Dortmund/Karlsruhe Bei Stichprobe Heroin entdeckt: Karlsruher Polizei konfisziert Drogenvorrat einer 24-Jährigen

Ein Paket mit 100 Gramm Heroin wurde zur Wohnung einer 24-jährigen Karlsruherin verfolgt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden insgesamt eineinhalb Kilo der verschiedensten Drogen sichergestellt. Zurzeit wird staatsanwaltschaftlich gegen die Verdächtige ermittelt.

Strafrechtlich ist die junge Frau bisher noch nie auffällig geworden, wie eine gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Karlsruhe und der Staatsanwaltschaft informiert. Es war eine zufällige Stichprobe des Hauptzollamts Dortmund, bei der das Rauschgift in einem an die Verdächtige adressierten Paket gefunden wurde.

Nachdem die Wohnung der 24-jährigen durchsucht worden war, zogen die zuständigen Beamten eine Bilanz von 50 Gramm Heroin, knapp 1,2 Kilogramm Amphetamin, 200 Ecstasy-Tabletten, 40 LSD-Trips sowie einer geringe Menge Marihuana und Haschisch.

Momentan wird strafrechtlich gegen die vorläufig festgenommene Frau ermittelt. Das ihr vorgeworfene Delikte beläuft sich auf "unerlaubtes Handeltreiben" mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, so die Staatsanwaltschaft

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen