8  

Karlsruhe "Auto-Konzerte" starten in Karlsruhe: Haftbefehl und Culcha Candela treten auf dem Messeparkplatz auf

Auf dem Messeparkplatz werden bald wieder Konzerte veranstaltet: Analog zu Autokinos finden dort 850 Fahrzeuge vor der "Drive-In-Kulturbühne" einen Platz. Das Line-up ist schon teilweise bekannt: Beatrice Egli, Fritz Kalkbrenner, Markus Maria Profitlich, Culcha Candela und Haftbefehl werden dort in den kommenden Wochen Konzerte geben

Für die geplanten "Auto-Konzerte" geht die Messe Karlsruhe eine Partnerschaft mit der Arbeitsgemeinschaft "Drive-In Kulturbühne" ein. Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, dazu: "Ich war sofort begeistert von der Idee der Arbeitsgemeinschaft, da Kunst und Kultur besonders unter den Corona-Einschränkungen leiden".

Platz für 850 Autos auf der Konzertfläche

Von der benötigten Bühnen- und Lichttechnik über die Planung der Infrastruktur und Logistik bis hin zur eigentlichen Programmplanung, dem Buchen von Acts und dem Ticketing sind mehrere Firmen involviert. "Wir freuen uns sehr, schon bald die ersten Künstler auf unserer Kulturbühne begrüßen zu dürfen und gleichzeitig den Menschen wieder die Möglichkeit zu geben, Konzerte erleben und genießen zu können" äußert sich Mitinitiator Florian Vitez.

(Symbolbild) | Bild: Ingo Rothermund

Da auch hier die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln notwendig ist, wird Live Entertainment vor zirka 850 Autos pro Veranstaltung geboten. Neben dem Schwerpunkt Musik sind auch Comedy, Theater und Live-Hörspiele im Programm. Erste Künstler und Kulturinstitutionen haben ihren Auftritt zugesagt, so dass die Kulturbühne am 12. Juni starten kann.

Unter anderem werden Beatrice Egli (12.06.), Fritz Kalkbrenner (13.06.), Markus Maria Profitlich (14.06.), Culcha Candela (03.07.) und Haftbefehl (24.07.) auftreten. Die Arbeitsgemeinschaft plant, die Bühne bis Ende August mit drei bis fünf Vorstellungen pro Woche zu bespielen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   SamBaisy
    (1 Beiträge)

    30.05.2020 10:20 Uhr
    what a bullshit
    klar versucht die Veranstaltungsbranche Ihr Geschäft am Laufen zu halten.
    Das ist richtig und nachvollziehbar. Aber die ach so kreative Idee von Autokonzerten entbehrt jeglichem was ein Konzert / Event ausmacht.
    Die Vorstellung in einer Karre zu sitzen und einem Konzert zu folgen lässt mich schaudern.
    Spendet lieber euer Geld den ansässigen Kulturbetrieben anstatt es zwielichtigen Veranstaltern in den Rachen zu schieben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (329 Beiträge)

    30.05.2020 06:20 Uhr
    Und ich dachte,
    Autos sind böses Teufelswerk und deren Besitzer skrupellose Umweltzerstörer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (438 Beiträge)

    30.05.2020 11:23 Uhr
    Ich verlange ermäßigten Eintritt
    für E-Fahrzeuge! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (367 Beiträge)

    29.05.2020 21:26 Uhr
    Man könnte auch auf die Autos verzichten und die 1700 Besucher (oder ein paar mehr ) so aufs Gelände lassen. Das Risiko bei einer Außenveranstaltung wäre wohl sehr überschaubar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2385 Beiträge)

    29.05.2020 19:26 Uhr
    Ohne die "bösen" Autos
    ginge derzeit im Kulturbereich praktisch gar nichts mehr. Corona statt Greta.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1577 Beiträge)

    30.05.2020 11:20 Uhr
    Kulturbereich
    sagt einer, dessen höchstes Kulturgut ein Wandteppich mit einem röhrenden Hirsch im Wohnzimmer ist und natürlich eine gehäkelte Schutzhülle für die Rolle Klopapier auf der Rückbank seine beige-braunen Passats
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svantovit
    (136 Beiträge)

    29.05.2020 19:52 Uhr
    Kulturbereich
    Was geht denn derzeit, im besagten Kulturbereich dank des Automobils?
    Ist sicher Geschmackssache in seiner Karre sitzend, einem Konzert zu lauschen. Dass dabei wirklich Stimmung aufkommt... naja
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ein_Wanderer
    (423 Beiträge)

    29.05.2020 20:27 Uhr
    Ist natürlich Geschmackssache
    Aber alles andere ist abgesagt und bleibt erst mal verboten. Besser so bevor gar nichts geht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.