Karlsruhe Mühlburger Tor: Auto gerät auf Tramgleise und erfasst zwei Fußgänger

Ein 26-jähriger Autofahrer hat am Samstagabend in Karlsruhe zwei Menschen mit seinem Fahrzeug angefahren und schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, sei das Auto auf der Kaiserallee aus bisher ungeklärter Ursache in Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Mühlburger Tor" in Fahrtrichtung Entenfang von der Straße abgekommen und auf die Schienen der Straßenbahn geraten, wo es eine 60-jährige Frau und einen 56-jährigen Mann erfasste, die gerade die Gleise überquerten. Danach prallte der Wagen frontal gegen eine Tram der Linie S2.

Der Rettungsdienst brachte die schwerverletzten Fußgänger in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und die 15 Passagiere in der Straßenbahn blieben unverletzt. Da es Hinweise gebe, dass der Autofahrer am Steuer eingeschlafen sein könnte, wurde sein Führerschein einbehalten.

Am Pkw entstand Schaden von etwa 15.000 Euro, er musste abgeschleppt werden. An der Straßenbahn entstand nach Polizeiangaben ebenfalls Sachschaden von schätzungsweise 15.000 Euro. Der Straßenbahnverkehr war bis etwa 21.15 Uhr beeinträchtigt.

Die genaue Unfallursache wird aktuell noch ermittelt. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise bei den Beamten der Verkehrsunfallaufnahme unter der Telefonnummer 0721/944840.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen