Browserpush
37  

Karlsruhe "Autoritär, dünnhäutig, Sonnenkönig" - Wie reagiert die Stadt Karlsruhe auf die Kritik an Bürgermeister Fluhrer

Wo ist Daniel Fluhrer? Karlsruhes Baubürgermeister ist seit mehreren Wochen krankgeschrieben. In einem Artikel der "Badischen Neuesten Nachrichten" (BNN) wurde jüngst Kritik an Fluhrer und unter anderem seinem Führungsstil laut. Sogar über einen möglichen Rücktritt wird spekuliert. Was ist da dran? Die Stadt Karlsruhe nimmt gegenüber ka-news.de Stellung zu den Vorwürfen.

Karlsruhes Baubürgermeister Daniel Fluhrer (parteilos) ist aktuell seit mehreren Wochen krankgeschrieben und bleibt es wohl auch bis Ende des Jahres. Und das, wo doch die Eröffnung des Karlsruher Stadtbahntunnels und damit die (Teil-)Fertigstellung des Mega-Projekts des vergangenen Jahrzehnts ansteht.

Vorwurf: Fluhrer soll zu "autoritär" sein

Die "Badischen Neuesten Nachrichten" (BNN) nahmen die Krankschreibung zum Anlass, sich im politischen Karlsruhe ein Bild von Fluhrers bisheriger Arbeit zu machen. In einem Bericht, der am Dienstag erschien, wird der Baubürgermeister als "autoritär und dünnhäutig" bezeichnet. Ein Stadtrat - dessen Namen nicht genannt wird - wirft Fluhrer selbstdarstellerisches Verhalten in Sachen Landratsamt-Gestaltung vor. "Wie ein Sonnenkönig habe er sich da präsentiert", schreibt die Tageszeitung.

Auch das Verhältnis zwischen Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) und Fluhrer wird thematisiert. So soll Mentrups Führungsstil "mitverantwortlich für die schmerzliche Wunde im Baudezernat" sein. Der OB würde seinen Dezernenten "geradezu an die Wand spielen" und ihm wenig Beinfreiheit lassen. Quelle auch hier ein anonymer Stadtrat.

Bild: Tim Carmele

Des Weiteren hätte Fluhrer laut den BNN ursprünglich auf das Amt als Leiter des Stadplanungsamtes geschielt, welches heute Anke Karmann-Wössner leitet. "Als Stadtplaner war Fluhrer nicht gut genug, als Baubürgermeister schon", soll es 2018 bei seinem Amtsantritt geheißen haben. Auch über ein mögliches vorzeitiges Ausscheiden des Baudezernenten aus den genannten Gründen spekuliert die Tageszeitung.

Das sagt die Stadt zu den Vorwürfen

Eine offizielle Äußerung der Stadt zu den Vorwürfen ist nicht Teil des Artikels. ka-news.de bittet daher die Verwaltung um eine Stellungnahme. Hier hält man sich allerdings bedeckt. "Die anonym geäußerte Kritik kann nur von den Absendern selbst erläutert werden", so die Stadt gegenüber der Redaktion. "Als Arbeitgeberin kommentiert die Stadt Karlsruhe entsprechende Wertungen selbstverständlich nicht."

Ein klares Nein antwortet die Stadt allerdings auf die Frage, ob Fluhrer vorzeitig sein Amt niederlegen könnte. "Über Herrn Fluhrers Krankmeldung hinaus liegen der Stadtverwaltung keine anderslautenden Informationen vor. Bürgermeister Daniel Fluhrer ist aktuell krankgeschrieben. Der Oberbürgermeister, Kollegen und Mitarbeitende wünschen ihm baldige Genesung."

"Diese vermeintliche Information überrascht sehr"

Auch zu dem wohl gestörten Verhältnis zwischen OB Frank Mentrup und Fluhrer bezieht die Stadt Stellung: "Oberbürgermeister Frank Mentrup schätzt Baubürgermeister Daniel Fluhrers große Expertise. Im Ringen um die bestmögliche Gestaltung um die Stadt pflegen Oberbürgermeister und Bürgermeister einen offenen, engagierten Austausch, in dem fachliche Kontroversen explizit gewünscht sind."

Karlsruhes Bürgermeister Daniel Fluhrer am Gewinnermodell.
Karlsruhes Bürgermeister Daniel Fluhrer am Gewinnermodell. | Bild: Carsten Kitter

Dies gelte für alle Führungskräfte der Stadt Karlsruhe, ihrer Tochterunternehmen und Beteiligungen. Es sei dem Oberbürgermeister wichtig, dass "auf allen Ebenen sehr fachkundig, gut vorbereitet, entschlossen und zugleich wertschätzend diskutiert und zielorientiert gearbeitet werde", heißt es.

