Karlsruhe Bauarbeiten zwischen Rheinbergstraße und Wörth: Bahnverkehr ab 23. April eingeschränkt

Zwischen den Haltestellen Karlsruhe Rheinbergstraße und Wörth (Rhein) finden von Freitag, 23. April, 23.50 Uhr bis Montag, 26. April, 6 Uhr Instandhaltungsarbeiten statt. Aus diesem Grund ist der Bahnverkehr in diesem Zeitraum zeitweise eingeschränkt. Das gab die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) in einer Pressemitteilung bekannt.

Einzelne Züge der AVG-Linien S5 und S51 müssten nachts zwischen Karlsruhe Rheinbergstraße und Wörth (Rhein), beziehungsweise Wörth Badepark durch Busse ersetzt werden.

Die Züge enden und beginnen in Karlsruhe an der Haltestelle Rheinbergstraße. Züge mit Start oder Ziel Karlsruhe Tullastraße oder Albtalbahnhof entfallen teilweise komplett. Die Busse des Ersatzverkehrs verkehren in diesen Fällen bereits ab, beziehungsweise bis Karlsruhe Entenfang.

Abfahrzeiten ändern sich

Auswirkungen in Fahrtrichtung Wörth: Die Züge verkehren ab der Haltestelle Rheinbergstraße später in Richtung Wörth. Einzelne Züge verkehren bereits ab der Haltestelle Tullastraße oder ab dem Albtalbahnhof verspätet.

Auswirkungen in Fahrtrichtung Karlsruhe: Zwei Züge verkehren zwischen Wörth Badepark und Karlsruhe Rheinbergstraße zirka 5 Minuten später. Ab der Rheinbergstraße verkehren diese Züge wieder zu den regulären Zeiten. Ein Zug der Linie S52 verkehrt ab Wörth (Rhein) bis Karlsruhe Tullastraße leicht verspätet.

(Symbolbild) | Bild: Thomas Riedel

Informationen zum erforderlichen Gleiswechsel:

"Da für die Arbeiten zeitweise nur ein Gleis zur Verfügung steht, müssen einzelne Züge in Fahrtrichtung Karlsruhe an den Halten Maximiliansau West, Maximiliansau Eisenbahnstraße und Maxau am Bahnsteig der Gegenrichtung abfahren. Die betroffenen Züge in Richtung Karlsruhe halten in einzelnen Nächten am Bahnsteig der Züge in Richtung Wörth", heißt es seitens der AVG.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.