8  

Karlsruhe Bahntickets werden im Dezember nicht teurer: Der KVV gibt den Steuerbonus an seine Kunden zurück

Die Tickets in Karlsruhe werden aufgrund der Mehrwertsteuersenkung zwar nicht günstiger, doch der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) verzichtet in diesem Jahr auf die Preissteigerung im Dezember. So soll das "Steuergeschenk" an die Bahnfahrer im Stadt- und Landkreis weitergegeben werden. 

"Es freut mich, dass wir zusammen hier eine schnelle, elegante und kundenfreundliche Lösung gefunden haben, die keinen erhöhten und kostenintensiven Verwaltungsaufwand erfordert", erklärt Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup.

Frank Mentrup und Alexander Pischon
Frank Mentrup, Oberbürgermeister von Karlsruhe und Alexander Pischon, Geschäftsführer des KVV. | Bild: Paul Needham

Eine sofortige Preissenkung, wie sie in vielen Supermärkten derzeit zu finden ist, hätte einen technischen Mehraufwand zur Folge gehabt. "Die Fahrkartenautomaten an Haltestellen lassen sich nicht so einfach umrüsten. Das würde mehrere Wochen dauern und es würden auch ganz krumme Beträge herauskommen, wenn wir zwei Prozent abziehen", sagt KVV-Geschäftsführer Alexander Pischon.

Der Verzicht auf die Tarifanpassung im Dezember ist die erste "Nullrunde" im KVV seit dem Jahr 1995. Im vergangenen Jahr wurden die Preise im Mittel um 1,8 Prozent erhöht. In den vergangenen drei Jahren betrug die Tarifanpassung durchschnittlich 2,29 Prozent. Diese Margen entsprechen dem gesenkten Mehrwertsteuersatz, der nun an die KVV-Kunden - quasi 1:1 - weitergeben wird.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka-lex
    (1670 Beiträge)

    07.07.2020 16:05 Uhr
    Eine Nichtpreiserhöhung als Leistung
    für den Kunden zu verkaufen ist schon ein dicker Hund!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ökovisor
    (33 Beiträge)

    07.07.2020 13:17 Uhr
    Ja, das ist lächerlich.
    Man hält alle nur noch für dumm. Die Preise im öffentlichen Nahverkehr sind seit vielen Jahren viel zu hoch.
    Jetzt, da diese aufgrund der Steuersenkung ausnahmsweise mal nicht erhöht werden, soll man sich darüber auch noch freuen. In vielen anderen Ländern und Städten geht das äußerst günstiger und vor allen Dingen auch noch zuverlässiger.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10456 Beiträge)

    07.07.2020 15:46 Uhr
    Und wer bezahlt das?
    Der ÖPNV macht nicht nur hier sondern überall nur Miese und muss daher immer gegenfinanziert werden.
    Je niedriger die Ticketpreise sind, desto höher die jeweilige Subventionierung.
    Und die kommt immer über irgendwelche Steuereinnahmen oder dadurch, dass an anderer Stelle Gebühren etc. erhöht werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvornichtsdahinter
    (1120 Beiträge)

    07.07.2020 09:24 Uhr
    Mentrup & Pischon
    von der Abzockercrew. Erste Nullrunde seit 25 Jahren und die Schlafschafe freuen sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (335 Beiträge)

    06.07.2020 19:04 Uhr
    😎
    Der KVV zeigt sich mal wieder als lächerlich. Eine Zusicherung des Verzichts
    auf Fahrpreiserhöhungen (was auch Auswirkungen für das Rhein-Neckarticket haben sollte) würden alle derzeitigen und vielleicht auch Neukunden sicher mehr begrüßen. Aber das, was der KVV hier mal wieder zu Gunsten seiner Angebote an Geldern "zurückgeben" will, ist seitens der jahrelangen Jahresticketabonnenten mal wieder lächerlich. Wenn sie wenigstens innerhalb des Stadtbereiches ab den Hbf mal die Zeiten einhalten könnten (warum geht es in Millionenstädten in Japan? Lernen?) wäre es grds. schon mal für die Pendler gut, aber selbst das bekommt der KVV nicht gebacken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher1986
    (477 Beiträge)

    06.07.2020 16:38 Uhr
    WOW
    Das wird immer dreister!

    Soll ich jetzt DANKE sagen, dass die Preise nicht erhöht werden!? Wie kann man so etwas als Geschenk verpacken?

    "Die Fahrkartenautomaten an Haltestellen lassen sich nicht so einfach umrüsten. Das würde mehrere Wochen dauern und es würden auch ganz krumme Beträge herauskommen, wenn wir zwei Prozent abziehen"

    Irgendwie Unlogisch die Aussage! Sonst klappt das Umrüsten doch auch. Jahr für Jahr! Oder hat das System ein Problem mit "günstigeren Preisen "?

    Und krumme Preise sollten wohl das geringste Problem sein. Der hat wohl noch nie getankt 😀
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11670 Beiträge)

    06.07.2020 17:51 Uhr
    !
    Natürlich solltest Du Dich bedanken.
    Statt ein halbes Jahr, wo wegen Corona eh niemand fährt, 2% von nix zu sparen und im nächsten Jahr dann ein ganzes Jahr 2% normale Fahrpreiserhöhung zusätzlich zu den wieder draufgeschlagenen 2% zu blechen, sparste nächstes Jahr ein ganzes Jahr lang die nicht erhöhten 2% und sparst halt dieses halbe Jahr nix von nix, weil ja eh niemand fährt ...
    Unterm Strich ist das also ein sehr gutes Angebot!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (300 Beiträge)

    06.07.2020 19:57 Uhr
    Wie man es macht,
    in Karlsruh gibts immer was zum bruddle.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.