Ob Fluhrer tatsächlich an der Stelle als Leiter des Stadtplanungsamtes interessiert war, möchte die Stadt nicht kommentieren. "Selbstverständlich äußert sich die Stadtverwaltung nicht öffentlich zu Personen, die sich für eine zu besetzende Stelle interessieren oder bewerben. Diese vermeintliche Information aus den BNN überrascht sehr."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (37)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Nachteule
    (1009 Beiträge)

    28.11.2021 08:32 Uhr
    Fluhrer ist ein Fachmann
    dem politische Ränkespielchen zu wider sind. Wer ihn persönlich kennt, weiß, dass er weder eitel, noch autoritär ist und auch keine Sonnenkönigallüren hat. Diese Unterstellungen sind eine bewusste Falschdarstellung seiner Person. Und die Art und Weise, wie die Berichterstattung hier und in den BNN abläuft, ist unterste Schublade!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1201 Beiträge)

    26.11.2021 10:48 Uhr
    Nach der für die Stadt unselige Ära Obert
    kam Fluhrer als eine Offenbarung. Kein nach Jahrzehnten aufgestiegener FDP-Parteikarrierist. Als fachfremder Jurist war Obert völlig fehl am Platz als Baubürgermeister, begleitet von vielen Peinlichkeiten und aufgefallen zumeist durch Stillosigkeit und 0815 Architektur. Fluhrer ist angetreten die Karlsruher Biederlichkeit aufzufrischen und ist fast nur aufgelaufen. In der Verwaltung und bei Mentrup sowieso, der selbst immer wieder in Erscheinung tritt als eitler Narziss und dirigistischer Politiker. Es scheint, dass Mentrup der Sonnenkönig ist, der überall rein- und mitredet und nicht nur deshalb sich immer mal wieder skandalös die Finger verbrennt. Es ist intern bekannt, dass Fluhrer immer wieder blockiert wird, geradezu boykottiert. Seine Vorstellungen passen so einigen nicht. Das hat den (über?)engagierten Herrn Fluhrer wohl gesundheitlich angeschlagen. Ich schätze Burn Out. Ihm wäre anzuraten sich nicht mehr mit Menschen zu umgeben, die ihm alles andere als guttun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6163 Beiträge)

    25.11.2021 22:27 Uhr
    Ich weiß gar nicht...
    ...warum sich hier viele über die Berichterstattung über den Stadtplanungsbürgermeister aufregen. Das es so kommen wußte war klar. Zum einen: wem es in der Küche zu heiß wird, darf nicht Koch werden. Von daher muss der BM dies aushalten. Zum anderen: ein parteiloser BM gilt für alle Parteien als Betriebsunfall. Deswegen gebe ich ihm maximal eine Amtszeit. Und wer meint, dass der StadtplanungsBM als Nachfolger des OBs gehandelt wird. Vetgißt es. Der Nachfolger des OB wird wieder ein Sozialdemokrat sein. Die CDU wird es nicht schaffen, einen geeigneten Kandidaten aufzubauen. Und ein parteiloser wird in KA nie und nimmer OB.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FinnMcCool
    (594 Beiträge)

    26.11.2021 11:21 Uhr
    ich weiss es auch nicht ...
    ... warum sich viele über den Stadtplanungsbürgermeister aufregen.
    Zumal es in diesem Artikel um den Baubürgermeister geht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3414 Beiträge)

    26.11.2021 08:28 Uhr
    ANTWORT AUF "ICH WEISS GAR NICHT...
    Es ist immer die Frage, warum es in der Küche zu heiß wird. Weil man die Hitze am Herd nicht verträgt oder weil ein anderer Koch an einem zündelt? Ich weiß zu wenig, um das im aktuellen Fall zu beurteilen, aber die Tatsache, dass Mentrup hier mal wieder kräftig im Revier von Fluhrer werkelt, lässt mich daran zweifeln, dass es der Herd ist. Mentrup hat oft genug bewiesen, dass er gegen jegliche Vernunft einen ziemlichen Dickschädel hat, wenn ihm eine Nase passt (siehe die Nibelungentreue zu Spuhler am Staatstheater) oder eben nicht passt (siehe entgegen aller Fachleute der Wunsch, den Vertrag mit Weibel am ZKM nicht zu verlängern). Und warum haben wir einen Baubürgermeister, wenn der OB meint, alle wichtigen Dinge selbst machen zu müssen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   likeka
    (652 Beiträge)

    25.11.2021 23:14 Uhr
    PS: OB
    Wenn die nächsten Gemeinderatswahlen nicht plötzlich und unerwartet die SPD wieder nach vorne katapultiert, würde ich mit Ihnen ja folgendes wetten:

    Die nächste OB kommt von den Grünen und ist eine Frau.

    Allerdings sind 8 Jahre eine lange Zeit. Erstmal muss Mentrup diese Zeit voll machen.
    Dazu kommen dann eine Landtagswahl, Kommunalwahlen und auch noch eine Bundestagswahl dazwischen. Wenn man denkt, dass noch vor circa einem halben Jahr die SPD bei 15% stand und Baerbock als Kanzlerin galt, ist nichts ausgeschlossen in Karlsruhe grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   likeka
    (652 Beiträge)

    25.11.2021 23:09 Uhr
    Anstand
    Das hat nichts mit "if you can't stand the heat, get out of the kitchen" zu tun.
    Es geht in dem gesamten Artikel der BNN nicht ein einziges Mal um fachliche Differenzen oder Konflikte in der Sache. Es geht ausschließlich um die Person Fluhrer. Dabei lässt man anonyme Quellen viel dubioses raunen. Zudem sind wir hier nicht im polit. Berlin.

    Die Chance einer Krankschreibung (!) zu nutzen, um anonym mal so richtig zu stänkern ist das eine. Das andere ist, dass die BNN das unkritisch übernehmen. Weder kommen angeblich so geschundene Rathausmitarbeiter zu Wort, noch konnte sich Fluhrer selbst äußern. Das ist unsauber.

    Ähnliches beim Todesfall im Klinikum: In den ersten Artikeln, unter schmissiger Überschrift und prominent platziert,wurden lang und breit diverse Querdenker zitiert. Eine Woche später hat man es dann doch mal geschafft, weit weniger prominent platziert, die Version aus Sicht der Krankenhausmitarbeiter darzustellen. Und siehe da: Der angebliche Skandal scheint keiner zu sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6163 Beiträge)

    26.11.2021 09:44 Uhr
    Ich muss...
    ....lange in die Geschichte der Stadt zurückblicken, um festzustellen, dass wohl noch nie so über einen BM berichtet worden ist. Und das sagt mir, dass wohl einiges dran ist an den Vorwürfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11039 Beiträge)

    26.11.2021 10:47 Uhr
    Ausgerechnet
    aber über den so zu berichten, der die wenigste Zeit hier tätig war und der mit Altlasten wie bei der Stadthalle zu tun bekam? Irgendwas ist immer dran, aber eventuell hätten andere das auch verdient.

    Bei Baubürgermeisterin Salisch hat man sich mit Veröffentlichungen von Leserbriefen begnügt, wobei damals Vorwürfe zu Maßnahmen im Verkehrsbereich kamen, die gar nicht in ihren Aufgabenbereich fielen. Aber ganz wütende Leserbriefe!
    Dann ist sie ja mit dem Trick verschwunden, dass der CDU OB an ihre Stelle einen FPDler setzte und irgendwie die ganzen Ressorts umverteilte. Irgendwann war - wenn ich mich nicht irre - Krankenhaus und Abfallwirtschaft in einem Ressort. Man muss wirklich genau hinschauen, wer welche Aufgabenbereiche wirklich hat. Durch die Internetseiten der Stadt wurde das auch deutlich verbessert. Es gab auch Zeiten, in denen man gar nicht wusste, wer wofür Ansprechpartner und verantwortlich war.

    Ich vermute, dass wieder eine Umverteilung ansteht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   likeka
    (652 Beiträge)

    26.11.2021 09:59 Uhr
    Ersteres stimmt.
    Ersteres stimmt, Ihre Schlussfolgerung würde ich mir aber deshalb nicht zu eigen machen.
    Natürlich kann es sein, dass die charakterlichen Vorwürfe stimmen. Es kann aber eben genauso gut sein, dass jemand auf unsaubere Weise die Gunst der Krankschreibung nutzen will.

    Folglich halte ich die Art der Berichterstattung nicht für angemessen. Über die "Qualität" eines Teils der Vorwürfe habe ich ja an anderer Stelle schon geschrieben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben:
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen