8  

Stuttgart Impf-Priorisierung soll komplett aufgehoben werden - aber nur in den Arztpraxen

In Hausarztpraxen in Baden-Württemberg soll die Priorisierung für alle Impfstoffe aufgehoben werden. Dies solle nach einem gemeinsamen Beschluss des Sozialministeriums und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg ab kommendem Montag gelten, wie das Ministerium der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" bestätigte (Mittwoch).

Niedergelassene  Ärzte dürfen demnach ab dem 17. Mai selbst priorisieren. Sie können alle Personen über 16 beziehungsweise 18 Jahren impfen, sofern Impfstoff verfügbar ist.

Zugleich werde in den Impfzentren die gesamte in der Coronaimpfverordnung aufgeführte Prioritätengruppe 3 geöffnet, hieß es weiter. Dazu zählen auch diejenigen, die aus beruflichen Gründen eine Impfberechtigung erhalten.

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BMWFahrer
    (611 Beiträge)

    14.05.2021 07:51 Uhr
    Aufhebung der Priorisierung in den Praxen
    ändert de Facto gar nichts. Erstens kriegen die Arztpraxen ohnehin nur geringe Mengen Impfstoff. Zweitens sind die Entscheidungen der Ärzte von niemandem kontrollier- oder prüfbar.

    Es wird jetzt schon so sein, dass die Hausärzte erst ihre eigenen Familienmitglieder, dann die Kumpels aus dem Goldclub und dann die Privatpatienten impfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Burgman
    (41 Beiträge)

    14.05.2021 06:42 Uhr
    Das wird immer blöder
    Das bei vielen Politikern denken Glücksache ist was man ja nun seid der Pandemie. Aber dass sie so glücklos sind hätte ich nicht gedacht.
    Warum gibt es bei Politiker/innen keine Probezeit?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1302 Beiträge)

    14.05.2021 07:20 Uhr
    Probezeit bei Politikern
    würde dazu führen das bereits nach 5 Arbeitstagen ein Wiederkommen nicht erwünscht ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (333 Beiträge)

    13.05.2021 07:58 Uhr
    Flickenteppich
    ...hört sich mal wieder super an! Leider gibt es in den Praxen nächste Woche NUR Zweitimpfstoff zumindest Biontech! Astra zeneca gibt es soviel man will! Das sollte man fairerweise doch den Leuten sagen!!! Eine völlig falsche Vorgehensweise. Hier keine Priorität dort schon. Der Kollaps der Hausarztpraxen ist vorprogrammiert... leider macht es den Anschein, dass manche Entscheidungsträger immer noch nicht dazu gelernt zu haben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hadda
    (46 Beiträge)

    12.05.2021 19:09 Uhr
    ... die Beschäftigten der Arztpraxen
    setzen sich demnächst in ein sicheres Ausland ab. Die werden aufgrund massiver Anfragen und fehlendem Impfstoff hohl drehen. Hoffentlich werde ich in den nächsten Tagen nicht krank- telefonisch werde ich nicht durchkommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (352 Beiträge)

    13.05.2021 11:32 Uhr
    Jede
    Praxis kann sich das nach Belieben selbst einteilen. Manche impfen lieber einfach gar nicht und machen Business as usual. Andere pferchen weiter Wartende in überfüllte Wartezimmer - eine "Super-Stratiegie" dieser Profis des Gesundheitswesens 14 Monate nach Pandemiebeginn.
    Denn: Ärzte haben ganz offenbar alle Freiheiten, da scheint es reine Glücksache zu sein, ob und wie sich eine Praxis in der Pandemie engagiert oder nicht.
    Mein Dank an alle, die dies tun.
    Habe sehr unterschiedliches erlebt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1245 Beiträge)

    12.05.2021 15:32 Uhr
    .....man sollte den
    wohlgefälligen "Sesselfurzern" solange in den Hintern treten, bis sie genügend Impfstoff (egal von welchem Hersteller) besorgt haben. Dann braucht es die Priorisierung nicht mehr, sämtliche Ärzte könnten drauflos impfen und alle wären (vermutlich) glücklich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (553 Beiträge)

    12.05.2021 10:21 Uhr
    Mögen die Spiele beginnen
    Jetzt gehts lohos, jetzt gehts lohos....!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.