürfen einige Personengruppen bereits seit September zur Auffrischungsimpfung antreten. Nach Angaben der Stadt Karlsruhe sollen bislang etwa 1.479 Personen im Kreisimpfzentrum (KIZ) und über die Mobilen Impfteams (MIT) ihren "Booster" erhalten haben. 

Auffrischungsimpfungen in einem Stuttgarter Impfzentrum: Ältere und Menschen mit Immunschwäche können in Baden-Württemberg ab heute eine weitere Dosis erhalten.
Auffrischungsimpfungen in einem Impfzentrum: Ältere und Menschen mit Immunschwäche können in Baden-Württemberg seit September eine weitere Dosis erhalten. | Bild: Bernd Weißbrod/dpa

Bei den niedergelassenen Ärzten in Karlsruhe sollen nach Angaben der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württembergs etwa 670 Auffrischungsimpfungen durchgeführt worden sein. Allerdings sei dort die Nachfrage nach der Drittimpfung bisweilen "noch zurückhaltend." 

Zu gesundheitlichen Komplikationen, die in Zusammenhang mit der Auffrischungsimpfung stünden, soll es seit Anbeginn der neuen Impfkampagne nicht gekommen sein. 

2. Entwicklungen der Neuinfektionen in Karlsruhe

Im Verlauf der Corona-Pandemie hat Karlsruhe nun mehrere Hochs und Tiefs hinter sich. Wie die Grafik zeigt, kletterte die Rate der Neuansteckungen im November 2020 in die Höhe, danach erneut im März 2021.

Zwischenzeitlich begannen die Zahlen deutschlandweit zu sinken, was unter anderem der fortschreitenden Impfkampagne zugeschrieben wurde. Aktuell steigt die Anzahl der Corona-Infizierten durch die Ausbreitung der Delta-Variante wieder an. Das Problem: Häufig sind Infektionsketten nicht mehr bis zu ihrem Ursprung zurückzuverfolgen, weshalb eine eindeutige Zuordnung schwierig ist. Dies nennt das Gesundheitsamt ein "diffuses Infektionsgeschehen."

3. So erfolgreich waren die Maßnahmen in Karlsruhe

Ob Schließung des Einzelhandels, Fernunterricht oder die Maskenpflicht: All diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Wie die Grafik zeigt, haben die verschiedenen Beschränkungen jeweils ihre Wirkung entfaltet.

Jeweils rund eine Woche nach Einführung der Restriktionen war die Zahl der Neuinfizierten rückläufig. Dieser zeitliche Verzug ist durch die Inkubationszeit zu begründen. Im Mittel beträgt die Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch von Covid-19 laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) fünf bis sechs Tage.

In anderen Worten: Sollte es aufgrund der Vernachlässigung der Corona-Vorschriften zu vermehrten Ansteckungen kommen, kann dies erst rund eine Woche später an den Zahlen abgelesen werden.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen